Haslach im Kinzigtal

Das Haslacher "Kinderstüble" ist eröffnet

Reinhold Heppner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Juli 2024
Der Vermittler der Räumlichkeiten, Tobias Falk (von links), Sebastian Jakameit (Stadt Haslach), Laura  Schmitt, Joachim Prinzbach, Gisela Müller und Adrian Ritter haben das „Kinderstüble“ eingeweiht.

Der Vermittler der Räumlichkeiten, Tobias Falk (von links), Sebastian Jakameit (Stadt Haslach), Laura  Schmitt, Joachim Prinzbach, Gisela Müller und Adrian Ritter haben das „Kinderstüble“ eingeweiht. ©Reinhold Heppner

Gisela Müller und Laura Schmitt leiten nun die Kinder-Tagespflegestelle in Haslach. Seit Freitag gibt es dort in der Hauptstraße 7 Platz für 15 Kinder unter drei Jahren.

Die neue Kindertagespflegestelle „Kinderstüble“ in der Haslacher Hauptstraße 7 ist seit Freitag offiziell eröffnet. Geleitet wird die Einrichtung von Gisela Müller, gelernte Heilerziehungspflegerin, und Laura Schmitt. Die Genehmigung des Landratsamts ist am 18. Juni erteilt worden, nachdem zuvor bei einer Besichtigung „grünes Licht“ signalisiert wurde.

Das „Kinderstüble“ ist von Montag bis Freitag geöffnet und bietet Platz für insgesamt 15 Kinder unter drei Jahren. Gemäß der Vorgaben dürfen maximal neun Kinder gleichzeitig von den beiden Tagesmüttern betreut werden. Im Rahmen eines Tags der offenen Tür fiel den Besuchern beim Rundgang durch die mehr als 100 Quadratmeter großen Räumlichkeiten die helle Gestaltung auf.

- Anzeige -

Das „Kinderstüble“ verfügt über einen Aufenthaltsraum, Bewegungsraum und Schlafraum. Alles wurde mit Wohlfühlcharakter für die Kinder gestaltet. Bürgermeister-Stellvertreter Joachim Prinzbach freute sich über die zusätzlichen Betreuungsplätze für Kleinkinder in Haslach und dankte den Tagesmüttern für ihr großes Engagement.

