Zweiter Lernatelier

Clara-Stiftung unterstützt Herlinsbachschule mit 5000 Euro

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juli 2019

Elternbeiratschef Frank Metzler (hinten, von links) mit Martin Baur, Katja Zagermann, Silke Moser und den Schülern Luca, Leen, Miley, Leni und Tabea. ©Andreas Buchta

Das zweite Lernatelier in der Herlinsbachschule wird eingerichtet. Das hat die Glückauf Clara Stiftung mit ihrer Spende von 5000 Euro ermöglicht.

Die Herlinsbachschule richtete ihr zweites Lern­atelier ein, nicht zuletzt mit einer Spende der Glückauf Clara Stiftung. Die Lernateliers sind zum Arbeiten in Deutsch und Mathematik in kleinen Gruppen vorgesehen. Der Lernstoff ist nach Lernfortschritten farblich markiert. Ein drittes Lernatelier wird nach den Sommerferien folgen.

Martin Baur überbrachte am Donnerstag offiziell eine 5000-Euro-Spende der Glückauf Clara Stiftung für das zweite Lernatelier. »Sie sehen, Ihre Spende ist gut angelegt«, sagte die kommissarische Schulleiterin Silke Moser. Das neue Atelier ist für die künftigen Zweitklässler bestimmt. Das erste Lernatelier ist bereits seit Januar installiert und wird von den jetzigen Zweitklässlern eifrig genutzt. Ein drittes soll in den Ferien hinzukommen.

- Anzeige -

Genutzt von zwei Parallelklassen

Jedes Stockwerk eine Klassenstufe: Das ist das Raumkonzept der Herlinsbachschule. Zwischen den jeweils zwei Klassenzimmern einer Klassenstufe liegen die Lernateliers. Sie können von beiden Parallelklassen genutzt werden. Wie kam’s zu der Idee der Lernateliers? »Wir haben uns im letzten Schuljahr im Kollegium Gedanken gemacht, wie wir jedem Kind, zumindest punktuell, eine passende Lernumgebung schaffen können«, erinnerte sich Moser.

Dann kamen die jungen »Experten« zu Wort, die schon ein halbes Jahr im Lernatelier arbeiten. So berichtete Tabea, dass sie nur in kleinen Gruppen den Raum benutzen dürften. »Damit es leise ist.« Mitschüler Leen pflichtete bei: »Wir müssen leise sein, weil sich viele nicht konzentrieren können, wenn’s laut ist.« Und Miley fand es toll, dass die Lernmaterialien in den Regalen farbig nach Schwierigkeit sortiert sind. Schule verändere sich, stellte Silke Moser fest. Sie sieht in den Lernateliers eine »tolle Chance« zu individueller Förderung. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

25.01.2020
Mittleres Kinzigtal
Jeden Samstag gibt es einen ironisch-satirischen Wochenrückblick der Kinzigtal-Redakteure. Dieses Mal geht es um dreiste Baustellenbesucher, einen akribisch genauen Kassenbucheintrag und die Startschwierigkeiten im renovierten Steinacher Rathaus.
25.01.2020
Hausach
Seit mehr als zwei Jahren berichten wir immer am letzten Samstag im Monat, was sich am Kinzigtalbad und am Hausacher Freibad getan hat. Auch mit unserem 26. Baustellenbesuch halten wir unsere Leser auf dem Laufenden.
25.01.2020
Kleinkunstabend am Haslacher Bildungszentrum
Der zweite Kleinkunstabend im Haslacher Bildungszentrum zeigte am Mittwoch sehr eindrucksvoll, welche große Bandbreite die jungen Künstler zu bieten haben. Es wurde musiziert, getanzt und es gab auch Schauspieleinlagen. 
25.01.2020
Hornberg
Neben dem strammen Programm der Buchenbronner Hexen in Hornberg laufen auch die Vorbereitungen für die eigenen Veranstaltungen auf Hochtouren. Hexenball und Kindernachmittag mit Malwettbewerb werden vorbereitet.
25.01.2020
Hofstetten
Für das Hofstetter Altenwerk ist der Jahresabschluss stets ein besonderer Tag.
25.01.2020
Hornberg-Niederwasser
Das katholische Pfarrhaus in Niederwasser wird verkauft. Das Offenburger Tageblatt traf sich mit dem ehemaligen Ortsvorsteher Bernhard Dold. Der historisch Interessierte weiß auch deshalb um die Geschichte des Gebäudes.
25.01.2020
Steinach
Luisa Mellert ist seit Ende des vergangenen Jahrs die neue Jugendbetreuerin in Steinach. Neben der „Verlässlichen Grundschule“ und der Hausaufgabenbetreuung gehört die Arbeit in den Jugendtreffs zu ihren Hauptaufgaben.    
24.01.2020
Wolfach
Zum Start ins neue Jahr tauschten Heike Zwikirs und Barbara Plaasch ihre Rollen in der Caritas Sozialstation Kinzig/Gutachtal. Als neue Pflegedienstleiterin gehört zu Zwikirs’ Aufgaben auch die Vorbereitung des Umzugs des Büros in den Pflegeheim-Neubau nach Oberwolfach.
24.01.2020
Haslach im Kinzigtal
Das Regierungspräsidium (RP) Freiburg stellt  – wie von Bürgermeister Philipp Saar angekündigt (wir haben berichtet) – den aktuellen Planungsstand der Haslacher Ortsumfahrung (B 33) am Mittwoch, 12. Februar, ab 18.30 Uhr in der Stadthalle Haslach vor.
24.01.2020
Schiltach/Mittleres Kinzigtal
Ein neues Regionalbudget soll Kleinprojekte in den Leader-Regionen unterstützen und den ländlichen Raum stärken. Dazu sind nun weitere Details bekannt geworden
24.01.2020
Planzahlen der Eigenbetriebe
Im Haslacher Gemeinderat ging es am Dienstagabend bei der Verabschiedung des Haushalt 2020 der Kommune auch um den Etat der Eigenbetriebe. 
24.01.2020
Wolfach
Stolze 50 wird das Wolfacher Narrenblättle mit der aktuellen Ausgabe, die ab sofort in mehreren Geschäften zu haben ist. Im Jubiläums-Blättle blicken die Macher zurück und werben um neue kreative Köpfe zur Unterstützung des Teams.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -