Hauptversammlung der Gesamtwehr Steinach

Clemens Neumaier will 2020 als Kommandant aufhören

Autor: 
Gotthard Müller
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. März 2018
Verknüpfte Artikel ansehen

Beförderungen (von links): Manuel Schwendemann, Kommmandant Clemens Neumaier, Bürgermeister Nicolai Bischler, Benedikt Meßmer junior, Dominik Himmelsbach und stellvertretender Kommandant Bernhard Obert. ©Gotthard Müller

In der Hauptversammlung der Gesamtwehr der Feuerwehr Steinach im Gerätehaus Steinach wurde von einem arbeitsreichen Jahr mit sehr vielen unterschiedlichen Einsätzen berichtet.

Clemens Neumaier kündigte an, dass er ab 2020 nicht mehr für das Amt als Gesamtkommandant und als Abteilungskommandant zur Verfügung stehe. Nach zehn Jahren Steinacher Abteilungskommandant und nach 15 Jahren als Gesamt- und Ateilungskommandant will er diese Ämter in jüngere Hände geben.  

Der Wohnungsbrand in der Kolpingstraße bezeichnete Neumaier in der Rückschau als Großeinsatz, bei der die gute Zusammenarbeit und der gute Leistungsstand der Wehr überzeugte. Um diesen zu halten, seien Fortbildungen auf Kreis- und Landesebene nötig. 

Erfreuliche Ersatzebschaffungen

Das Jahr der Abteilung Welschensteinach war 2017 geprägt von der Ersatzebschaffung des GW-T. Bei der Abteilung Steisteht jetzt die Ersatzbeschaffung des LF 16 an. 

Als weiteren Höhepunkt bezeichnete Neumaier das Erwerben des Leistungsabzeichen in Gold in Hausach zum ersten Mal mit Kameraden aus beiden Abteilungen. Der Probenbesuche der Gesamtwehr wurde als gut befunden. 

Die Umstellung auf Digitalfunk lasse weite auf sich warten. Vielfältige Dankesworte standen am Ende des Berichts von Kommandant Clemens Neumaier, der sich auch für die gute Zusammenarbeit mit dem örtlichen Roten Kreuz und bei der Gemeinde für die gute Ausstatttung bedankte.

Schriftführer Markus Halter berichtet über die Tätigkeiten der Abteilung Steinach. An Einsätzen waren es elf technische Hilfeleistungen, zwei Großbrände, sechs Kleinbrände und drei Fehlalarme. Zudem gab es jeweils fünf Brandsicherheitsdienste bei Veranstaltungen und Sicherheitsdienste. 

Viel Lob vom Bürgermeister

- Anzeige -

Über die Tätigkeit der Abteilung Welschensteinach informrierte Benedikt Meßmer. Es gab sechs Brandeinsätze und sechs technische Hilfeleistungen und sieben sonstige Tätigkeiten 

Manuel Schwendemann, Leiter der Jugendfeuerwehr, berichtete über deren Arbeit (wir haben über deren Hauptversammlung berichtet). Der Mitgliederstand ist derzeit 16 Jungen und ein Mädchen. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 23 Proben und viel Spiel und Spaß. Es gab eine eigene Herbtabschlussübung und an der Herstabschlussübung der Gesamtwehr wurde als »Opfer« teilgenommen.

Tino Joos berichtete über die Steinacher Mannschaftskasse und Markus Maier über die Kassenbewegungen der Abteilung Welschensteinach.

Bürgermeister Nicolai Bischler dankte der Feuerwehr für ihre eindrucksvole Arbeit. Beim Hochwasser am 4./5. Januar habe er sich von der Professionalität, der guten Zusammenarbeit der beiden Abteilungen und dem DRK selbst überzeugen können. Als sehr wertvoll bezeichnete er die Arbeit der Jugendfeuerwehr. Die Verwaltung stehe hinter der Wehr und werde sie nach Kräften unterstützen.

Beförderungen vorgenommen

Jonas Halter wurde aus der Jugendfeuerwehr kommend in den aktiven Feuerwehrdienst in der Abteilung Steinach verpflichtet. Befördert wurden in Abwesenheit vom Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann Jens Wissmann. 

Vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann stiegen Dominik Himmelsbach und Benektik Mathias Meßmer auf, und vom Hauptfeuerwehrmann zum Löschmeister wurde Manuel Schwendemann  befördert.

