Startseite > Lokales > Kinzigtal > "Der kleine Chor" lädt zum geistlichen Adventskonzert ein
Gutach

"Der kleine Chor" lädt zum geistlichen Adventskonzert ein

"Macht hoch die Tür": Konzert mit Advents- und Weihnachtsmusik am dritten Adventssamstag in der Dorfkirche
11. Dezember 2016
&copy Veranstalter

»Der kleine Chor« lädt für Samstag, 17. Dezember, um 17 Uhr zu einem Konzert mit geistlicher Advents- und Weihnachtsmusik in die evangelische Peterskirche in Gutach ein.

»Macht hoch die Tür« – unter diesem Motto möchte »Der kleine Chor« am dritten Adventssamstag mit geistlicher  Advents- und Weihnachtsmusik in der Evangelischen Peterskirche Gutach auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Hauptwerk Weihnachtsmesse von Charpentier

Zur Aufführung kommen unter anderem die Kantaten »Das neugebor´ne Kindelein«  von Dietrich Buxtehude (1637-1707), von Johannes Renatus Verbeeck (1748-1820) »Uns ist ein Kind geboren« für Chor und Instrumentalensemble sowie die Motette »Hodie Christus natus est« von Jan Pieterszon Sweelinck (1562-1621).
Als Hauptwerk des Konzertabends erklingt die »Missa de Minuit pour Noel« für Soli, Chor und Instrumentalensemble von Marc-Antoine Charpentier (1634-1704), dem Komponisten der bekannten Eurovisionsmusik.

Mit gemeinsam gesungenen Adventliedern wird auch das Publikum in das Programm des Adventsabens mit eingebunden. Mitwirkende sind »Der kleine Chor«, der von einem Instrumentalensemble  aus Violinen, Viola, Blockflöten und Cembalo unter der Leitung von Odile Meyer-Siat begleitet wird.

Sängerinnen und Sänger der Gutacher Chorakademie

»Der kleine Chor« setzt sich mehrheitlich aus Sängerinnen und Sängern zusammen, die seit Jahren im Rahmen der Gutacher Chorakademie aufgetreten sind. Da die Chorakademie nur einmal im Jahr stattfindet, fanden sich einige  Sängerinnen und Sänger aus der Region zusammen, monatlich einmal miteinander zu singen. Die Gesamtleitung liegt in der Hand der Musikpädagogin und Chorleiterin Johanna Defren. 

Das Konzert am Samstag, 17. Dezember, beginnt um 17 Uhr in der evangelischen Kirche. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um Spenden gebeten.

Autor:
Claudia Ramsteiner