"Petite Messe solenelle" in Schiltach und Haslach

Der Kammerchor Kinzigtal gibt zwei eindrucksvolle Konzerte

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. März 2018

Die evangelische Stadtkirche in Schiltach bot mit ihrer ausgezeichneten Akustik den idealen Klangraum für die 33 Sänger des Kammerchors Kinzigtal. ©Andreas Buchta

Eine außergewöhnliche Messe war am Wochenende in Haslach und Schiltach zu hören: Der Kammerchor Kinzigtal führte mit Gesangssolisten, Klavier und Harmonium die »Petite Messe solenelle« von Gioacchino Rossini auf – und erntete minutenlangen Beifall. 

Die »Petite Messe solenelle«, ein Spätwerk des italienischen Opernkomponisten Gioacchino Rossini, führte der Kammerchor Kinzigtal am Wochenende in Haslach und in Schiltach auf – mit recht lebhafter Resonanz, wobei die Aufführung in der evangelischen Stadtkirche Schiltach am Sonntag noch ein wenig besser besucht war als die in St. Arbogast in Haslach am Samstag.

Rossini selbst sah sich als geboren für die »Opera Buffa«, entsprechend außergewöhnlich fiel auch seine einzige Messe sowohl in ihrer Besetzung mit Singstimmen, Klavier und Harmonium, als auch in ihrer harmonischen Kühnheit aus. Schon die Ironie der Bezeichnung »klein« für diese mit allen traditionellen Ordinarien ausgestattete »Missa Solemnis« deutet auf den eher leichteren Umgang des Komponisten mit diesem geistlichen Werk hin.

33 Sänger und Sängerinnen im Kammerchor

Die ausgezeichnete Akustik der Schiltacher Kirche gab für die 33 Sängerinnen und Sänger des unter Manuel Nonnenmann ausgewogen, mit auffallender Genauigkeit und ausgeprägter Artikulation singenden Kammerchors den idealen Klangraum ab. Hinzu kamen das markante Klavierspiel von Daniel Roos und die in einer Messe zunächst ungewohnten, dann umso gefälligeren Klänge von Frederik Kranemanns Harmonium. Dann noch, sozusagen als Krönung des Chors, die glanzvollen Stimmen der vier Gesangssolisten Helena Bickel (Sopran), Julienne Mbodjé (Alt), Eduard Wagner (Tenor) und Francesc Ortega (Bass).

- Anzeige -

Eine ebenso harmonische wie eindrückliche Einstimmung in das Werk erklang durch den Chor, das Klavier und das Harmonium im »Kyrie«. Als dann beim »Gloria« die vier Solisten mit ihrem bewundernswerten, harmonisch auf den Chor abgestimmten Gesang in den Chor einfielen, schien klangliche Verzauberung vollkommen. 

Vier Solisten

Die Solisten traten in wechselnder Kombination auf und der Chor beschloss unter rhythmischer Klavierbegleitung mit einem vielstimmigen »Amen« das Ordinarium. Im »Credo« sang der Chor zusammen mit den vier Solisten so überzeugend wie eindringlich: »Deum de Deo, lumen de lumine«.

Vor dem »Sanctus« hatte Rossini als »Offertorium« ein rein instrumentales »Prélude religieux« eingefügt, bei dem sich das Klavier und das Harmonium in langen, eindrucksvollen Soli ablösten. Nach einem kurzen und umso schwereren Klaviervorspiel erklang im »Sanctus« vielstimmig und vergleichsweise sanft das Lob Gottes: »Osannna in excelsis«. Nach dem »Benedictus« war ein andächtiges »O Salutaris Hostia« eingefügt. 

