Wohnhaus in Wolfach

Blitzeinschlag: 50.000 Euro Schaden nach Dachstuhlbrand

Autor: 
red/ba
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
10. Juli 2017
Video starten

(Bild 1/3) ©Stefan Hättich

Ein Blitzeinschlag hat am Montagabend in Wolfach den Dachstuhl eines Wohnhauses in Brand gesetzt. Verletzte gibt es keine, alle Bewohner konnten das Haus laut Polizei rechtzeitig verlassen.

Nach einem Blitzeinschlag am Montag um kurz nach 22 Uhr war der Dachstuhl eines Wohnhauses in der Straßburgerhofstraße in Wolfach in Brand geraten.

Wie die Polizei berichtet, konnten die Bewohner das Haus rechtzeitig verlassen. Niemand sei verletzt worden. Die Feuerwehr aus Wolfach hatte das Feuer vor Ort schnell unter Kontrolle, hieß es.

Trotzdem wurde der Dachstuhl erheblich beschädigt. Es entstand laut Polizei ein Schaden von 50.000 Euro. Die Bewohner konnten in die Wohnung im Erdgeschoss zurückkehren. Daneben waren einige Häuser in der Nachbarschaft am Abend kurzzeitig ohne Strom.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hausach
vor 2 Stunden
Der evangelischen Friedensgemeinde Hausach steht eine längere Vakanzzeit bevor. Bisher war Pfarrerin Imke Diepen Vorsitzende des Kirchengemeinderats. Nun kehrt Werner Kadel wieder an die Spitze des Gremiums zurück. 
Abschlussfeier der Haslacher Realschüler
vor 2 Stunden
Emotional feierten 60 Realschulabsolventen des Heinrich-Hansjakob-Bildungszentrums am Freitag ihren Abschluss. Besonderen Grund dazu hatte Hendrik Brucker, der mit mehreren Preisen, unter anderem als Schulbester ausgezeichnet wurde.  
Kiebitz Haslach
vor 3 Stunden
Rund 30 Mitglieder kamen am 4. Juli zur Hauptversammlung des Vereins Naturkost Kiebitz in Haslach. Es herrschte eine gute Stimmung; schließlich lag das gelungene Fest zum 30-jährigen Bestehen des Vereins erst wenige Wochen zurück.
Wolfach
vor 4 Stunden
In der Hauptversammlung des FC Wolfach am Freitag richtete Vorsitzender Peter Buchholz an die Mitglieder einen dringenden Appell zur Mithilfe im Verein. Außerdem standen Wahlen von Teilen des Vorstands, bei denen nicht alle Posten besetzt wurden, sowie Ehrungen an.
Oberwolfach
vor 7 Stunden
Ausverkauft: Erwartet rasch waren die 250-Resttickets für das erste eigene Festival der Oberwolfacher Band »The Dorph« am Samstag vergriffen. In familiärer Atmosphäre feierten rund 1500 Musikfans und Helfer bis spät in die Nacht ein entspanntes Sommerfest im Mitteltal.  
Hausach
vor 11 Stunden
Es ist sicher das bunteste Fest in Hausach: Das »Thai-Deutschen-Fest« am Samstag im Stadthallenpark, das mit seiner exotischen Mischung aus Kitsch und Kunst, Folklore und Kulinarik viele Besucher auch weit über die Region hinaus anzieht.
Erneute Veranstaltung in Gutach "Gemeinde trifft ..."
14.07.2018
Zwar waren am Donnerstagabend im Gutacher Rathaus "nur" fünf Mütter anwesend, doch die lieferten so einige Anregungen für Bürgermeister und Gemeinderäte, wo den jungen Familien in der Gemeinde der Schuh drückt.
Hausach/Wolfach
14.07.2018
Die Deutschen sind raus aus der Fußball-Weltmeisterschaft. Aber es gibt noch Kinzigtäler unter uns, die mitfiebern  beim großen Finale am Sonntag: Zum Beispiel der pensionierte deutsch-französische Handelsvertreter Serge Belotti aus Hausach und die kroatische Erzieherin Dijana Schönauer aus Wolfach...
Gemeindebeusch
14.07.2018
Sandra Boser (Grüne) schaute am Freitag beim Gemeindebesuch in Mühlenbach auch bei der Stallgemeinschaft Büchern vorbei. Zuvor ging es im Rathaus auch um Themen abseits der Landwirtschaft.
Hausach/Hornberg/Gutach
14.07.2018
Das Erzbistum hat den Haushalt der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg genehmigt. Trotzdem müssen die vier zu einer Pfarrei zusammengeschlossenen Gemeinden Hausach, Gutach, Hornberg und Niederwasser dringend sparen.
Zimmertheater mit "Cabaret" in Schiltach
14.07.2018
Die historische Altstadtkulisse des Schiltacher Marktplatzes wird zum legendären Berliner "Kit-Kat-Club". Das Publikum kann sich bei der Inszenierung von "Cabaret" auf Musical-Reminiszenzen der 1912 er-Jahre freuen.
Hausach
14.07.2018
Die Graf-Heinrich-Schule verabschiedete am Donnerstagabend in der Hausacher Stadthalle feierlich ihre Haupt- und Werkrealschüler.