Hornberg

"Das Wirtshaus im Spessart" begeistert

Autor: 
Petra Epting
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
31. Juli 2017

Mächtig Trubel herrscht im "Wirtshaus im Spessart". Das Premierenpublikum freute sich über zwei witzigen Stunden. ©Petra Epting

Humorvoll und neu in Szene gesetzt präsentiert sich "Das Wirtshaus im Spessart", das am Freitagabend vor einem großen Publikum Premiere feierte. Noch fünfmal sorgt es bei den Zuschaueren für Theaterspaß pur.

Die Entscheidung, in diesem Jahr auf ein Stück mit viel Humor zu setzen, war goldrichtig: Bravo-Rufe und minutenlanger Beifall gab es am Freitagabend in der Freilichtbühne Hornberg bei der Premiere von »Das Wirtshaus im Spessart« für die 19 Akteure um ihren Spielleiter Gebhard Kienzler.

Kreative Ideen

Sein Ensemble war einmal mehr glänzend aufgelegt, die Rollen perfekt besetzt. Wie der Spielleiter mit kreativen Ideen und witzigen Dialogen selbst die große Politik, das »barbarische Volk aus dem Reichenbachtal«, die Warnung vor den Gutachern und den Hinweis auf einen Triberger Bürgermeister, vor dem man sich in Acht nehmen sollte, mit einbezieht, ist ein echtes Vergnügen. Technische Effekte und die Musik von »Apocalyptica« harmonieren ebenso wie die Kulissen, die das Stück umgeben: drinnen als auch außerhalb der Bühne mit dem Blick auf den Schlossberg. Kein noch so winziges Detail wird außen vor gelassen. Die Stimmung und das Ambiente passen zu der 1826 von Wilhelm Hauff verfassten Novelle, die durch die Verfilmung mit Liselotte Pulver 1958 große Bekanntheit erlangte. Gebhard Kienzler habe gesehen, dass dieses Stück auf die Hornberger Bühne müsse, begrüßten die Vorsitzenden des Historischen Vereins Hornberg, Jürgen Schaumann und Fritz Wöhrle, die vielen Premierenbesucher. Zwar etwas abgeändert, kommt das alte Stück deutscher Literatur frech, humorvoll, mit clownesken Elementen und völlig neu in Szene gesetzt daher.

- Anzeige -

Bunt und durchgeknallt

Eine bunte Räuberschar, durchgeknallte Schlossbewohner, eine reisende Gräfin und eine liebestolle Wirtin sorgen für zwei kurzweilige Stunden. 
Denn die Gräfin (Simone Matt) strandet nebst ihrer Zofe (Petra Strobel) und Diener Erwin (Eva Laumann) in einem heruntergekommenen Gasthaus. Dort führt die Wirtin (Petra Schwarzwälder) ein strenges Regiment und nimmt es auch mit dem Speiseangebot nicht so ganz genau. 
Zur gleichen Zeit schlagen der Goldschmied (Marvin Polomski)) und der Student (Felix Zapf) ebenfalls im Wirtshaus auf. Sie fürchten sich vor der leicht chaotischen Räuberbande mit ihrem Hauptmann (Jürgen Wöhrle). Während dieser einen Lösegeldplan für die Gräfin ausheckt, entpuppt sich deren Gemahl (Klaus Raith) als egoistischer Geizkragen. Ständig denkt er mit seinem Hauptmann Senfei (Roland Schwarzwälder), der seinerseits von einer Schlacht träumt, über Einsparungen nach. Und dann wäre da noch die ständige Einmischung des resoluten Hausmädchens Elvira Schimmelfleck (Sarah Meier). Leider ertrinkt Diener Erwin, der vor der liebestollen Wirtin das Weite sucht, in der Gutach. Doch Gräfin und Goldschmied tauschen die Rollen – und wachsen im Spiel mit allen anderen vor einem begeisterten Publikum über sich hinaus.

