"Petite Messe solenelle" in Schiltach und Haslach

Der Kammerchor Kinzigtal gibt zwei eindrucksvolle Konzerte

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. März 2018

Die evangelische Stadtkirche in Schiltach bot mit ihrer ausgezeichneten Akustik den idealen Klangraum für die 33 Sänger des Kammerchors Kinzigtal. ©Andreas Buchta

Eine außergewöhnliche Messe war am Wochenende in Haslach und Schiltach zu hören: Der Kammerchor Kinzigtal führte mit Gesangssolisten, Klavier und Harmonium die »Petite Messe solenelle« von Gioacchino Rossini auf – und erntete minutenlangen Beifall. 

Die »Petite Messe solenelle«, ein Spätwerk des italienischen Opernkomponisten Gioacchino Rossini, führte der Kammerchor Kinzigtal am Wochenende in Haslach und in Schiltach auf – mit recht lebhafter Resonanz, wobei die Aufführung in der evangelischen Stadtkirche Schiltach am Sonntag noch ein wenig besser besucht war als die in St. Arbogast in Haslach am Samstag.

Rossini selbst sah sich als geboren für die »Opera Buffa«, entsprechend außergewöhnlich fiel auch seine einzige Messe sowohl in ihrer Besetzung mit Singstimmen, Klavier und Harmonium, als auch in ihrer harmonischen Kühnheit aus. Schon die Ironie der Bezeichnung »klein« für diese mit allen traditionellen Ordinarien ausgestattete »Missa Solemnis« deutet auf den eher leichteren Umgang des Komponisten mit diesem geistlichen Werk hin.

33 Sänger und Sängerinnen im Kammerchor

Die ausgezeichnete Akustik der Schiltacher Kirche gab für die 33 Sängerinnen und Sänger des unter Manuel Nonnenmann ausgewogen, mit auffallender Genauigkeit und ausgeprägter Artikulation singenden Kammerchors den idealen Klangraum ab. Hinzu kamen das markante Klavierspiel von Daniel Roos und die in einer Messe zunächst ungewohnten, dann umso gefälligeren Klänge von Frederik Kranemanns Harmonium. Dann noch, sozusagen als Krönung des Chors, die glanzvollen Stimmen der vier Gesangssolisten Helena Bickel (Sopran), Julienne Mbodjé (Alt), Eduard Wagner (Tenor) und Francesc Ortega (Bass).

- Anzeige -

Eine ebenso harmonische wie eindrückliche Einstimmung in das Werk erklang durch den Chor, das Klavier und das Harmonium im »Kyrie«. Als dann beim »Gloria« die vier Solisten mit ihrem bewundernswerten, harmonisch auf den Chor abgestimmten Gesang in den Chor einfielen, schien klangliche Verzauberung vollkommen. 

Vier Solisten

Die Solisten traten in wechselnder Kombination auf und der Chor beschloss unter rhythmischer Klavierbegleitung mit einem vielstimmigen »Amen« das Ordinarium. Im »Credo« sang der Chor zusammen mit den vier Solisten so überzeugend wie eindringlich: »Deum de Deo, lumen de lumine«.

Vor dem »Sanctus« hatte Rossini als »Offertorium« ein rein instrumentales »Prélude religieux« eingefügt, bei dem sich das Klavier und das Harmonium in langen, eindrucksvollen Soli ablösten. Nach einem kurzen und umso schwereren Klaviervorspiel erklang im »Sanctus« vielstimmig und vergleichsweise sanft das Lob Gottes: »Osannna in excelsis«. Nach dem »Benedictus« war ein andächtiges »O Salutaris Hostia« eingefügt. 

