Lesung in Schiltach

Der mühsame Kampf ums Überleben

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. September 2018

Helga Harter und ihre Tochter Sara lasen abwechselnd aus „Hausierer-Sophie“, der Lebensgeschichte von der Lehengerichterin Sophia Bossert. ©Andreas Buchta

»Es ist die letzte diesjährige Runde von ›Kultur im Stadtgarten‹«, sagte Andreas Morgenstern am Freitag bei der Begrüßung der vielen Gäste. Die Autorenlesung von Helga Harter und ihrer Tochter Sara aus ihrem historischen Roman »Hausierer-Sophie« war in den Saal des »Adler« verlegt worden – denn draußen regnete es in Strömen. 

Passend mit Hausierer-Rucksack und einem Tragekorb ausgestattet und in historischer Kleidung betraten die Autorin Helga Harter aus Furtwangen und ihre zweitjüngste Tochter Sara den Saal und nahmen am mit alten Fotos drapierten Tisch Platz. »Es geht um das schwere Schicksal einer tapferen Frau, das ich vor dem Vergessen bewahren will«, beschreibt Helga Harter ihre Motivation zu ihrem Roman »Hausierer-Sophie«, der sich mit dem Leben ihrer Urgroßeltern in Lehengericht in der Zeit der Not und der Inflation nach dem Ersten Weltkrieg beschäftigt. Es ist nach »Zu arm zum Träumen?« ihr zweites Buch.

Mühsames Leben

Ausgiebig und langwierig waren ihre Recherchen, um Licht in das Dunkel des Vergessens um das ebenso mühsame wie tapfere Leben der »Hausierer-Sophie« zu bringen. Im Schiltacher Rathaus, in Archiven und Museen hat sie nach dem Leben ihrer Urgroßmutter Sophie Bossert und deren Manns Mathias geforscht und die vielen Einzelheiten, angereichert mit eigener Dichtung, zu einem in sich geschlossenen Roman verdichtet.
Es war ein hartes Leben, das viele durch den Krieg aus der Bahn geworfene Menschen in einer Zeit der galoppierenden Inflation lebten, als etwa eine Briefmarke eine Million Mark kostete. Mathias Bossert hatte durch den Krieg seine Anstellung »beim Junghans« verloren. Er schlug sich als Hausierer durch und »er repariert alles«. 

- Anzeige -

Da wurde Sophies 16-jährige Tochter Anna schwanger, sie wurde von einem angesehenen Bürger vergewaltigt. Die Tat wurde Mathias, dem verachteten Hausierer und »Nichteinheimischen«, in die Schuhe geschoben und er musste für zwei Jahre ins Gefängnis nach Wolfach. Nun wurde die Not erst richtig groß, denn Sophie musste die Familie samt Annas Sohn Ernst allein durchbringen: Sie wurde zur »Hausierer-Sophie« und musste die ganze Verachtung erleben, die ihr entgegenschlug.
Abwechselnd lasen Mutter und Tochter aus dem Buch vor, spielten die Musik der »Goldenen Zwanziger« ein und zeigten all den Krimskrams aus ihrem Rucksack, den ein Hausierer von Haustür zu Haustür trug. Ihre Tochter Sara schilderte, »wie alles angefangen hat«: Zuerst wurden für ein Familienbuch Fotos gesammelt. Dabei sei ihr aufgefallen, dass Sophie auf allen Bildern so traurig ausgesehen habe. Ihr Großvater habe viel und mit großer Achtung vor ihrer Leistung von ihr erzählt. 

Cover gestaltet

Zwei Jahre habe ihre Mutter an diesem Roman gearbeitet. Sara habe großen Anteil an dem Buch gehabt, erklärte Helga Harter. So habe sie etwa das Cover gestaltet. »Und ich habe am Schluss der traurigen Geschichte etwas herumgebastelt«, gestand Sara, »denn der Leser soll das Buch zufrieden zuklappen können.«
Auch das nächste Werk hat Helga Harter bereits auf dem Schirm. Es ist die Geschichte von Isabel Harter in Zeiten von Krieg und Inflation. »Aber das dauert noch«, mahnte die Autorin zur Geduld – ihre akribische Recherche-Arbeit braucht eben Ihre Zeit.

