Hornberg

Dauerhafte Instandhaltung von Wegen zahlt sich aus

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2019

Roland Aberle demonstrierte den Teilnehmern das Wegpflegegerät und zeigte dann auch ganz praktisch, wie man die Funktionen bei der Wegpflege optimal nutzt. ©Petra Epting

Bevor es am Samstagvormittag zur Vorführung des Wegpflegegeräts in den Wald ging, beleuchtete Joachim Prinzbach von der FVS alle Ereignisse, die den Wald in den letzten Monaten ereilt haben.

Die Forstbetriebsgemeinschaften Reichenbach und Niederwasser hatten zu einer Demonstration des Wegpflegegeräts eingeladen. Der Reichenbacher Vorsitzende Roland Aberle begrüßte am Samstagvormittag die vielen Teilnehmer zunächst bei Karl-Heinz Aberle im Rötenbach.

Joachim Prinzbach ging auf die deutschlandweite Situation mit dem Kalamitätsholz ein, mit dem es in Reichenbach allerdings so ganz anders aussehe als in weiten Bereichen Deutschlands. 

Weniger Käferholz als in Reichenbach gibt es nirgends

Er sprach gar von einer Insel der Glückseligen, in der Reichenbach innerhalb der Glückseligen liege, denn so wenig Käferholz gebe es sonst nirgendwo. »Wir sind hier in einer ganz guten Situation«, erläuterte er, wenngleich sich die Landwirte natürlich trotzdem Sorgen machen, ob die Katastrophe nicht ganz einfach später hier eintrifft.

Es gebe auch nichts zu beschönigen, was den desolaten Rundholzpreis betreffe, so Prinzbach. Dieser sei so niedrig wie noch nie. Aber die Vermarktung sei gesichert. »Wir bekommen das Holz weg, diese Zusage gebe ich«, betonte er.

Aufgrund der Perspektiven bestehe im C/D Holz in den Fichte/Tanne-Sortimenten Vermarktungssicherheit. Die Nachfrage nach frischem Stammholz in den Rotholzsortimenten sei momentan ebenfalls sehr hoch. 
Dauerbrenner Douglasie

- Anzeige -

Chancen nutzen und nicht lange warten

Den Landwirten legte er den »Dauerbrenner Douglasie« ans Herz. »Nutzt die Chancen und wartet nicht zu lange.Der Leitpreis liegt nach wie vor bei 103/104 Euro«. Auch der Bereich Kiefer sei angesprungen.

»Schaut auf eure Wege und schafft die Grundlagen«, nannte Prinzbach das neue Wegpflegerät »eine super Sache«. Es sei eine wahre Begebenheit, dass eine Sendung erst kürzlich, obwohl das Holz in Ordnung gewesen sei, vom Transporteur abgelehnt wurde, weil dieser den Weg nicht befahren wollte. 

Auch Roland Aberle, der im Anschluss das Wegpflegegerät fuhr, bat einmal mehr darum, »am Thema dranzubleiben«. »Die Wege sind das Wichtigste in der Holzabfuhrkette, und der Privatwald muss aufpassen«.

Er erläuterte bei der Vorführung gemeinsam mit Revierleiter Martin Flach, was für Möglichkeiten sich mit dem Gerät bieten und wie man diese richtig nutzt, um die Wege optimal zu pflegen. Mache man das jährlich, sei auch der Aufwand nicht so groß, wie bei einem Weg, der jahrelang überhaupt nicht gepflegt wurde. 

