Gutach

Claus Grimm ist neuer Oberturnwart des TuS Gutach

Autor: 
Susanne Heinzmann
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Mai 2019

Der Vorstand des TuS Gutach im 118. Vereinsjahr: (von links) Rolf Hartmann (Ski), Christian Lehmann (Handball), Claus Grimm (Turnen), Martin Wöhrle (2. Vorsitzender), Oliver Wöhrle (Beisitzer), Martin Heinzmann (1. Vorsitzender), Michael Walter (stellv. Jugendleiter), Anke Haas (Schriftführer), Felix Grimm (Beisitzer) und Alexander Wöhrle (Kasse) ©Susanne Heinzmann

Der TuS Gutach ist mit 1220 Mitgliedern der größte Verein Gutachs und hat im vergangenen Vereinsjahr erneut an Mitgliedern zugelegt. Vorsitzender Martin Heinzmann freute sich bei der Hauptversammlung am Freitag sichtlich über einen voll besetzten »Löwen«.

Die Mitglieder interessieren sich für ihren TuS Gutach, das wurde bei der Hauptversammlung am Freitag im Gasthaus »Löwen« deutlich – und das Angebot hat auch im 118. Vereinsjahr nichts an Attraktivität verloren. In mehr als zwanzig Gruppen wird Sport getrieben: vom Turnen über Karate und Badminton bis Gymnastik. Das Angebot reicht vom »Eltern-Kind-Turnen«, in dem die Zweijährigen mit Unterstützung der Eltern die ersten Sporterfahrungen sammeln bis zur Riege »Ü50«, in der die Sportler bis weit jenseits der 80 Woche für Woche ihr Übungsprogramm absolvieren. 

Hinzu kommen 19 Handballmannschaften und eine große Skiabteilung, die im Bezirk III des Schwarzwalds immer wieder durch Erfolge aufhorchen lässt. Mit Alessia und Franka Panduritsch sowie Paul Hartmann hat der TuS sogar drei Skifahrer, die den Sprung in den Landeskader Baden- Württemberg geschafft haben.

Fünf Bausteine

- Anzeige -

Fünf Bausteine nannte Martin Heinzmann als Grundlage für eine gute Vereinsstruktur: altersgerechte und ausgewogene Mitgliederstruktur, ehrenamtliches Engagement, ein attraktives Angebot, eine gute Ausstattung mit Sportstätten und nicht zuletzt brauche  es ausgewogene Finanzen, um das kleine Unternehmen TuS Gutach am Laufen zu halten. 

Trotz eines kleinen Verlusts, den die Kasse von Alexander Wöhrle aufwies, waren die Mitglieder zufrieden mit der Kassenführung. »Wir wollen keine Gewinne erwirtschaften«, betonte Kassierer Alexander Wöhrle: »Wir investieren das Geld wieder in unsere Mitglieder und deren Ausrüstung.« Aufgrund solcher Anschaffungen war auch das kleine Defizit in der Kasse zu erklären. 
Bürgermeister Siegfried Eckert beglückwünschte die TuS-Mannschaft zu ihrem guten Miteinander aller Generationen. 

»TuS-Urgestein«

Da der Posten des Oberturnwarts bei der letztjährigen Generalversammlung nicht besetzt werden konnte, hatten die Mitglieder noch eine Ergänzungswahl durchzuführen: Mit Claus Grimm, den Heinzmann als »TuS-Urgestein« bezeichnete, konnte man im Lauf des letzten Jahres einen engagierten TuS-ler finden, der diese Aufgabe nach Meinung der Mitglieder gut ausfüllen wird. Er bekam jedenfalls ein einstimmiges Votum und wurde mit großem Applaus in den TuS-Vorstand aufgenommen.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Mittleres Kinzigtal
Die aus Hausach stammende Gynäkologie-Professorin Sara Brucker hatte in Tübingen die erste Gebärmuttertransplantationen in Deutschland geleitet. Und nun ist sie überglücklich, dass in diesem Jahr schon zwei Kinder nach ihrem Eingriff gesund zur Welt kamen.  
vor 1 Stunde
Wolfach
Wolfachs Kinzigflößer packten in den vergangenen Wochen in Neumühl an, um ein neues Schaufloß zu erstellen.  
vor 1 Stunde
Matrose aus Schiltach
Der Schiltacher Friedrich Trautwein war Matrose im Ersten Weltkrieg und an der letzten Aktion der deutschen Truppen 1918/19 beteiligt – der Ausfahrt der zur Übergabe an die Engländer vorgesehenen deutschen Flotte nach Scapa Flow, die dann im Juni 1919 selbstversenkt wurde.
vor 5 Stunden
Anlagenmechanikerin-Azubi
Die Steinacherin Katharina Brucher (20) ist die Innungsbeste unter den Anlagenmechanikern in diesem Jahrgang. Nach ihrer Ausbildung bei Fritz Sanitär in Offenburg wechselte sie zu ihrem Familienbetrieb Brucher Energiesysteme.
vor 8 Stunden
Schiltach
Die Schiltacher Flößer sind im Einsatz: Sie richten gerade den in die Jahre gekommenen Stützfuß des Gambers und die Hölzer an der Lehwiese wieder her.
vor 11 Stunden
Arschbomben und Staffelschwimmen
Trotz nicht so guter Wettervorhersagen fand das Schwimmbadfest der DLRG Steinach am Samstag. Beim Fest fanden mit dem Arschbombenwettbewerb und dem Staffelschwimmen zwei Wettbewerbe statt, die dann auch einen guten Zuspruch hatten.
vor 12 Stunden
Gutach
Mit dem Dorfstaffellauf und dem Handwerkervesper endet heute die Gutacher Dorfsportwoche. 
vor 12 Stunden
331 Motorräder in Wolfach
Mehr Teilnehmer als in den Jahren zuvor und mehr Touren auf eigene Faust – das ist die Bilanz des 23. Schwarzwald-Biker-Weekends, inklusive Biker-Week. 331 Motorräder waren in diesem Jahr in Wolfach zu Gast. Am Samstag ging die Woche der Motorräder zu Ende.
vor 16 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
109 Blutkonserven wurden am Freitag in der Schapbacher Festhalle gefüllt. Der Ortsvereins-Vorsitzende ­Ludwig Kern zeigte sich zufrieden. 
vor 23 Stunden
Umfahrung
Die »Interessengemeinschaft (IG) B 33/B 294 – für die beste Umfahrung von Haslach« und Landwirte haben die mit einfachen Mitteln dargestellte Visualisierung der geplanten Brücke im Westen wieder abgebaut. Zudem wird IG-Sprecher Wolfgang Schmid in einer Pressemitteilung noch einige Anmerkungen los.
23.06.2019
Einweihung in Schenkenzell-Kaltbrunn
Geduscht wird beim Kaltbrunner Sportclub künftig komfortabler als bisher. Und das haben sich die Kicker redlich verdient. Mit viel Eigenarbeit und Unterstützung bauten sie ein Sanitärhaus für die eigenen Sportler und ihre Gäste.  
23.06.2019
Oberwolfach/Schiltach
Auch in diesem Jahr öffnen Bauerngärten entlang der Bauerngartenroute wieder ihre Tore. So unter anderem in Oberwolfach und in Schiltach. Erster Termin für eine Besichtigung ist Mittwoch, 26. Juni. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.