Literarischer Adventskalender

Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmidt

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Dezember 2015

Finn-Ole Heinrich: »Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt« Hanser Literaturverlage 12,90 Euro/Buch ©Hanser Literaturverlage

Winterzeit ist Lesezeit – und mancher sucht vielleicht auch noch ein Weihnachtsgeschenk. Wir stellen in unserem Adventskalender täglich ein lesens- und schenkenswertes Buch vor. Heute: »Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt«, eine Trilogie von Finn-Ole Heinrich.

Es gibt Bücher, die bleiben in Erinnerung, weil sie besonders berühren, weil sie spannend sind, oder weil einem der Sprachstil besonders gefällt. Aber es gibt wenige, die all dies vereinen und in die man sich so Hals über Kopf verliebt wie in »Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt«. Dabei ist Finn-Ole Heinrichs Trilogie eigentlich eine Kinderbuchfolge. Oder wie er bei einer Lesung im Hausacher Marktcafé sagte, »Bücher für Erwachsene, die auch Kinder lesen können«. 
Das erste der drei Maulina-Bücher »Mein kaputtes Königreich« beginnt mit »Es war einmal, da hatten wir noch alles«. Das Königreich der »einzigartigen, ungewöhnlich spektakulären, grenzenlos mirakulösen Maulina Schmitt« zerbricht, als sich ihre Eltern trennen, sie mit ihrer Mutter ihr »Königreich Mauldawien« verlassen muss und ausgerechnet in der sterilen Vorstadt »Plastikhausen« landet.

- Anzeige -

Mit Trotz, Kakao, Wut und Gemaule

Nun wird Maulina, die eigentlich Paulina heißt, ihrem Namen erst richtig gerecht. Sie ist sehr wütend auf ihren Vater, den sie von jetzt an nur noch »den Mann« nennt, und dem sie für alles Übel der Welt die Schuld gibt. Mit der Hilfe ihres neuen Freunds Paul, dessen auch nicht allzu leichtes Los Finn-Ole Heinrich völlig wertungsfrei erzählt, mit Trotz, Kakao, Mut und Gemaule stellt sie sich dem Leben.
Maulina ist eine echte Kinderbuchheldin, weil sie trotz zahlreicher Schicksalsschläge nie ihren Mut, ihren Kampfgeist und ihren Humor verliert – auch als die Situation für ein Kind, das erst in siebeneinhalb Jahren erwachsen wird, eigentlich kaum mehr zu ertragen ist. Wie im ersten Buch lässt Finn-Ole Heinrich den Leser im zweiten (»Warten auf Wunder«) und dem dritten (»Ende des Universums«) die Welt, wie sie eben ist, durch Maulina sehen: unglaublich witzig und unglaublich traurig.
Den 33-jährigen Finn-Ole Heinrich darf man getrost in einem Atemzug mit der Grande Dame der Kinderliteratur, Astrid Lindgren, nennen. Und obwohl dann die kongenialen Illustrationen von Rán Flygenring nicht zu sehen sind, ist auch das Hörbuch mit der Sprecherein Sandra Hüller zu empfehlen. Eigentlich braucht man alle drei Bücher in beiden Ausführungen. Und man muss sie unbedingt selbst lesen und hören, bevor man sie an die Kinder oder Enkel weiterverschenkt.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Gemeinde virtuell erlebbar
vor 44 Minuten
Ein kommunales Weihnachtsgeschenk gibt es für die Haslacher und deren Gäste: Ab sofort kann man eine Haslach  App auf sein Smartpohne oder Tablets herunterladen, heißt es in einer Pressemitteilung.
Hausach
vor 2 Stunden
Es ist in Hausach ein lieb gewordener Brauch: Am dritten Adventssonntag erklingt in der voll besetzten Dorfkirche ein festliches Konzert des Kammerorchesters »Viva Musica Kinzigtal« – dieses Mal gab es barocke Werke »mit Pauken und Trompeten«. 
Adventskalendertür 17
vor 5 Stunden
Das Offenburger Tageblatt wirft täglich einen Blick hinter eine Adventskalendertür. Welche Weihnachtsgeschichten sich hinter den Hausnummern 1 bis 24 verbergen, lesen Sie auf der jeweiligen Lokalseite. Heute öffnet sich die Tür in der Kreuzstraße 17 in Hofstetten.  
Praxiseröffnung
vor 8 Stunden
Auf mehr Platz können sich Patienten und die insgesamt zehn Mitarbeiter der Physiotherapiepraxis von Mark Reutter in Schiltach freuen. Das Unternehmen zieht in der Hauptstraße um und eröffnet lediglich ein paar Häuser von der alten Praxis entfernt in der Hauptstraße 8 am Montag neu.
Fischerbach
vor 10 Stunden
Strahlende Gesichter auf allen Seiten gab es bei der Spendenübergabe in der Kindertagesstätte Wunderfitz in Fischerbach.
Ehrungen für Dienst im Ortenau Klinikum
vor 10 Stunden
Das Ortenau Klinikum Wolfach zeichnete am Freitag treue Mitarbeiter im Rahmen der Weihnachtsfeier aus. Zunächst bei deftigem Mittagessen und später bei Kaffee und Kuchen saß das Krankenhauspersonal beisammen.
Geldsegen für RSV Fischerbach
vor 10 Stunden
Große Freude herrschte am Mittwoch bei der Spendenübergabe an den Radsportverein Fischerbach, Abteilung Kunstrad.
Mühlenbach
vor 10 Stunden
Die Senioren der Gemeinde Mühlenbach feierten am Samstag gemeinsam beim Adventsnachmittag im Gasthaus »Ochsen«. Musikalisch unterhalten wurden sie von der Jugendkapelle Haslach/Mühlenbach/Hofstetten unter der Leitung von Thomas Rauber. Die Senioren durften sich auch an der Namensfindung für die neu...
Fußballclub Wolfach 1920
vor 10 Stunden
Vorsitzender Peter Buchholz engagiert sich bei vielen Projekten des FC Wolfach 1920. Dafür wurde er mit dem DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet.
Hornberg
vor 10 Stunden
Zum Jahresende gibt es im Hornberger Bistro "Absolut" eine Veränderung. Gabi Sanchez übergibt ihr Lokal an die Triangel-Gastro GmbH aus Hausach. Sie dankt allen treuen Kunden und ihrem Personal für schöne 17 Jahre.
Gutach
vor 17 Stunden
Alles hat gepasst beim 13. Weihnachtsmarkt am dritten Adventswochenende im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. Und als »i-Dipfele« kam am Sonntag auch noch der Schnee dazu. 14 000 Besucher strömten am Wochenende ins Museum.
Feuerwehr Wolfach, Kinzigtal und Kirnbach
vor 17 Stunden
Die Kameraden der Feuerwehr Wolfach mit Kirnbach und Kinzigtal feierten mit ihren Partnern ihre jährliche Nikolausfeier in der Wolfacher Festhalle. Neben den Aktiven feierten auch die Ehrenmitglieder und die Alters- und Passivabteilung sowie die Jugendfeuerwehr mit.