Hausach

Die ganze Grundschule rollt mit »Crazy Wolfi«

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. November 2018

(Bild 1/3) Ein ganzer Schultag auf Rollen und Rädern: Mit dem »Cool move mixer« lassen sich 220 Kinder in der Tannenwaldhalle gleichzeitig bewegen. ©Claudia Ramsteiner

Alle 220 Hausacher Grundschulkinder auf einmal in Bewegung bringen? Kein Problem für »Crazy Wolfi«. Der Sport- und Sozialpädagoge Wolfgang Richter schaffte das gestern einen ganzen Vormittag lang in der Tannenwaldhalle spielend.

 »Spart euch Arzt und Apotheke und jede Menge eurer Knete. Mit dieser flotten Workout-Fete geht ihr ab wie ’ne Rakete«, rappt Wolfgang Richter alias »Crazy Wolfi«. Sofort scharen sich einige Steppkes um ihn und singen lauthals mit – hunderte andere drehen ihre Runden mit Cityrollern, Skate- und Waveboards, Rollschuhen, kurz: mit allem, was rollt.

»Cool move mixer« nennt sich dieser neue Ansatz, der  Kindern nicht nur Spaß an der Bewegung vermitteln soll, sondern sie gleichzeitig als Multiplikatoren für Gesundheits-Prävention zu gewinnen will. Wie das funktioniert, macht »Crazy Wolfi« gerade vor: mit einem Mix an »cool moves«, an Bewegungen, die Spaß machen wie »Kung-Fu-Tiger-Karate« oder auch Hoola Hoop.

Mütter am Hoola-Hoop-Reifen

Wie ansteckend das ist, zeigt sich gleich: Die Mütter, die für die Obstbar eingeteilt sind, stehlen sich immer wieder mal davon, um sich die Plastikreifen um die Hüften kreisen zu lassen, mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg, aber ganz offensichtlich immer mit einem riesigen Spaß.

Die Kinder brachten alle zu diesem fröhlichen Schulsporttag ein Stück Obst mit. Die Mütter schnitten das ganze Obst klein, legten es dekorativ in der von Wolfgang Richter mitgebrachten Obstbar auf Platten, und die Kinder schnappten sich immer wieder einen Happen zwischendurch. 

- Anzeige -

Überhaupt seien Pausen wichtig, mahnt »Crazy Wolfi« zwischen seinen Rapnummern. Denn man müsse beim Fahren hochkonzentriert sein, und das sei nicht möglich, wenn man schlapp ist. »Ihr müsst doch zeigen, dass ihr so eine Party bis zum Schluss durchhalten könnt«, ruft er den Kindern zu. 
Die finden den Vormittag klasse. Max (9) und Torben (9) finden das Rollerfahren am besten – sie flitzen wie die Weltmeister im Hallenrund. Elena (7) übt gerade auf dem Skateboard und findet das super.

»Mehr ebene Flächen«

Mitten drin freut sich Christine Jendrzok über das fröhliche Gewusel in der Halle. Die Sportlehrerin der Graf-Heinrich-Schule hat den Kontakt zu Wolfgang Richter hergestellt, der vor vier Jahren schon einmal in Hausach war. Die »Freunde der Graf-Heinrich-Schule« halfen dann gern beim Finanzieren, und so kam am Montagabend »Crazy Wolfi« bereits mit seinem »Flow  move school bus« an – prall gefüllt mit mehr als 300 coolen Sportgeräten, der Frucht-Bar, Dekorations-Elementen und Sound-Equipment. Bereits am Montagabend präsentierte er sein Konzept rund 20 erwachsenen Multiplikatoren. Wolfgang Richter kämpft unter anderem für mehr ebene Flächen, auf denen es sich mit allerlei Gefährten rollen lässt, mit den möblierten Skaterparks spreche man nur eine Gruppe an.

