Auszeichnung "Historisches Wirtshaus in Baden"

Das Gasthaus "Adler 1604" steht gegen "kulturelle Demenz"

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Februar 2019

Beteiligte des Sanierungsprojekts »Adler 1604« freuen sich mit Genevieve und Roger Meier (Mitte, braunes und weißes Oberteil)über die Auszeichnung »Historisches Wirtshaus in Baden«, das Frank J. Ebner (Mitte) überreichte. ©Martina Baumgartner

Der »Adler 1604« in Schiltach ist in die Reihe »Historische Gasthäuser in Baden« aufgenommen worden. Die Internetseite mit dazugehörigen Buchbänden wurde vom Konstanzer Heimatforscher Frank J. Ebner ins Leben gerufen.

Rund ein Jahr ist das Boutique-Hotel und Gasthaus »Adler 1604« wieder in Betrieb. Nachdem es viele Jahre lang leer stand und zusehens in schlechteren Zustand fiel, hauchte  Investor Thomas Fidler mit seiner Mannschaft dem denkmalgeschützten Gebäude wieder frisches Leben ein.

In enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung fand sich nach Sanierungsabschluss des Hauses 2017 mit Genevieve und Roger Meier auch ein Betreiberehepaar. Die Gastgeber dürfen sich nun das Schmuckschild »Historisches Gasthaus in Baden« an die Eingangstür heften.

Zur Übergabe der Auszeichnung trafen sich alle Unterstützer des Projekts am Freitag in der Gaststube. Frank J. Ebner aus Konstanz trug die Fakten zur Geschichte des Betriebs zusammen. Aus Liebe zu den »steinernen Zeitzeugen« und gegen »kulturelle Demenz« hat er bereits 77 herausragenden Traditionsgasthäuser und –weingüter, deren Türen noch geöffnet sind, mit ihrer Geschichte porträtiert – zunächst in einem Buch und ab 2005 auf einer eigenen Internetseite www.historische-gasthaeuser.de. Laufend fortschreiben, möchte er das eine sowie das andere.

»Dünnes Eis« für Haus in Baden

Mit dem »badischen Gasthaus« begebe sich Ebner auf »dünnes Eis«, klärte Bürgermeister Thomas Haas den Heimatforscher schmunzelnd auf. Tatsächlich sei Schiltach erst seit 1810 Baden zugeordnet worden und zuvor einige hundert Jahre fest in der Hand des württembergischen Königreichs gewesen.

Doch so eng wollten die Gäste den Umstand nicht nehmen.  Haas berichtete, wie das »Sorgenkind ›Adler‹ « im Stadtbild als »Adler 1604« wieder zu Flügeln kam.

Kein Nachfolger führt zur Schließung

- Anzeige -

Weil der letzte Wirt Hans Gaiser keinen Nachfolger für sein Gasthaus fand, drehte er den Schlüssel dort herum. Das nach dem Rathaus zweitwichtigste Gebäude im Stadtbild drohte abzugehen. Nach vielen Jahren der Suche brachten glückliche Umstände die Projektbeteiligten zusammen. »Heute ist der ›Adler‹ eine Bereicherung in der Stadt«, stellte Haas fest.

Ebner gab das Wort an den Schiltacher Historiker Hans Harter, der die Geschichte des viertältesten Gebäudes der Stadt präsentierte. Viele Prominente neuerer Zeit hätten sich als Gäste die Klinke dort in die Hand gegeben, darunter Schauspieler wie Sonja Ziemann und Charles Regnier sowie Klausjürgen Wussow und Sascha Hehn.

Gebäude war immer schon Gasthaus

Der Grundstein des Gasthauses war im Jahr 1604 eben zu diesem Zweck an der wichtigsten Wegzweigung in Schiltachzunächst als »Herrenherberge Zum Hohen Haus« gelegt worden. 1907 übernahmen die Wirtsleute Christine Brüstle und Johannes Lehmann aus Gutach die Führung als Gasthaus »Adler«, das von  der Familie Lehmann/Gaiser bis zum Schluss geführt wurde.

Als »Adler 1604« öffnete es im vergangenen Jahr wieder. »Von Allem, was ich in den vergangenen rund 30 Jahren gemacht habe, war der »Adler« die größte Herausforderung«, verriet Fidler, der sich zusammen mit dem Architekten Horst Braun neben dem Farrenstall in Dornhan an ein weiteres Referenzprojekt wagte.

Mit großer auch persönlicher Leidenschaft zum Gebäude ließ das Gespann bei der Sanierung des denkmalgeschützten »Adlers« auch Nerven auf der Strecke, verriet Fidler und berichtete von Hürden, die unterwegs zu nehmen waren sowie dem abschließenden Erfolg.