Die meisten Möbel wurden günstig vom Hofstetter Kindergarten übernommen, Sophia Schumacher vom Hofstetter Elternbeirat freute sich über die Weiterverwendung im „Kinderstüble". Gisela Müller und Laura Schmitt stellten anschaulich die Arbeit in der neuen Einrichtung vor. Ihr Dank galt der Stadt für die finanzielle Unterstützung, womit man gute Startvoraussetzungen hatte. Bisher besuchen acht Kinder das neue Haslacher "Kinderstüble", weitere Anmeldungen liegen vor.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Original: Das Heiligtum "Mutter vom Guten Rat" in Genazzone (Italien).⇒Foto: Failer
vor 27 Minuten
Haslach im Kinzigtal
Das Gnadenbild "Mutter vom Guten Rat", das Heinrich Hansjakob einst dem Kapuzinerkloster in Zell vermacht hatte, steht im Mittelpunkt des Patroziniumsgottesdiensts am Freitag in der Haslacher Klosterkirche.
Abschied und Ehrungen (von links): Wunnibald Lehmann, Franz Günter, Bernhard Waidele, Kurt Schmieder, Jasmin Kern, Beate Belz, Armin Zimber und Ramon Kara. 
vor 1 Stunde
Bad Rippoldsau-Schapbach
92 Jahre kommunalpolitische Erfahrung wurden am Dienstag in der konstituierenden Sitzung des Bad Rippoldsau-Schapbacher Gemeinderats mit viel Lob aus dem Gremium verabschiedet.
Das Bankhaus Faisst blickt einer internationalen Zukunft entgegen: Die Übernahme durch die türkische Yapi Kredi ist perfekt.
vor 5 Stunden
Wolfach
Zwei Jahre prüften die Regulierungsbehörden – jetzt ist der Deal perfekt: Die türkische Großbank Yapi ve Kredi Bankasi übernimmt das um ein Vielfaches kleinere Wolfacher Bankhaus J. Faisst. Und mit ihm die Vollbanklizenz für den Einstieg in den deutschen Markt.
Bürgermeister Thomas Schneider mit dem neuen Gremium (von links) Joachim Sum, Michael Schmid, Silvia Faißt, Ralf Kammerer, Stefan Heizmann, Marko Vollmer, Tanja Schonhard, Patrik Keller, Robin Allgeier und Michael Kohmann.
vor 5 Stunden
Fischerbach
Der Fischerbacher Gemeinderat ist seit Montagabend konstituiert. Drei langjährige Ratsmitglieder wurden verabschiedet, die sich nicht mehr der Wahl gestellt hatten.
Jede Menge Betrieb herrschte beim Zwölf-Stunden-Schwimmen des Fördervereins Freibad Hornberg am Samstag.
vor 8 Stunden
Hornberg
Der Förderverein Freibad Hornberg verbuchte mit seinem sechsten Zwölf-Stunden-Schwimmen einen riesigen Erfolg. 251 Teilnehmer schwammen insgesamt 654,60 Kilometer.
Trotz guter Erfahrungen mit dem neuen Hebeplattformaufzug in der Schulstraße sah der Rat dieses System ungeeignet für das Gesundheitszentrum.
vor 11 Stunden
Schenkenzell
Das vormalige Haus des Gastes in Schenkenzell soll noch in diesem Jahr durch einen neuen Aufzug barrierefrei werden. Für ein geeignetes Modell greift der Gemeinderat tief in die Tasche.
Friedhelm Bals wird wieder in Haslach singen.
vor 12 Stunden
Haslach im Kinzigtal
In der evangelischen Kirche Haslach erklingt am Samstag wieder Fado. Dabei sind Friedhelm Bals, Maria Thereza Bliss und Hartmut Preyer.
Heinz Winkler (von links) mit Franz Xaver und Brunhilde Giesler sowie Kassierer Helmut Bächle.
vor 12 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Die Überraschung ist Franz Xaver und Brunhilde Giesler am Samstagvormittag gelungen. Neben der Spende eines mittleren vierstelligen Betrags an den Förderverein des Haslacher Tafelladens erklärten sie sich zur Übernahme einer festen Patenschaft bereit.
Am Freitagabend ist Bänkelfest in Haslach.
vor 13 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Die Haslacher KJG lädt für Freitag, 26. Juli, auf 20 Uhr zum Bänkelfest auf die Kinderwiese in Richtung Waldsee ein. Seit der Premiere am 16. Juli 1999 hat sich das Fest beständig weiterentwickelt und findet in diesem Jahr bereits zum 24. Mal statt.
Der Kegelclub Matten holte sich beim Quattroball-Turnier im Rahmen der Sportwoche den Titel. 
vor 13 Stunden
Oberwolfach
Vielfältige Wettbewerbe und Abwechslung waren bei der Sportwoche in Oberwolfach geboten. Von Donnerstag bis Sonntag spielten die Sportler auf dem Rasen.
Das neue Ortschaftsratsgremium mit Ortsvorsteher Alexander Hock (von links), hintere Reihe Christin Albach, Eugen Feiertag und Franz-Josef Kaltenbach sowie vorn, von links, Hannelore Schurt und Bernd Hock. Ortschaftsrätin Petra Streif wurde verabschiedet.
vor 13 Stunden
Hornberg - Niederwasser
Der Ortschaftsrat in Niederwasser konstituierte sich am Montagabend und wählte Alexander Hock erneut zum Ortsvorsteher. Dieser kündigte allerdings seine letzte Amtsperiode an.
Der Plausch unter Gartenliebhabern war wichtiger Bestandteil der "Offenen Gartentür" am Samstag bei Friedhilde und Hans Heinzmann in Gutach-Turm.
vor 13 Stunden
Gutach
Rund 100 Besucher waren im offenen Garten der Gutacher Familie Heinzmann. Diese waren sehr zufrieden mit der großen Resonanz.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kinder, Kinder! Jetzt starten die Sommerferien und es gibt in der Region richtig viel zu erleben. 
    vor 2 Stunden
    Mit dem Magazin "Schöne Ferien" werden es wunderbare Tage
    Im Dampfzug durch die Täler schnaufen, sich im Besucherbergwerk auf die Spuren der Bergleute begeben, bei Sagenwanderungen staunen: In der Region ist im Sommer extra viel los. Entdecken Sie die Ortenau, die angrenzenden Kreise, den Schwarzwald und das Elsass.
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.