Verabschiedet in die Alterswehr der Abteilung Welschensteinach wurden mit viel Lob des Kommandanten die Hauptfeuerwehrmänner Andreas Bächle und Josef Schwendemann (Mühlsbach). 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hausach
vor 2 Stunden
Der evangelischen Friedensgemeinde Hausach steht eine längere Vakanzzeit bevor. Bisher war Pfarrerin Imke Diepen Vorsitzende des Kirchengemeinderats. Nun kehrt Werner Kadel wieder an die Spitze des Gremiums zurück. 
Abschlussfeier der Haslacher Realschüler
vor 2 Stunden
Emotional feierten 60 Realschulabsolventen des Heinrich-Hansjakob-Bildungszentrums am Freitag ihren Abschluss. Besonderen Grund dazu hatte Hendrik Brucker, der mit mehreren Preisen, unter anderem als Schulbester ausgezeichnet wurde.  
Kiebitz Haslach
vor 3 Stunden
Rund 30 Mitglieder kamen am 4. Juli zur Hauptversammlung des Vereins Naturkost Kiebitz in Haslach. Es herrschte eine gute Stimmung; schließlich lag das gelungene Fest zum 30-jährigen Bestehen des Vereins erst wenige Wochen zurück.
Wolfach
vor 4 Stunden
In der Hauptversammlung des FC Wolfach am Freitag richtete Vorsitzender Peter Buchholz an die Mitglieder einen dringenden Appell zur Mithilfe im Verein. Außerdem standen Wahlen von Teilen des Vorstands, bei denen nicht alle Posten besetzt wurden, sowie Ehrungen an.
Oberwolfach
vor 7 Stunden
Ausverkauft: Erwartet rasch waren die 250-Resttickets für das erste eigene Festival der Oberwolfacher Band »The Dorph« am Samstag vergriffen. In familiärer Atmosphäre feierten rund 1500 Musikfans und Helfer bis spät in die Nacht ein entspanntes Sommerfest im Mitteltal.  
Hausach
vor 11 Stunden
Es ist sicher das bunteste Fest in Hausach: Das »Thai-Deutschen-Fest« am Samstag im Stadthallenpark, das mit seiner exotischen Mischung aus Kitsch und Kunst, Folklore und Kulinarik viele Besucher auch weit über die Region hinaus anzieht.
Erneute Veranstaltung in Gutach "Gemeinde trifft ..."
14.07.2018
Zwar waren am Donnerstagabend im Gutacher Rathaus "nur" fünf Mütter anwesend, doch die lieferten so einige Anregungen für Bürgermeister und Gemeinderäte, wo den jungen Familien in der Gemeinde der Schuh drückt.
Hausach/Wolfach
14.07.2018
Die Deutschen sind raus aus der Fußball-Weltmeisterschaft. Aber es gibt noch Kinzigtäler unter uns, die mitfiebern  beim großen Finale am Sonntag: Zum Beispiel der pensionierte deutsch-französische Handelsvertreter Serge Belotti aus Hausach und die kroatische Erzieherin Dijana Schönauer aus Wolfach...
Gemeindebeusch
14.07.2018
Sandra Boser (Grüne) schaute am Freitag beim Gemeindebesuch in Mühlenbach auch bei der Stallgemeinschaft Büchern vorbei. Zuvor ging es im Rathaus auch um Themen abseits der Landwirtschaft.
Hausach/Hornberg/Gutach
14.07.2018
Das Erzbistum hat den Haushalt der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg genehmigt. Trotzdem müssen die vier zu einer Pfarrei zusammengeschlossenen Gemeinden Hausach, Gutach, Hornberg und Niederwasser dringend sparen.
Zimmertheater mit "Cabaret" in Schiltach
14.07.2018
Die historische Altstadtkulisse des Schiltacher Marktplatzes wird zum legendären Berliner "Kit-Kat-Club". Das Publikum kann sich bei der Inszenierung von "Cabaret" auf Musical-Reminiszenzen der 1912 er-Jahre freuen.
Hausach
14.07.2018
Die Graf-Heinrich-Schule verabschiedete am Donnerstagabend in der Hausacher Stadthalle feierlich ihre Haupt- und Werkrealschüler.