Genevieve Meier  freute sich über die Auszeichnung und wies darauf hin, dass sie und ihr Ehemann sich in Schiltach sehr gut angenommen und zu Hause fühlen. Zudem hätten sie fast genau auf den Tag vor einem Jahr den »Adler 1604« in Betrieb genommen.
 

Stichwort

Geschicht des "Adlers" zu Nachlesen

Die Geschichte des Gasthauses »Adler« ist von Historiker Hans Harter zusammengetragen und im Internet einsehbar unter www.geschichte-schiltach.de unter der Rubrik Themen/Kleinere Beiträge/Haus- und Hofgeschichte.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 17 Stunden
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 57 Minuten
Hausach
Der Kammerchor Kinzigtal gab am Wochenende zwei beeindruckende Konzerte am Samstag in Hausach und am Sonntag in Gengenbach und bot damit auch eine Einstimmung auf die Fastenzeit.
vor 3 Stunden
Projekte im Rat festgelegt
Investitionen für das Haushaltsjahr 2019 haben den Steinacher Gemeinderat in der Sitzung am Montagabend beschäftigt. Etwas überraschend war, dass es im Rahmen der Beratungen auch um die Turn- und Festhalle ging. Die Frage lautet hier: Sanieren oder neu bauen?
vor 3 Stunden
Lebensgefährliche Verletzungen
Eine Geburtstagsparty in Schiltach endete im Juli 2016 in einem Albtraum: Bei einer Auseinandersetzung hat ein heute 34-Jähriger einen Mann mit vier Messerstichen lebensgefährlich verletzt. Am Dienstag begann der Prozess.
vor 6 Stunden
Wolfach
In ihrem Lernatelier haben die Zweitklässler der Herlinsbachschule Wolfach seit Januar Gelegenheit, frei und nach ihrem eigenen Rhythmus Deutsch und Mathe zu vertiefen. Am Dienstag wurde der neu angelegte Raum offiziell eingeweiht – zwei weitere sollen noch 2019 folgen.
vor 8 Stunden
Benefizkonzert
Gottesdienstbesuchern am Sonntag, 24. März, in der evangelischen Stadtkirche in der Mühlnstraße steht ein besonderes Konzerterlebnis ins Haus. Im Sonntagsgottesdienst, der um 10.10 Uhr beginnt, tritt der Kammerchor Eisingen zusammen mit dem Evangelischen Kirchenchor Haslach auf und bereichert die...
vor 8 Stunden
Freie Wähler Hornberg nominieren Kandidaten
Elf Kandidaten, darunter vier Frauen, verzeichnen die Freien Wähler Hornberg als Gemeinderatskandidaten, sechs für den Ortschaftsrat Reichenbach und einer für Niederwasser. Die vier bisherigen Stadträte Gisela Laun, Fritz Wöhrle, Patrick Fricke und Bernhard Jogerst treten wieder an.
vor 8 Stunden
Volle Liste
Eine volle Kandidatenliste präsentierte Hofstettens CDU-Ortsverbandschef Wilhelm Uhl am Montag im Gasthaus »Linde«. Unterstützung fand Uhl bei der Nominierung seiner Kandidaten durch Stephan Wintermeier, Referent von Landtagsabgeordnete Marion Gentes. 
vor 16 Stunden
Wolfach
»Die Beruflichen Schulen haben ihren Internet-Anschluss weiter ausgebaut«, gab das Wolfacher Schulzentrum am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt. »Durch einen zusätzlichen Anbieter können nun Geschwindigkeiten bis 400 Megabit pro Sekunde erreicht werden.«  
vor 17 Stunden
Hauptversammlung
Die Hauptversammlung der Mühlenbacher Feuerwehr fand am Samstagabend erstmals im neuen Feuerwehrhaus statt.  Unter anderem wurde Kommandant Fritz Uhl befördert. Mit Dank verabschiedet wurde Augustin Schätzle.
vor 17 Stunden
Hausach
Alle vier Gemeinderäte der SPD wollen ihren Sitz am 26. Mai verteidigen. Der Ortsverein nominierte Kandidaten verschiedenster Berufsgruppen mit großem ehrenamtlicehn Hintergrund. 
vor 18 Stunden
"Kleinkunst"-Reihe im Treffpunkt
Sie ließen das Leben von Udo Jürgens am Samstagabend im voll besetzten Schiltacher Treffpunkt Revue passieren: Das »Trio P!« begeisterte seine Zuhörer in Schiltach mit einer Hommage an den deutschen Sänger Udo Jürgens. Einfach kopiert haben die drei Musiker die bekannten Lieder des Sängers aber...
vor 18 Stunden
Schwarzwaldverein
Gabriele Schäfer wurde am Samstag in der Hauptversammlung der Schwarzwaldvereins-Ortsgruppe erneut zur Vorsitzenden gewählt. Die Wanderer möchten in Zukunft die Zusammenarbeit mit weiteren Vereinen stärken, wie Schäfer ausführte.