Versammlung in Haslach

Club 82 blickt in die Zukunft

Autor: 
Reinhold Heppner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Oktober 2019

Die Hauptversammlung des Club 82 wurde mit einem Lied-Memory eröffnet. ©Reinhold Heppner

Der Club 82 ließ in seiner Hauptversammlung am Samstagnachmittag im Gemeindehaus St. Sebastian das vergangene Jahr Revue passieren. Vorsitzender Helmut Bächle und Geschäftsführer Helmut Walther blickten dabei auch auf anstehende Projekte und Herausforderungen.

Unter den Gästen der Versammlung des Club 82 waren am Samstag auch Haslachs Bürgermeister Philipp Saar, Mühlenbachs Bürgermeisterin Helga Wössner und der Vorstandsvorsitzende der Kinzigtäler Lebenshilfe Karl Burger sowie dessen Vorgänger Fritz Dieterle und Helmut Pfotzer, beide heute Ehrenvorsitzende der Lebenshilfe. 

Begonnen hatte die Versammlung mit einem fröhlichen Singspiel mit Mitarbeiter und Behinderten. In einem Memory-Singspiel galt es für zwei Mannschaften die richtigen Lieder aus einzelnen Textzeilen herauszuhören.  Barbara Maier, Sabine Schöner und Katja Wangler stellten das Damen-Siegerteam. 

Mehr Mitarbeiter und viele Helfer

Vorsitzender Helmut Bächle bedauerte, dass aufgrund neuer Gesetzesvorgaben die Kurzzeitpflegezimmer in den Gebäuden in der Grafenstraße geschlossen werden mussten. Derzeit arbeite man an einer Konzeption für diese Räumlichkeiten. Größere Investitionen stehen in den nächsten Monaten mit der Dachsanierung und Einbau einer Ultrafiltrationsanlage im Freizeitheim Waldhof an. 

Die Zahl der hauptamtlichen Mitarbeiter hat sich beim Club 82 in den vergangenen Jahren kontinuierlich erhöht, im Berichtsjahr 2018 lag die Zahl der hauptamtlichen Mitarbeiter bei 88, im Jahr davor waren es noch 76. Der Grund hierfür ist vor allem, dass Mitarbeiter für die Kita- und Schulbegleitung hinzugekommen sind.

Im Jahre 2018 hat der Club 82 zusätzlich 278 nebenamtliche Helfer im Einsatz gehabt. Bächle unterstrich dabei, dass der Club 82 ohne diese Helfer niemals die vielen Reisen, Kurse und sonstige Veranstaltungen anbieten könnten.

50 Reisen konnten stattfinden

- Anzeige -

Geschäftsführer Helmut Walther berichtete über die Fortbildungen, die durch die neue Unterstützungverordnung erforderlich werden. Die Verordnung schreibe  vor, dass ohne Helferschulungen keine Entlastungszahlungen erfolgen. Zusätzlich wurden Fortbildungskurse zu den Themen Autismus, Life-Kinetik und Erste Hilfe veranstaltet.

Im Jahr 2018 führte der Club 82 insgesamt 50 Reisen durch. Dabei gab es insgesamt 5305 Übernachtungen der Teilnehmer. Insbesondere im Sommer ist die Nachfrage groß, sodass nicht immer alle Personen mitkönnen. Mehr Angebote könne man allerdings nicht mehr machen (wir haben berichtet). 

Sehr aktiv waren auch die Sportgruppen, beliebt waren Fußball-, Basketball- und Kegelturniere, sowie Tanzen, Schwimmen und Singen. Zweimal besuchte man Konzerte von Helene Fischer,  war beim Bundesligaspiel zwischen Bayern München und Fortuna Düsseldorf und machte eine Betriebsführung bei der Breisgau-Milch mit. 

Umsatz rund 1,75 Millionen Euro

Insgesamt leistete der Club 82 im Berichtszeitraum 5129 Stunden Einzelassistenz. Die allermeisten Stunden davon wurden in Familien geleistet. Der Club 82 begleitete im Rahmen der Inklusion in Kindergarten und Schule 44 Kinder in 16 909 Stunden. Im Ferienhaus Waldhof konnten 5767 Übernachtungen registriert werden.

