Gutach

Der Mann hinter rund 5000 Rezepten

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Oktober 2019

Konrad Heizmann versteht was vom Kochen und Backen. Was ihm schmecken könnte, präsentiert er auf seiner eigenen Rezepte-Homepage im Internet. ©Martina Baumgartner

Informativ, praktikabel und manchmal kurios liest sich die Rezeptesammlung von Konrad Heizmann aus Gutach. Der Küchenchef und Konditormeister unterhält eine eigene Homepage, wo zu finden ist, was ihm schmeckt.

 Wenn er spazieren geht, steckt er manchmal eine Visitenkarte in die Briefkästen entlang der Straße in Gutach. Die ist verziert mit Kochlöffeln, Gemüse, Salz und Pfefferstreuern und zu Weihnachten mit Sternen. Auf allen der jahreszeitlich unterschiedlichen Kärtchen steht ein Hinweis auf seine Homepage: www.heizmanns-rezepte.de.

Der Koch und Konditormeister Konrad Heizmann ist bekannt bei den Lesern des Amtlichen Nachrichtenblatts, denn seit einiger Zeit druckt die Gemeinde Gutach dort wöchentlich eins seiner Rezepte ab. Und davon gibt es viele: Weit über 5000 kann der Besucher dort im pdf-Format herunterladen – kostenlos. Besonders aus dem Bereichen Konditorei und Patisserie bleiben dort fast keine Wünsche offen. Heizmann kann dort sogar mit über 1000 Weihnachtsplätzchen-Rezepten aufwarten. 

Schwäbische und jamaikanische Maultaschen auf der Liste

Doch auch Deftiges hat er im Repertoire. Darunter auch rund 40 Maultaschenrezepte – mit Füllungen von schwäbisch bis jamaikanisch. Und wer von der „leichenfarbenen Nudelteighülle mit köstlichem Kern“ noch nicht genug hat, liest sich die Geschichte der Maultasche durch. Auch rund 250 Tipps fürs gute Gelingen beim Kochen und Backen hält Heizmann, teils aus der persönlichen Trickkiste, bereit.

„Viele meiner Rezepte habe ich im Laufe meines Berufslebens selbst ausprobiert“, verrät der Rentner. Heute sammelt er die Rezepte allerdings nur noch und was ihm gut erscheint, stellt er den Nutzern seiner Homepage zur Verfügung – manchmal auch die „abgemilderte Variante“.

Explodiert am Gaumen

„Süßes aus der ägyptischen Küche trägt den Namen zu Recht. Das ist oft viel zu süß für unseren Gaumen. Und damit’s nicht im Mund explodiert, reduziere ich an der Stelle auch schon mal die Mengenangabe des Zuckers“, sagt er.

Niemals allerdings reduziert er die Mengenangabe bei  Fett. „Das braucht man“, so der Koch mit einem Hinweis darauf, dass er bei seinen vielen Kochkursen, die er zu Berufszeiten in Freiburg gab, als Küchenchef und Konditormeister agierte. Denn: „Die Diätassistenz machte immer jemand anderes“, schmunzelt er und blickt humorvoll auf seinen Bauch.

- Anzeige -

Mit Schweineschmalz wird der Gugelhupf am besten

Süßes gehört überhaupt zu den Leidenschaften des Konditormeisters. Davon brauche er täglich, verrät der 65-Jährige. 

Zu seinen Lieblingsrezepten gehöre immer noch der Gugelhupf seiner Mutter – mit Schweineschmalz bitte. Und weil man den gar nicht mehr so häufig bekommt, klappert er dafür auch schon mal die Metzgereien in der 
Gegend ab.

Heizmanns Rezeptehomepage im Internet kommt gut an: Rund 60 000 Besucher wurden dort in fünf Jahren registriert. Ursprünglich wollte der Gutacher sich ein Zubrot damit verdienen und Werbung schalten. Doch das stellte sich als zu risikoreiche Investition heraus. 

Heute sammelt er die Rezepte lediglich aus Leidenschaft  und stöbert deshalb gerne in Zeitschriften, Büchern und TV-Sendungen.

