Startseite > Lokales > Kinzigtal > »Das Kirnbachhaus« überzeugt die Jury der Sommeruni
Kirnbach

»Das Kirnbachhaus« überzeugt die Jury der Sommeruni

Veranstaltung geht mit Preisverlehung zu Ende / Vorschlag der Studenten soll Thema in Bürgerversammlung sein
01. August 2016
&copy Andreas Buchta

Vor vollem Haus ging in der Kirnbacher Gemeindehalle am Freitag der Abschluss der Sommer-uni »Update Wolfach« über die Bühne. 26 Studenten hatten zusammen mit sechs Dozenten und in »Tuchfühlung« mit den Talbewohnern am Erscheinungsbild Kirnbachs gearbeitet. 

Hochschulen wie das »Karlsruhe Institute of Technology« (KIT), Institute von Hochschulen in Stuttgart, Hannover und Potsdam, der Kirnbacher Architekt Hardy Happle und etliche weitere Institutionen standen hinter der Sommeruni »Update Wolfach«, die am Freitag zu Ende gegangen ist.

Sieben Arbeitsgruppen hatten am frühen Nachmittag ihre Arbeiten einer achtköpfigen Jury zur Bewertung vorgestellt (wir haben berichtet). Daraus wurden die Sieger ermittelt. 

Alle Arbeiten wurden mit einer Anerkennung und einem Geschenk oder mit einem Preis ausgezeichnet. »Initiative Offenland«, »Lumos!«, »Wegelandschaft Kirnbachtal«, »Zusammen | Hang«, »Kirnbachtal – energetisch autark«, »Perspektivwechsel« und »Das Kirnbachhaus« hießen die Arbeiten – und die letztgenannte gewann.

Pläne für das alte Kirnbacher Rathaus

Zunächst jedoch stellten die Studenten die Ergebnisse der Befragung zur Zukunft des alten Kirnbacher Rathauses vor. Das Votum der Kirnbacher war eindeutig: 66 Prozent der Befragten stimmten für den Erhalt des Gebäudes. Es wurde eine Nutzung mit Veranstaltungen, als Bürgertreff, Jugendherberge oder gar als Café vorgeschlagen. »Wir hoffen sehr, dass das Engagement weitergeht, wenn wir gehen«, sagten die Studenten.

Wie es weitergeht, dazu hatte Bürgermeister und Jurymitglied Thomas Geppert einiges zu sagen. »Das sind Denkansätze, die durchaus in die weitere Entwicklung Kirnbachs einfließen können«, war er sich sicher. »Wir werden einiges davon nutzen, denn vieles davon ist machbar.« Der neue Wanderweg als touristische Erschließungsachse werde ja soeben fertiggestellt. 

Großes Lob von Bürgermeister Thomas Geppert

Vor allem zum Schwerpunkt Rathaus und dem Gebäudeensemble im Dorfmittelpunkt habe die Siegergruppe Handfestes geliefert. »Wir werden die Dorfentwicklung Kirnbachs als drängende Aufgabe angehen«, meinte Geppert. »Die Initiative sollte keinesfalls verpuffen.«

Vor allem sei er an der Nutzung des Rathauses als »Kirnbachhaus« sehr interessiert und wolle das Thema in einer Bürgerversammlung aufgreifen. »Ich verstehe die Sommeruni als ausgesprochen hilfreiche Veranstaltung und - sie hat uns darüber hinaus fast nichts gekostet«, sagte er und überreichte den Studenten ein Schwarzwald-Souvenir.

Gute Wachstumschancen für den ländlichen Raum

Der Vorsitzende der »Bundesstiftung Baukultur«, Reiner Nagel, auch Mitglied der Jury, sieht gute Wachstumschancen für den ländlichen Raum – vor allem durch die »Aktivierung bürgerlicher Reserven«. »Es ist verblüffend, mit welcher Passgenauigkeit für Kirnbach hier gearbeitet wurde – ganz ohne Elfenbeinturm«, lobte er die Arbeiten.

Kerstin Gothe vom KIT dankte zum Abschluss allen Unterstützern der Sommeruni. Ein »riesiges Dankeschön« galt den Gasteltern und Gastgeber Hardy Happle. Das gemeinsame Abschiedsessen zauberte sein Freund Marc Covo. Der Künstler und Koch, der extra aus Basel kam, wird sich übrigens demnächst im Schondelgrund ein Kunstatelier einrichten.

Autor:
Von Andreas Buchta

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Die Jury, um ihren Vorsitzenden Reiner Nagel, begutachtet eine der sieben Präsentationen. Zehn Minuten hatte jede Gruppe Zeit, um ihr Projekt vorzustellen. Anschließend gab es eine fünfminütige Fragerunde.
Das Projekt »Update Wolfach – Sommeruni 2016« ist beendet. Am Freitag präsentierten die Studenten...

Videos

Tierfilmer Jürgen Bergmann und seine Frau Bergit

Tierfilmer Jürgen Bergmann und seine Frau Bergit

  • THE MAGIC MAN ist Botschafter von

    THE MAGIC MAN ist Botschafter von "Menschen für Menschen"

  • BM-Wahl Hausach: Podiumsdiskussion komplett

    BM-Wahl Hausach: Podiumsdiskussion komplett

  • BM-Wahl Hausach: Kommentar zur Podiumsdiskussion

    BM-Wahl Hausach: Kommentar zur Podiumsdiskussion

  • Grohe AG investiert zweistelligen Millionenbetrag für neue Galvanik Anlage

    Grohe AG investiert zweistelligen Millionenbetrag für neue Galvanik Anlage