Mit dem ebenso feierlichen wie kraftvollen »Agnus Dei« und dem nachdrücklichen, ständig wiederholten »Dona nobis pacem« klang das Werk unter minutenlangem Beifall der restlos begeisterten Zuhörer aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 3 Minuten
Gemeinderatssitzung
Der Gemeinderat beschloss die Vergabe einer genehmigungsfähigen Planung für ein Parkhaus in der Hauptstraße neben der Talentschmiede. Oben drauf soll ein Hotel entstehen, für das ein Investor aus der eigenen Stadt offenbar bereits gefunden ist.
vor 3 Stunden
Erfolgreiche Jahresbilanz
Auf ein in jeder Hinsicht erfolgreiches Jahr blickte die Trachten- und Volkstanzgruppe Hofstetten in der Hauptversammlung am Dienstag im Gasthaus »Linde« zurück. Zudem gab es Ehrungen von langjährigen Mitgliedern.
vor 3 Stunden
Kinzigtal
Die Deutsche Bahn verzichtet ab Herbst auf Bewerbungsanschreiben, um Auszubildenden den Einstieg so leicht wie möglich zu machen. Das Offenburger Tageblatt hat in Kinzigtäler Unternehmen nachgefragt, ob dies ein guter Weg ist.  
vor 5 Stunden
Hausach
Die »Bla-Bli-Bla-Blasmusik« kommt am Samstag, 11. Mai, auf den Hausacher Klosterplatz
vor 14 Stunden
Amtsgericht Wolfach
Weil ein 51-Jähriger einem Taxifahrer einen Faustschlag verpasst hat, muss er nun 500 Euro Schmerzensgeld bezahlen. Das entschied das Wolfacher Amtsgericht am Mittwoch. Der Fahrgast wollte nicht den kompletten Fahrpreis bezahlen, so kam es zu einer Auseinandersetzung.
vor 15 Stunden
Mittleres Kinzigtal
In einer 20-teiligen Serie gehen wir bis Ende Mai auf die »Pflege im Kinzigtal« ein. Viele Familien, die ihren Angehörigen den Gang ins Heim ersparen wollen, lassen sich osteuropäische Betreuungskräfte vermitteln. Wir sprachen mit einer Familie, die dieses Wagnis eingegangen ist. 
vor 16 Stunden
»Vom Glück des Gärtnerns«
Unter dem Motto »Vom Glück des Gärtnerns« lädt das Aktionsbündnis »Gentechnikfreie Ortenau« in Zusammenarbeit mit dem BUND-Umweltzentrum Ortenau, Naturkost Kiebitz und den Entersbacher Landfrauen am morgigen Samstag von 14 bis 17 Uhr beim Biohof Reber in Unterentersbach zum Samen- und...
vor 18 Stunden
Benefizveranstaltung im Blauen Salon
Die beiden Ensembles »Swabian Brass« und »Clarisons« sind am Sonntag, 28. April, zu Gast im Blauen Salon in Wolfach. Anlass ist ein Benefizkonzert des Fördervereins Alter Bahnhof und Schlosshalle.
vor 21 Stunden
Gutach
Im Vorfeld der Gutacher Bürgermeisterwahl am 5. Mai fühlen wir den beiden ernsthaften Bewerbern in der Reihe »Kandidaten-Check« auf den Zahn. Bei der ersten von drei Fragen geht es heute um die Finanzen der Gemeinde.
25.04.2019
Gutach
Wir nehmen die Bürgermeisterwahl am 5. Mai in Gutach zum Anlass, in unserem Wahlpaket zurückzublicken auf 71 Jahre Bürgermeisterwahl in Gutach: Christian Moser, Volker Sahr und als erster Nicht-Gutacher Siegfried Eckert.
25.04.2019
Hornberg
Bei der Hornberger Wanderwoche, die kommenden Samstag startet, sind nicht nur Gäste, sondern auch die Einheimischen eingeladen. Auf schönen Touren in Hornberg und Umgebung gibt es besondere Naturerlebnisse.
25.04.2019
»Brühl«-Wiesen in Haslach trockengelegt
Haslachs Naturschützer schlagen Alarm: Sie sehen massive Folgen für die Artenvielfalt, wenn das Wasserwirtschaftsamt nicht einlenkt.