Erste-Hilfe-Kurs

Martin Flach machte außerdem auf den Erste-Hilfe-Kurs am Freitag, 29. November, aufmerksam, wo es nur begrenzt Plätze gibt. Bei Interesse wäre zudem ein Pflanzenschutzgrundkurs möglich. Interessenten sollten sich bald bei Petra Schondelmaier, mit der Telefonnummer 0 78 33 / 16 88, melden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Fischerbach
Landwirtschaftsminister Peter Hauk war am Mittwoch zu Gast in Fischerbach. Dabei hatte er den Bewilligungsbescheid für die neunte und eigentlich letzte Tranche des Schwarzwaldverfahrens – er stellte allerdings in Aussicht, dass es für die Gemeinde noch einen Nachschlag geben könnte. 
vor 3 Stunden
Hornberg
„Es tut gut, anderen zu helfen“, sagte Henriette Haas, Vorsitzende der Awo Hornberg, bei der Hauptversammlung. In wie vielen Bereichen das der Hornberger Verein tut, und zwar weit über das Gesellige hinaus, beeindruckte auch Bürgermeister Siegfried Scheffold.
vor 3 Stunden
Zuvor Nachtumzug und Narrenbaumstellen
Der Narrenverein Ruhmattenschimmel eröffnet am Freitag, 24. Januar, in Bollenbach mit einem Nachtumzug, dem Narrenbaumstellen und dann im Dorfgemeinschaftshaus mit einer „Nacht der Schimmel“ die diesjährige Fasnachtssaison. 
vor 5 Stunden
Wolfach
Ein hohes musikalisches Niveau zeigten die „Jugend musiziert“-Teilnehmer der Musikschul-Zweigstellen Wolfach und Hausach sowie der Stadtkapelle Wolfach am Dienstag bei ihrem Vorspielabend im Rathaussaal. Das Konzert war die letzte Vorbereitung auf den Regionalwettbewerb, der am Wochenende in Lahr...
vor 8 Stunden
Hausach
Die Idee von Konrad Kaltenbach wurde zu vollen Erfolg: 71 Kandidatenvorschläge für die Pfarr- gemeinderatswahl landeten in den Boxen, die in den Kirchen der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg aufgestellt waren. Nun müssen alle abtelefoniert und überzeugt werden. 
vor 8 Stunden
Infoveranstaltung in der Stadthalle
Die Vorstellung der Planung zur B33-Umfahrung Haslachs wird durch das Regierungspräsidium Freiburg am Mittwoch, 12. Februar, ab 18.30 Uhr in der Stadthalle in Haslach erfolgen. Dies gab Bürgermeister Philipp Saar am Dienstagabend im Gemeinderat bekannt.
vor 12 Stunden
Wolfach
Bald soll ein anderer Kirnbachern, Halbmeilern und Wolftälern aufs Dach steigen: Dietmar Schenkel, seit 13 Jahren als Kaminfeger vor allem im Wolfacher Umland unterwegs, tritt eine neue Stelle an und kehrt damit künftig vor der eigenen Haustür.
vor 14 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Gibt es Fotos für Ausweise und Co. bald nur noch in Rathäusern? Ein Gesetzentwurf des Bundesinnenministeriums sieht genau das vor, um mögliche Manipulationen durch sogenanntes Morphing zu verhindern. Was halten Kinzigtäler Fotografen und Kommunen von dieser Idee?
vor 16 Stunden
Oberwolfach
Simone Rauber und Elena Echle übernehmen die Leitung der Jugendgruppe der Trachtengruppe Oberwolfach. In der Hauptversammlung am Samstag kündigte Vorsitzender Christian Schacher außerdem an, die Zusammenarbeit mit der Kirnbacher Kurrende ausweiten zu wollen.
vor 16 Stunden
„Der Reim hat immer recht“
Es war am Sonntag im Alten Kapuzinerkloster ein ganz besonderes Spektakel, das Programm „Hals- und Reimbruch“ von Cäcilia Bosch und Ansgar Hufnagel: Halb Comedy, halb Bühnenshow, mal nachdenklich oder auch mal ganz einfach Nonsens – stets aber waghalsig gereimt. 
vor 16 Stunden
Steinach
 Mehreren kritischen Fragen von Bürgern hatte sich Steinachs Rathauschef Nicolai Bischler in der Gemeinderatssitzung am Montag zu stellen.
vor 16 Stunden
Schiltach
Der Andrang zur ersten „Kleinkunst im Treffpunkt“ in der bereits zwölften Saison der Schiltacher Veranstaltungsreihe war am Samstagabend groß: „Ich habe 88 Freiwillige hier in der Treffpunktstube, die bei mir mitmachen können“, freute sich Schauspieler Holger Kugele vom Tourtheater Schlichem-Art...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -