Gutach

Claus Grimm ist neuer Oberturnwart des TuS Gutach

Autor: 
Susanne Heinzmann
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Mai 2019

Der Vorstand des TuS Gutach im 118. Vereinsjahr: (von links) Rolf Hartmann (Ski), Christian Lehmann (Handball), Claus Grimm (Turnen), Martin Wöhrle (2. Vorsitzender), Oliver Wöhrle (Beisitzer), Martin Heinzmann (1. Vorsitzender), Michael Walter (stellv. Jugendleiter), Anke Haas (Schriftführer), Felix Grimm (Beisitzer) und Alexander Wöhrle (Kasse) ©Susanne Heinzmann

Der TuS Gutach ist mit 1220 Mitgliedern der größte Verein Gutachs und hat im vergangenen Vereinsjahr erneut an Mitgliedern zugelegt. Vorsitzender Martin Heinzmann freute sich bei der Hauptversammlung am Freitag sichtlich über einen voll besetzten »Löwen«.

Die Mitglieder interessieren sich für ihren TuS Gutach, das wurde bei der Hauptversammlung am Freitag im Gasthaus »Löwen« deutlich – und das Angebot hat auch im 118. Vereinsjahr nichts an Attraktivität verloren. In mehr als zwanzig Gruppen wird Sport getrieben: vom Turnen über Karate und Badminton bis Gymnastik. Das Angebot reicht vom »Eltern-Kind-Turnen«, in dem die Zweijährigen mit Unterstützung der Eltern die ersten Sporterfahrungen sammeln bis zur Riege »Ü50«, in der die Sportler bis weit jenseits der 80 Woche für Woche ihr Übungsprogramm absolvieren. 

Hinzu kommen 19 Handballmannschaften und eine große Skiabteilung, die im Bezirk III des Schwarzwalds immer wieder durch Erfolge aufhorchen lässt. Mit Alessia und Franka Panduritsch sowie Paul Hartmann hat der TuS sogar drei Skifahrer, die den Sprung in den Landeskader Baden- Württemberg geschafft haben.

Fünf Bausteine

- Anzeige -

Fünf Bausteine nannte Martin Heinzmann als Grundlage für eine gute Vereinsstruktur: altersgerechte und ausgewogene Mitgliederstruktur, ehrenamtliches Engagement, ein attraktives Angebot, eine gute Ausstattung mit Sportstätten und nicht zuletzt brauche  es ausgewogene Finanzen, um das kleine Unternehmen TuS Gutach am Laufen zu halten. 

Trotz eines kleinen Verlusts, den die Kasse von Alexander Wöhrle aufwies, waren die Mitglieder zufrieden mit der Kassenführung. »Wir wollen keine Gewinne erwirtschaften«, betonte Kassierer Alexander Wöhrle: »Wir investieren das Geld wieder in unsere Mitglieder und deren Ausrüstung.« Aufgrund solcher Anschaffungen war auch das kleine Defizit in der Kasse zu erklären. 
Bürgermeister Siegfried Eckert beglückwünschte die TuS-Mannschaft zu ihrem guten Miteinander aller Generationen. 

»TuS-Urgestein«

Da der Posten des Oberturnwarts bei der letztjährigen Generalversammlung nicht besetzt werden konnte, hatten die Mitglieder noch eine Ergänzungswahl durchzuführen: Mit Claus Grimm, den Heinzmann als »TuS-Urgestein« bezeichnete, konnte man im Lauf des letzten Jahres einen engagierten TuS-ler finden, der diese Aufgabe nach Meinung der Mitglieder gut ausfüllen wird. Er bekam jedenfalls ein einstimmiges Votum und wurde mit großem Applaus in den TuS-Vorstand aufgenommen.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Gutach
Ansgar Barth ist Heimatforscher und Ehrenbürger in Gutach. Zu den Schwerpunkten seiner Forschung gehört auch das Thema Tracht. Im Vorfeld des Trachtentags, morgen, Sonntag, im Vogtsbauernhof, sprachen wir mit dem Gutacher zum Thema.
vor 20 Stunden
Hofstetten
Der Astronomische Verein Ortenau (AVO) lädt heute, Samstag, ab 19 Uhr wieder zur »Hofstetter Sternennacht« auf den Tochtermannsberg ein.
21.09.2019
OT Serie im Jubiläumsjahr - 100 Jahre Kino Haslach (3)
Seit 100 Jahren sind die Haslacher in der glücklichen Lage, ein Kino in ihrer Gemeinde zu haben. Anlässlich des Jubiläums gibt es im OT eine wöchentliche Serie rund um das Kino. Heute geht es um den technischen Fortschritt im Kino.
21.09.2019
Geschichte des Wolfacher Unternehmens
»Wo unsere Geschichte begann, sehen wir auch eine erfolgreiche Zukunft«, betont Pascal Schiefer. Die Carl Leipold GmbH feiert in diesem Jahr ihr 100-Jähriges. 1919 bei Triberg gegründet, zog das Unternehmen 1927 in die Wolfacher Vorstadt, und dort ist es auch heute noch.
21.09.2019
Kinzigtal
15 Jugendliche aus der Seelsorgeeinheit Haslach weilten zur Firmvorbereitung eine Woche in Taizé.
21.09.2019
Haushalt verabschiedet
Der Zweckverband Gewerbegebiet Interkom Steinach/Raumschaft Haslach hat in seiner Sitzung am Donnerstag die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für 2019 verabschiedet.
21.09.2019
Hornberg
»Impulse geben, die Ehrenamtlichen unterstützen und schulen und Projekte für Hornbergs Kinder und Jugendliche entwickeln: Das alles gehört zu den Aufgaben der neuen CVJM-Sekretärin Magdalena Gramer, die seit zweieinhalb Monaten im Amt ist, und morgen, Sonntag, im Gottesdienst um 10 Uhr eingesegnet...
21.09.2019
Haslach im Kinzigtal
An der Aktion »Heiß auf Lesen« beteiligten sich in den Sommerferien in Haslach insgesamt 43 Kinder, die zusammen 328 Bücher ausliehen. Am Mittwoch wurde nun verraten, wer am die größte »Leseratte« war.  
21.09.2019
Haslach im Kinzigtal
Der Haslacher Eugen Oberfell ist seit vier Jahrzehnten bei der Volksbank Mittlerer Schwarzwald. Er hat zwei Fusionen und die Euro-Umstellung 2001 entscheidend mitgestaltet. Nun wurde ihm für die langjährige Treue gedankt.  
20.09.2019
Schiltach
Ulrike Stein und Gabi Herrmann-Biegert sowie Mathias John begleiten Jugendliche der Stadt im Jugendtreff. In jungen Jahren Beziehungen aufbauen, erleichtert den späteren Jugendlichen Hilfe bei Problemen von bereits bekannten Vertrauenspersonen anzunehmen. 
20.09.2019
Hausach
Eine Hausacherin legte vor ihrem morgigen 75. Geburstag Blumen an den Gedenksteinen dreier Soldaten auf dem Hausacher Friedhof nieder. Dem Offenburger Tageblatt erzählte sie die berührende Geschichte ihrer Geburt am 22. September 1944.
20.09.2019
Steinach
Wie es um die geplante Abfahrt von der B-33 ins Gewerbegebiet »Interkom« stehe, wollte ein Bürger am Donnerstag in der Sitzung des Zweckverbands Interkom Steinach/Raumschaft wissen. »Das Projekt ruht«, sagte der Zweckverbandsvorsitzende Nicolai Bischler und erklärte, dass es Gespräche mit dem...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.