Schiltach

Corona-Krise macht sich in Schiltachs Gewerbeverein bemerkbar

Autor: 
Martina Baumgartner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2020

Abschied und Willkommen im Gewerbevereins-Vorstand für Susanne Beier (von links), Jürgen Haberer, Tine Isermann, Dieter Nagel und Hartmut Brückner. ©Martina Baumgartner

Die coronabedingt ausgefallenen Märkte spüren Schiltachs Gastronomen und Händler in ihren Bilanzen. Trotz unklarer Aussichten will der Gewerbeverein am Projekt Kinzig-Kärtle festhalten.

Dass die großen Publikumsmagnete wie der Kunst- und Handwerkermarkt sowie der Bauernmarkt und nun auch der Schiltacher Advent für das Coronajahr 2020 abgesagt sind, schmerzt die Einzelhändler und Gastronomen in Schiltach empfindlich in Sachen Umsatz. So fiel die Bilanz der Hauptversammlung des Schiltacher Gewerbevereins am Donnerstagabend im Café „Kaffeebohne“ aus.  Zudem würden einige Kunden „sehr emotional“ auf die Maskenpflicht reagieren, wenn diese von Wirten und Händlern angemahnt werden müsse, um kein Bußgeld zu riskieren. 

Kinzig-Kärtle im Blick

Die Teilnehmer der Hauptversammlung waren sich einig, dass man nicht wisse, was noch komme mit Blick auf die Corona-Krise. Auch Bürgermeister Thomas Haas blickte nach einem „komischen Jahr“ in eine ungewisse Zukunft. Trotzdem strebt der Gewerbeverein nach vorne: Das Kinzig-Kärtle werde voraussichtlich auch für Schiltach kommen und die Papiergutscheine ablösen. Beim digitalen Bonus-, Gutschein- und Mitarbeiter-Kärtle sollen Gastronomie, Einzelhandel sowie Handwerk und Industrie an einem Strang ziehen und die Wertschöpfung in der Region halten. Zum Start soll das Kärtle voraussichtlich in den Kommunen Hornberg, Gutach, Hausach, Wolfach sowie Oberwolfach und Schiltach kommen (wir berichteten).

- Anzeige -

Das Thema sei allerdings so komplex, dass man sich entschlossen habe, ein Unternehmen mit einem Vorschlag zur Durchführung zu beauftragen, informierte die stellvertretende Vorsitzende Christiane Trautwein. Dieser Vorschlag soll im kommenden Jahr vorgestellt werden.

Wahlen schnell erledigt

Die Regularien der Hauptversammlung waren schnell abgearbeitet. Kassiererin Tine Isermann berichtete von einer ausgeglichenen Kasse für 2019. Bürgermeister Haas leitete die turnusgemäßen Wahlen. Die Besetzung der Ämter wurde jeweils einstimmig für die Dauer von zwei Jahren gewählt: Jürgen Haberer bleibt Vorsitzender, bestätigt wurden außerdem der Beisitzer Handwerk Hans-Jörg Heinrich und die Beisitzerin Gastronomie Petra Faißt. Neuer Beisitzer Handel, der für Dieter Nagel nachrückt, ist Hartmut Brückner. Nagel übernimmt die Kassenbücher von Isermann, die mit einem Blumenstrauß verabschiedet wurde. Für Schriftführerin Susanne Beier konnte noch kein Nachfolger bestimmt werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Hornberg
Arbeiten auf 500 Baumetern und mit einer Vollsperrung zwischen Hornberg und dem Fohrenbühl, die noch bis Mitte/Ende November dauern wird. Autofahrer ignorieren immer wieder Absperrungen. 
vor 3 Stunden
Steinach
 Der Verschönerungsverein Steinach musste den geplanten Saisonabschluss am Sonntag, 25. Oktober, auf der Schirrmaierhütte kurzfristig absagen. 
vor 4 Stunden
Hausach
„Alemanne singe un verzelle“ (2): Wir stellen die Mitwirkenden des Mundart-Abends am 31. Oktober in der Hausacher Stadthalle vor. Heute: Carola Horstmann.
vor 7 Stunden
Hausach
Der Tierschutzverein Kinzigtal, der die Funtierpauschalverträge gekündigt hatte und Anfang September sogar von Auflösung sprach, sieht nun personell und finanziell wieder Land.   
vor 9 Stunden
Oberwolfach
Soll auf dem Oberwolfacher Schwarzenbruch eine Webcam installiert werden? „Ja“, bestätigte Bürgermeister Matthias Bauernfeind am Dienstag eine Anfrage im Gemeinderat – um der Gemeinde Geld zu sparen.
vor 9 Stunden
Fischerbach
Fischerbacher Grundschüler und Kindergartenkinder haben sich an der Kreisputzete beteiligt.
vor 9 Stunden
Schenkenzell
Mit Mauern und Objektschutz soll innerhalb Schenkenzells entlang der Kinzig der Hochwasserschutz gelingen. 465 000 Euro von den circa 1,55 Millionen Euro an Kosten müsste die Gemeinde stemmen.
vor 9 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Der Hofstetter Gemeinderat stimmte dem Kauf von Tablets für die Franz-Josef-Krämer-Schule zu. Finanziert werden soll die Anschaffung im Wesentlichen durch ein Förderprogramm des Landes.
vor 9 Stunden
Gemeinderat
Den Fischerbacher Gemeinderäten wurde am Montag der Gewässerentwicklungsplan durch Johannes Birkenmeyer vom Büro für Landschaftsplanung und angewandte Ökologie Alfred Winski aus Teningen vorgestellt.
vor 9 Stunden
Wolfach
Die Arbeiten zur Erweiterung der Parkinson-Klinik Ortenau am Straßburgerhof dauern an. Die bis Freitag angekündigte Vollsperrung der Kreuzbergstraße im Bereich der Hausnummern 12 bis 16 ziehe sich darum nach Mitteilung der Stadtverwaltung in die kommende Woche.
vor 16 Stunden
Wolfach
Trotz Umsatz-Plus fiel der Gewinn der Raiffeisen Kinzigtal für Geschäftsführer Adrian Steiner auch 2019 zu klein aus. Das Corona-Jahr 2020 bietet dagegen Überraschungen – auch positive.
vor 17 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Der Verein Schwarzwald Tourismus Kinzigtal lüftet das Geheimnis um das „Multitalent“. Der touristische Verbund muss im Corona-Jahr umdenken, um für Gastgeber das Beste rauszuholen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...