Aufführungen

Noch fünfmal wird »Das Wirtshaus im Spessart« auf der Freilichtbühne Hornberg gespielt: Freitag 4. August, Samstag, 5. August, Freitag 11. August, Samstag 12. August, und Freitag, 18. August, jeweils um 20 Uhr. Karten-Reservierungen bei der Tourist-Info Hornberg unter • 07833/79322, oder per E-Mail tourist-info@hornberg.de.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 3 Stunden
Mittleres Kinzigtal
In einer 20-teiligen Serie gehen wir in den nächsten Wochen auf die »Pflege im Kinzigtal« ein. Heute geht es um das Betreute Wohnen: Selbstständig und individuell wohnen mit viel Service. 
vor 8 Stunden
Musikschule Hornberg
Einen außerordentlichen Spannungsbogen boten die Musikschüler aus Hornberg am Sonntag bei ihrer Matinee im Rathaus. Das gut einstündige Konzert begeisterte mit kontrastreichen Stücken, die von verschiedenen Ensembles vorgetragen wurden.
vor 8 Stunden
Wolfach
Taschen aus alten Jeanshosen: Am Samstag trafen sich einige geflüchtete  Frauen und Mitarbeiterinnen des Helferkreises für Geflüchtete Wolfach zum Nähen im katholischen Gemeindehaus.  
vor 8 Stunden
Wolfach
Die Schwarzwaldvereins-Ortsgruppe Wolfach hat einen neuen Kassierer, einen neuen Wanderwart und ein neues Ehrenmitglied. Überdies gab´s in der Hauptversammlung am Samstag viel Lob für die Arbeit – auch vom Hauptverein.
vor 8 Stunden
Mühlenbach
In der gut besuchten Hauptversammlung der Mühlenbacher Blächmechoniger Mühlenbach am Samstag im »Bachwirt« wurde der bisherige Vize, Alexander Leber, zum neuen Vorsitzenden gewählt. 
vor 8 Stunden
Friedhof Wittichen
Die Friedhofsmauer in Wittichen muss saniert werden. Bevor aber ein Gutachten erstellt werden kann, gilt es, das Mauerwerk von Wurzeln und Hecken zu befreien. 
vor 15 Stunden
Schapbach / Hauptversammlung
Die Schwarzwaldvereins-Ortsgruppe Schapbach hat einen neuen Vorsitzenden: Josef Oehler hat am Samstag in der Hauptversammlung den Posten von Klaus Dieterle­ übernommen. 
vor 16 Stunden
Wolfach
Knapp 50 Besucher kamen am Sonntagmittag zur Vernissage ins »Museum Schlössle«. Das Kunstsammler-Ehepaar Helge Gerken und Helga Gerken-Grieshaber stellt in der Schau 17 Neuerwerbungen seiner Kunstsammlung vor.  
vor 16 Stunden
Wolfach-Kirnbach
Im Rahmen der Hauptversammlung ehrte der FC Kirnbach am Freitag im Clubhaus 23 Mitglieder für 15-, 30- und 50-jährige Treue zum Verein.
vor 17 Stunden
Bachputzete in Schiltach
Matratzen, Fahrräder, Campingstühle, Satellitenschüsseln, eine Unmenge an Pfandflaschen und Plastik – die Müll-Liste ließe sich noch weiter fortsetzen: Am Samstag wurde Schiltach ordentlich rausgeputzt, dank der zahlreichen fleißigen Helfer, die die Bachputzete-Aktion des neu gegründeten...
vor 18 Stunden
Neue Attraktion im Bücherntal
Beim einstigen Schwabenhof im oberen Bücherntal  eröffnete Familie Buchholz am Samstag bei strahlendem Wetter und vielen Gästen den neuen »Bogenparcours Schwarzwald«.
vor 19 Stunden
Huse jazzt, Hausach
Das Kinzigtäler Jazzfestival »Huse jazzt« versetzt Hausach am Samstag, 30. März, wieder in Schwingung – wie seit 17 Jahren immer drei Wochen vor Ostern. Wir stellen die elf Bands in einer kleinen Serie kurz vor. Heute: »Ladwigs Dixieland-Kapelle«.