Zweiter Lernatelier

Clara-Stiftung unterstützt Herlinsbachschule mit 5000 Euro

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juli 2019

Elternbeiratschef Frank Metzler (hinten, von links) mit Martin Baur, Katja Zagermann, Silke Moser und den Schülern Luca, Leen, Miley, Leni und Tabea. ©Andreas Buchta

Das zweite Lernatelier in der Herlinsbachschule wird eingerichtet. Das hat die Glückauf Clara Stiftung mit ihrer Spende von 5000 Euro ermöglicht.

Die Herlinsbachschule richtete ihr zweites Lern­atelier ein, nicht zuletzt mit einer Spende der Glückauf Clara Stiftung. Die Lernateliers sind zum Arbeiten in Deutsch und Mathematik in kleinen Gruppen vorgesehen. Der Lernstoff ist nach Lernfortschritten farblich markiert. Ein drittes Lernatelier wird nach den Sommerferien folgen.

Martin Baur überbrachte am Donnerstag offiziell eine 5000-Euro-Spende der Glückauf Clara Stiftung für das zweite Lernatelier. »Sie sehen, Ihre Spende ist gut angelegt«, sagte die kommissarische Schulleiterin Silke Moser. Das neue Atelier ist für die künftigen Zweitklässler bestimmt. Das erste Lernatelier ist bereits seit Januar installiert und wird von den jetzigen Zweitklässlern eifrig genutzt. Ein drittes soll in den Ferien hinzukommen.

- Anzeige -

Genutzt von zwei Parallelklassen

Jedes Stockwerk eine Klassenstufe: Das ist das Raumkonzept der Herlinsbachschule. Zwischen den jeweils zwei Klassenzimmern einer Klassenstufe liegen die Lernateliers. Sie können von beiden Parallelklassen genutzt werden. Wie kam’s zu der Idee der Lernateliers? »Wir haben uns im letzten Schuljahr im Kollegium Gedanken gemacht, wie wir jedem Kind, zumindest punktuell, eine passende Lernumgebung schaffen können«, erinnerte sich Moser.

Dann kamen die jungen »Experten« zu Wort, die schon ein halbes Jahr im Lernatelier arbeiten. So berichtete Tabea, dass sie nur in kleinen Gruppen den Raum benutzen dürften. »Damit es leise ist.« Mitschüler Leen pflichtete bei: »Wir müssen leise sein, weil sich viele nicht konzentrieren können, wenn’s laut ist.« Und Miley fand es toll, dass die Lernmaterialien in den Regalen farbig nach Schwierigkeit sortiert sind. Schule verändere sich, stellte Silke Moser fest. Sie sieht in den Lernateliers eine »tolle Chance« zu individueller Förderung. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

07.12.2019
Oberwolfach
Den Schwarzwald noch bunter machen und mehr Musikkultur in die Region bringen, das will der neu gegründete Oberwolfacher Verein „Buntwald“. Erstes Projekt, das die zehn Gründungsmitglieder anpacken, ist ein zweitägiges Festival im Juli im Mitteltal.  
07.12.2019
Mittleres Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag.
07.12.2019
Steinach - Welschensteinach
Sehr gut besucht war der Weihnachtsmarkt am Dienstag rund um den Dorfladen in Welschensteinach. 
07.12.2019
Steinach - Welschensteinach
Sehr gut besucht war der Weihnachtsmarkt am Dienstag rund um den Dorfladen in Welschensteinach. 
07.12.2019
Hausach
Wie geht es mit dem Waldkindergarten weiter? Wird der Burgturm geöffnet? Wann werden eigentlich die ersten Schulcontainer überflüssig und was geschieht mit ihnen? In der sechseinhalbstündigen Haushaltsberatung des Gemeinderats gab es viele interessante Infos.
07.12.2019
Schiltach
Drei Kleinkunst-Abende stehen in der Wintersaison im Schiltacher Treffpunkt an. Das Programm reicht von Comedy über Mundart bis hin zur Musik. Start ist am Samstag, 18. Januar, mit dem Soloprogramm „Der große Heinz Erhardt“. 
07.12.2019
Hausach
Das Land Baden-Württemberg schreibt für größere Schadenslagen einen Einsatzleitwagen vor – finanziert aber nicht deren Beschaffung. Der DRK-Kreisverband hat sich nun mit Hilfe vieler Sponsoren so einen Wagen zugelegt und diesen gestern vorgestellt. 
06.12.2019
Schenkenzell
Freibadbesucher müssen ab 2020 im Oberen Kinzigtal mit höheren Eintrittspreisen zwischen sechs und zehn Prozent rechnen. Der Schenkenzeller Gemeinderat segnete die Erhöhung in der vergangenen Sitzung ab, am Mittwoch sind die Gebühren noch Thema im Schiltacher Gemeinderat
06.12.2019
Haslach im Kinzigtal
Der Haslacher Nikolaus ist mit seinem Gefolge für alle Generationen da. Am Freitag hatte er am frühen Abend seinen großen Auftritt auf dem Markplatz, wohin vor allem viele Kinder mit ihren Eltern gekommen waren. Aber auch Senioren besuchte er. 
06.12.2019
Bad Rippoldsau-Schapbach
„Adventsstimmung“ lautete das Motto am ersten Adventssonntag im Waldkulturhaus im Bad Rippoldsauer Holzwald, wo auch das erste Fenster des Adventskalenders geöffnet wurde.
06.12.2019
Wolfach-St. Roman
Die Schülerbeförderung bescherte dem Rat am Mittwoch erneut rappelvolle Zuhörerreihen – und ein enttäuschtes Statement der St. Romaner Elterninitiative. Sauer aufgestoßen war den Eltern vor allem die fehlende Kommunikation.
06.12.2019
Serie
Ob Handwerk, Industrie oder Studium: Die Besten ihrer Fächer wurden zum Abschluss ihrer Ausbildung ausgezeichnet. Wir stellen sie vor. Heute: Nico Schiele, einer der Innungsbesten der Kraftfahrzeugmechatroniker Ortenau, Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!