„Das große Backen“ 

Besonders angetan hat es Heizmann „Das große Backen“ mit TV Moderatorin und ebenfalls leidenschaftlicher Bäckerin Enie van der Meiklockjes: „Die haben allesamt echt was auf dem Kasten“, beurteilt der Gutacher Fachmann Juroren und Kombattanten dort. 

Der Konditormeister freut sich bereits heute auf die kommende Weihnachtssaison, die wieder eine Fundgrube für neue Weihnachtsplätzchen ist, die seine Rezeptesammlung erweitern könnten. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 5 Stunden
Neuling mit reichlich Erfahrung
Große Themen erwarten Steffen Stötzel in seinem neuen Amt: Seit Schuljahresbeginn ist der 37-Jährige neuer Leiter der Realschule Wolfach. Den Wechsel vom Kollegen zum Chef hat er schon mal gemeistert: „Die eigene Wahrnehmung ist, dass es recht gut gelungen ist.“
vor 5 Stunden
Hausach
Die Seelsorger Christoph Nobs und Katharina Gerth haben in dieser Woche die Mitglieder aller vier Gemeinden der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg zu Gesprächen aufgefordert. Es "grummelt" in der Gemeinde und die beiden wollten wissen, was an den Vorwürfen gegen sie wirklich dran ist. 
vor 5 Stunden
Hausach
Das Seelsorgeteam der katholischen Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg hat die Hausacher Katholiken zur Aussprache aufgefordert, weil angeblich großer Unmut in der Gemeinde herrscht. 
vor 7 Stunden
Gutach
Die Gutacher Samuel Reichert und Rosi Ohnemus sind mit ihrem Hilfsgütertransport seit gestern nach Rumänien unterwegs. Das Offenburger Tageblatt war beim Beladen des Transporters mit Anhänger dabei.
vor 7 Stunden
Mühlenbach
Der Mühlenbacher Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Dienstagabend beschlossen, dass die Hundesteuer erhöht werden soll.
vor 7 Stunden
Hornberg
Hornberg bewirbt sich für die Telekom-Aktion "Wir jagen Funklöcher. Die vom Mobilfunk-Ausbau benachteiligte Stadt möchte eine von der Telekom ausgewählten 50 Kommunen sein, die rasch eine zeitgemäße Mobilfunk-Versorgung bekommt.
vor 7 Stunden
Wolfach
Im Rahmen einer mehr als fünfstündigen Wanderung machte sich Wolfachs Gemeinderat am Samstag ein Bild von der Arbeit und den anstehenden Herausforderungen im städtischen Forst.
vor 7 Stunden
Fischerbach
Die Katholische Frauengemeinschaft Fischerbach traf sich am Dienstag zu ihrer Hauptversammlung im Gasthaus „Fuxxbau“.
vor 7 Stunden
Jahresbilanz 2018
Eine erfreuliche Jahresbilanz 2018, eine gute Voraussicht auf das Ergebnis 2019 und einen Tritt auf die Euphoriebremse gab es in der jüngsten Sitzung des Haslacher Gemeinderats.
vor 14 Stunden
"Gemeinderat im Dialog"
Als Mitmach-Veranstaltung wurde „Gemeinderat im Dialog“ beworben. Und das war sie auch am Dienstag in der Festhalle. Dort diskutierten rund 20 Anlieger mit den Räten über Lösungen, dem Parkchaos bei der Festhalle entgegenzuwirken.
vor 17 Stunden
Mittleres Kinzigtal
In zwölf Handwerksberufen ist künftig wieder ein Meistertitel notwendig. Dies hat das Bundeskabinett vergangene Woche beschlossen. Wir hörten uns im Kinzigtal um, was Vertreter betroffener Gewerke davon halten. 
vor 17 Stunden
Kinzigtal
Nun ist offiziell, was die Spatzen schon seit Längerem von den Dächern gepfiffen haben: Die Sanierung der Mühlenbacher Ortsdurchfahrt verzögert sich weiter. Schon jetzt wird die Gemeinde mit Beschwerden bombardiert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.