INFO: Das Buch: Hausierer-Sophie, ein Historischer Roman von Helga Harter. Tredition-Verlag. ISBN 978-3-7439-3851-9. 15 Euro.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 55 Minuten
Kreisseniorentreffen im Oberen Wolftal
Bei herrlichem Herbstwetter kamen am Samstag viele Senioren aus dem Landkreis Freudenstadt zum Kreisseniorennachmittag ins Bad Rippoldsauer Kurhaus.
vor 1 Stunde
Bühnenduo „Einfach so“ beim Poetry Slam
Das Jugendhaus Haslach lädt bereits zum vierten Mal „Slam Poeten“ und Interessierte ein, sich am Freitag, 18. Oktober, in der Haslacher Stadtbücherei dem Wettstreit der Dichter zu stellen.
vor 1 Stunde
Hausach
Pfarrer Hans-Michael Uhl hat am Sonntag Monika Armbruster vom Fuggishof im Breitenbach und Bernhard Kohmann vom Unteren Hof in der Frohnau zu Gast
vor 2 Stunden
Hausach
37 Hausacher reisten am Samstag nach Arbois, um dort den 45. Geburtstag der Städtepartnerschaft zu feiern. Die Mischung aus offiziellen Zeremonien und vielen freundschaftlichen Gesten ermunterte dazu, die Freundschaft weiter mit Leben zu füllen.
vor 5 Stunden
Baustellenbesuch in Schenkenzell
Je nach finanzieller Kapazität möchte die Pfarrgemeinde St. Ulrich in Schenkenzell die katholische Kirche dort renovieren. Zurzeit läuft der Bauabschnitt in der Glockenstube und Turm von St. Ulrich.
vor 6 Stunden
Umleitung eingerichtet
Wegen eines Wasserrohrbruchs ist der Hausacher Sommerbergtunnel gesperrt. Laut Polizei müssen sich Autofahrer noch die nächsten zwei Tage gedulden.
vor 8 Stunden
Hauptversammlung
Direkt im Anschluss an die Hauptversammlung startete die Jubiläums-Feier: Der VdK-Ortsverband Bad Rippoldsau-Schapbach feierte am Freitag sein 70-Jähriges in der „Alten Tränke“. 
vor 11 Stunden
Für Förderverein für krebskranke Kinder
Mit der Aktion „Bewegung rund um Welschensteinach“ wurden am Sonntag Spenden für den Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg gesammelt. Dieser hat als kostspieliges Bauvorhaben ein neues Elternhaus geplant. 
vor 13 Stunden
Mundart-Pop-Band mit Dominik Büchele
In der Reihe „HdMLive“ tritt die Mundart-Pop-Band „Rhinwaldsounds“ am Samstag, 19. Oktober, im Haus der Musik  in Haslach auf. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt kostet zehn Euro. 
vor 13 Stunden
Wolfach-Kirnbach
Nach dem großen Erfolg des volkstümlichen Musikvespers des Musikvereins Trachtenkapelle Kirnbach im Vorjahr ließ die zweite Auflage des Formats am Samstag einiges erwarten. Diese Erwartungen wurden übertroffen, die Gemeindehalle war nahezu voll besetzt.   
vor 13 Stunden
Hornberg
Sefora Nelson präsentierte am Samstagabend ein buntes Programm in der evangelischen Kirche in Hornberg. Die Künstlerin aus Freudenstadt begeisterte das Publikum mit einer Mischung aus Gottesdienst, Gesang und heiterer Erzählung.
vor 13 Stunden
Wolfach
Es war wieder viel los, als am Sonntag die Katholische junge Gemeinde Wolfach (KjG) im Gemeindehaus St. Laurentius ihren alljährlichen Herbstball feierte.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.