Nach mehreren Stunden ohne Rumstehen und Langeweile gab’s dann noch eine exklusive Sport-Rap-Show für den begeisterten Bürgermeister Wolfgang Hermann – und Wolfgang Richter schickte die Kinder nach Hause mit dem Auftrag, daheim auch ihre Mütter und Väter in Bewegung zu bringen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 19 Minuten
Wolfach
Der Start in den Testlauf steht an: Am Sonntag, 25. August, wird Wolfachs Innenstadt zum ersten Mal von 11 bis 20 Uhr für den Verkehr gesperrt. »Wolfacher Wohnstube« soll das Projekt vorerst heißen. Die heimelige Atmosphäre im Stadtkern soll entsprechendes Mobiliar bescheren.
vor 2 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Dass die Gemeinden Oberwolfach und Bad Rippoldsau-Schapbach gegen Motorradlärm vorgehen wollen, stieß auch auf Kritik. Armin Badke ist seit 30 Jahren Motorradfahrer – und stört sich daran, dass die rücksichtslose Fahrweise weniger auf alle übertragen wird.
vor 5 Stunden
Junioren-WM in Ringen
Die Vize-Weltmeisterschaft von Patrick Neumaier hat nicht nur  in Hofstetten, sondern in ganz Südbaden und bei allen deutschen Ringern für viel Freude gesorgt. Daher gab es für das Ausnahmetalent am Dienstag im Rathaus einen großen Empfang.
vor 7 Stunden
Schiltach
25 Vereine aus zehn Ländern trafen sich vergangene Woche zu den Internationalen Flößertagen, die von Donnerstag bis Sonntag im Drautal in Kärnten stattfanden. Mittendrin: Die Schiltacher Flößer, die mit einem eigenen Floß 60 Kilometer auf der Drau zurücklegten.
vor 13 Stunden
Planer informiert
Keine Sommerpause oder Handwerkerferien gibt es bei der Großbaustelle in mitten der Haslacher Altstadt. An allen Ecken und Enden wird im Rohbau zum neuen »Stadthotel Hansjakob« gewerkelt. Das OT hat sich vom Planer herumführen lassen.
vor 14 Stunden
Kommentar
Der Tag der seltsamen Musik« klingt erst einmal eher komisch und vielleicht sogar abwertend – doch meiner Meinung nach gehört er zu den sinnvollen Aktionstagen. 
vor 16 Stunden
Serie Alpenüberquerung zu Pferd (2)
Bei einer Alpenüberquerung zu Pferd wollen Mutter und Tochter Svenja und Sigrun Wöhrle aus Gutach zehn Pässe überwinden. Mit einem Reisetagebuch in loser Reihenfolge begleitet das Offenburger Tageblatt die beiden Frauen.
vor 23 Stunden
Hausach
Die katholischen Kirche begeht den Gedenktag des Heiligen Sixtus am 7. August. In Hausach wird das in Deutschland wohl einmalige Vereinspatrozinium mit dem Märthyrer verbunden – weil der Tag mitten in den Ferien liegt, feiern die Vereine erst am 6. September.
21.08.2019
Löschwasserversorgung im Außenbereich
Zum Thema Löschwasserversorgung im Außenbereich hat das Offenburger Tageblatt auch Kreisbrandmeister Bernhard Frei befragt.
21.08.2019
Situation im Kinzigtal
Das Thema Löschwasserversorgung hat im Außenbereich eine enorme Bedeutung. Das Offenburger Tageblatt hat sich in einigen Gemeinden über die Situation informiert.
21.08.2019
Hausach
Das erste »Barstreet-Fest« wird am Freitag, 23. August, um 16 Uhr auf dem Hausacher Klosterplatz eröffnet und dauert bis Sonntag 19 Uhr.
21.08.2019
Bad Rippoldsau-Schapbach
Gras, Büsche, Bäume – und vor allem andere Bären: Eindrücke, die Ex-Zoobärin Daria mit ihren 28 Jahren so bisher nicht kannte. Seit Montag sammelt der neueste Zugang im Alternativen Wolf- und Bärenpark Bad Rippoldsau-Schapbach seine Erfahrungen auf der großen Anlage.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...