Mit dem ebenso feierlichen wie kraftvollen »Agnus Dei« und dem nachdrücklichen, ständig wiederholten »Dona nobis pacem« klang das Werk unter minutenlangem Beifall der restlos begeisterten Zuhörer aus.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 18 Minuten
Oberwolfach
Auf der stillgelegten Minigolfanlage in Oberwolfach sollen Wohnmobilstellplätze entstehen, um ein neues Touristik-Standbein zu schaffen. Doch die Idee stößt im Ort nicht nur auf Wohlwollen. Gerade unter den Eltern der benachbarten Wolftalschule wird eifrig diskutiert.
vor 3 Stunden
Kinzigtal
Der Nabu und der BUND Mittleres Kinzigtal rufen auch in Zeiten der Corona-Pandemie für die Rettung von Amphibien auf. Die beliebte Amphibienwanderung des Nabu muss zwar ausfallen, aber aktiv werden kann man dennoch.  
vor 6 Stunden
Gutach
Die neue Sonderausstellung des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof entsteht im Hermann-Schilli-Haus. Das Offenburger Tageblatt hat die „Macher“ dort beim Aufbau besucht.
vor 8 Stunden
Oberwolfach
Was kostet Eltern der Kindergarten im Lockdown? Oberwolfachs Gemeinderat einigte sich am Dienstag auf einen Kompromiss. 
vor 8 Stunden
Renoviert
Das  „Pfarr’s Käppele“ erstrahlt seit einiger Zeit wieder in neuem Glanz. Sie ist die kleinste in der Reihe der Haslacher Kapellen am Eingang zum Wohngebiet Frühmess. 
vor 8 Stunden
Fischerbach
In der Gemeinderatsitzung informierte Bürgermeister Thomas Schneider über den Coronafall in der Kindertagesstätte Wunderfitz.
vor 8 Stunden
Wahlkreis Freudenstadt
Wer sind die Menschen, die ihren Wahlkreis in den kommenden vier Jahren im baden-württembergischen Landtag vertreten wollen? Das Offenburger Tageblatt hat mit Kandidaten im Wahlkreis Freudenstadt gesprochen, um das herauszufinden. Heute stellen wir Katrin Schindele von der CDU vor.
vor 15 Stunden
Steinach
Der Steinacher Gemeinderat hat den Haushaltsplan für 2021 verabschiedet. Vorgesehen sind Investitionen von 3,79 Millionen Euro. Um diese zu finanzieren ist voraussichtlich eine Kreditaufnahme erforderlich. 
vor 21 Stunden
Oberwolfach
Zur Verabschiedung von Oberwolfachs Haushalt 2021 rückten die Eigenbetriebe in den Fokus. Dabei ging es neben einer letzten größeren Investition ins Kanalnetz auch um den Windpark Hohenlochen.
vor 21 Stunden
Hausach
Gemeinderat votierte einstimmig für die Möglichkeit der Gehaltsumwandlung für Jobräder bei der Stadtverwaltung Hausach. 
vor 21 Stunden
Hausach
Dank einmaliger Einnahmen verbucht Hausach 42 349 Gewinn. Für 2021 ist eine „schwarze Null“ geplant 
24.02.2021
Hausach
Neumayer Tekfor zeigt sich dankbar für 1495 Treuejahre. Die übliche Jubilarfeier zum Jahresbeginn fiel der Corona-Pandemie zum Opfer. Würdigung und Geschenke gab es trotzdem.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Ausbildungen zum Mechatroniker, Elektroniker oder auch Zerspanungstechniker sind bei Kratzer gefragt.
    vor 20 Stunden
    Kratzer bietet Hightech-Lösungen für die Industrie
    Das global agierende Familienunternehmen Kratzer GmbH & Co. KG aus Offenburg entwickelt und fertigt Präzisionsbauteile und  -baugruppen aus einer Vielfalt von Werkstoffen. Es liefert weltweit individuelle und hochkomplexe Hightech-Lösungen an wichtige Branchen: an die Analyse- und...
  • Die Palura Gebäudeservice GmbH ist Ihr Partner, wenn es professionell sauber sein soll.
    22.02.2021
    Der Reinigungsexperte aus Appenweier
    Wenn’s sauber werden soll, ist die Palura Gebäudeservice GmbH der ideale Partner: Ganz egal, ob es sich ums Großreinemachen in Geschäftshäusern, in Industriehallen oder Bus und Bahn dreht. Der Profi aus Appenweier hat das Know-how, die Manpower und das Equipment.
  • 19.02.2021
    Seit 80 Jahren erfolgreich am Markt: J. Schneider Elektrotechnik GmbH weiter auf Erfolgskurs
    Seit 80 Jahren arbeitet und expandiert die Offenburger Firma J. Schneider Elektrotechnik GmbH erfolgreich am nationalen und internationalen Markt. Das Unternehmen sorgt dafür, dass Maschinen und Anlagen funktionsfähig arbeiten – mit Strom und Spannung. Dafür werden gut ausgebildete Fachkräfte...
  • Die azemos vermögensmanagement gmbh ist im repräsentativen Gebäude des BIZZ in Offenburg untergebracht.
    19.02.2021
    Das Einmaleins der Geldanlage: Wissen, Transparenz, Authentizität und vor allem Vertrauen
    Pandemiebedingte, nun seit einem Jahr anhaltende Unsicherheiten auf den Arbeits- und Finanzmärkten, Negativzinsen, exorbitant steigende Immobilienpreise in exorbitant guten Lagen – Vermögen oder Vermögenswerte  zu bewahren und zu mehren in diesen Zeiten - eine schwere Aufgabe, die ohne Experten...