Der Kassenbericht von Norbert Bürkle-Kaluscha zeiget einen Überschuss von 14 500 Euro bei einem Gesamtumsatz von rund 1,75 Millionen Euro Kassenprüfer Patrick Ludwig bescheinigte, dass gut gewirtschaftet wurde. 

Der Vorsitzende der Lebenshilfe, Karl Burger, nahm die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor und betonte gleichzeitig das gute Verhältnis zwischen Lebenshilfe und Club 82 und freute sich über die gute Zusammenarbeit.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 4 Stunden
Hornberg
Mit einem Brief an den Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei (CDU) haben Vorstandsmitglieder von Duravit ihre Bedenken zu den klimapolitischen Aktivitäten der Bundesregierung geäußert. Sie fürchten unterschätzte Auswirkungen auf die lokale Wirtschaft.
vor 4 Stunden
Kolumne
Autor Peter Marx geht gerne einkaufen – aber grundsätzlich nur alleine. In seiner Kolumne schreibt er heute, warum ihm ein Zettel lieber ist als seine Frau.
vor 9 Stunden
Steinach
Der Musikverein „Harmonie“ Steinach veranstaltet sein Jahreskonzert am Samstag, 21. Dezember, zusammen mit seinem Förderverein „Freunde der Steinacher Blasmusik“  zum zweiten Mal in Form einer großen Weihnachtsshow, bei der auch zahlreiche Gastkünstler mitwirken.
vor 9 Stunden
Wolfach
Die Nutzungsregeln für die frisch sanierte Schlosshalle stehen fest: Bürgermeister Thomas Geppert informierte zum Ende der jüngsten Sitzung des Gemeinderats am Mittwoch über einen entsprechenden Beschluss aus dem Vormonat.  
vor 9 Stunden
Gutach
Zauberhafte Musik mit einer originellen Hallendeko und witzige Einlagen des Moderatorenduos verwandelten die voll besetzte Festhalle beim Jahreskonzert der Trachtenkapelle am Samstagabend zu einer musikalischen Zauberwelt.
vor 9 Stunden
Steinach
Der Nabu Mittleres Kinzigtal blickte am Freitagabend in seiner Hauptversammlung im Gasthaus „Rose“ in Steinach auf ein an Aktivitäten reiches Jahr zurück. Erfolgreich war das Werben um neue Mitglieder.  
vor 9 Stunden
Fischerbach
Der aus Fischerbach stammende Johann Georg Mayer (stammend von der Säge)  hat der Gemeinde Fischerbach und der Musik- und Trachtenkapelle ein Ölgemälde überlassen. 
vor 9 Stunden
Mühlenbach
Gutgehen lassen konnten es sich am Samstag im „Ochsen“ die Mühlenbacher Senioren auf Einladung der Gemeinde.   
vor 9 Stunden
Wolfach
Die Ferienbetreuungen des Awo-Ortsvereins zu Ostern, Pfingsten und im Herbst liegen mangels Personal weiter auf Eis, bilanzierte Vorsitzender Manfred Maurer in der Hauptversammlung am Samstag. An den Seniorenfahrten soll festgehalten werden, solange sie finanziell leistbar sind.
vor 9 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Auch für den 20. Weihnachtsmarkt der Landfrauen in Folge haben sich die Haslacher Vereine für Samstag, 14. Dezember, viele gute Dinge einfallen lassen, um an den Großständen in Haslachs Altstadt die Wünsche der Kunden zu erfüllen. 
vor 9 Stunden
Wolfach-St. Roman
Einen Scheck über 4000 Euro überreichte Bruno Weis als Mitglied des Stiftungsrats der Glückauf-Clara-Stiftung am Samstag im Rahmen der Barbarafeier von Sachtleben Bergbau in der Festhalle Wolfach an das „Bergecho“ St. Roman.  
vor 9 Stunden
Hausach
Der Verein Mostmaierhof hatte ein volles Haus bei seiner „Satirischen Weihnacht“. 388 Euro wurde für den Verein „Ban Sänsuk“ gespendet, der thailändische Waisenkinder unterstützt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 18 Stunden
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...