Kinzigtal

Die Kultur vor der Tür erhalten

Autor: 
Maria Benz
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Juni 2008
Foto: Maria Benz - Wenn Filmerin Gaby Scheewe-Pfeil gerade nicht mit der Kamera unterwegs ist, bearbeitet sie ihre Aufnahmen am Computer.

Foto: Maria Benz - Wenn Filmerin Gaby Scheewe-Pfeil gerade nicht mit der Kamera unterwegs ist, bearbeitet sie ihre Aufnahmen am Computer.

Ein Stück Vergangenheit für die Nachwelt festhalten – das versucht die Bollenbacherin Gaby Scheewe-Pfeil mit ihrem Film »Es kommt im Leben nie wie man denkt«.
Haslach-Bollenbach. Filme über den Schwarzwald gibt es viele. Die meisten zeigen eine heile Welt mit lachenden Trachtenmädchen und Postkartenidylle. Solche Klischees liegen Gaby Scheewe-Pfeil fern. Die Filmerin aus Bollenbach ist seit 25 Jahren im Geschäft. Angefangen hat sie in einer Offenburger Werbeagentur, heute arbeitet sie selbstständig, übernimmt gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner Roman Teufel Aufträge für Industrie und Werbung. Ihr Herzblut hängt jedoch in eigenen Projekten. So wie in ihren jüngsten Film »Es kommt im Leben nie wie man denkt«. Auch dort sind lachende Trachtenmädchen zu sehen. Die eigentlichen Hauptdarsteller sind jedoch vier Schwarzwälder Persönlichkeiten im Alter von 63 bis 89 Jahren – Vertreter einer aussterbenden Generation. Holzsägehackmaschine Als vor einigen Jahren das Haslacher Original Fritz Kilgus mit seiner mobilen Holzsägehackmaschine durch Bollenbach fuhr, wuchs bei Gaby Scheewe-Pfeil und ihrem Mann Ulrich die Idee einen Film zu machen, der eine Generation porträtiert, die wie keine andere für die Tradition und das Leben im Schwarzwald steht. »Ich finde es wichtig, das Vergängliche festzuhalten«, sagt Gaby Scheewe-Pfeil. Stück für Stück sei das Projekt gewachsen, ein Protagonist zum anderen hinzugekommen und doch ist der Film am Ende zu einer Einheit geworden. »Das Aufgehen in der Arbeit, die Zufriedenheit, die sie ausstrahlen und die Bescheidenheit, die sie auszeichnet, haben sich wie ein Puzzle zusammengefügt«, erzählt die Filmerin. Mit ihrem Werk hoffe sie, ein Stück Vergangenheit für die Nachwelt erhalten zu können. »Ich weiß nicht, ob es für die neue Generation wichtig ist, aber für mich war es wichtig«, bekennt Gaby Scheewe-Pfeil. Das Erhalten untergehender Kulturen ist ein Thema, dass sie immer wieder beschäftigt. So hat sie vor einigen Jahren einen Film über Burma gedreht und war erst vor einigen Wochen für ein neues Projekt in Namibia. Untergehende Kulturen direkt vor der Haustür zu suchen erscheint dagegen geradezu exotisch. Dies habe mit Scheuklappendenken zu tun, glaubt Gaby Scheewe-Pfeil: »Man meint immer, weit wegreisen zu müssen, und übersieht dabei das Naheliegende.« »In keine Schublade« Dieses Scheuklappendenken begegne ihr immer wieder. Während sich für den Burma-Film sogar der Kultursender Arte interessiert hat, stößt sie mit dem Schwarzwald-Projekt auf taube Ohren. »Ich habe an alle erdenklichen Sender eine Kopie geschickt, aber selbst beim SWR passt der Film in keine Schublade«, erzählt sie. Ab und zu sei eine Absage gekommen, in den meisten Fällen, habe sie aber überhaupt keine Reaktion auf den Film bekommen. Gaby Scheewe-Pfeil lässt sich jedoch nicht entmutigen. Auf der Seite www.schwarzwald-film.de stellt sie ihr Projekt im Internet vor und bietet den Film auf DVD zum Verkauf an. Gerne würde sie noch einen zweiten Schwarzwaldfilm drehen, doch dazu muss sie erst wieder einige Schwarzwälder Originale finden – und davon gibt es nicht mehr allzu viele.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 43 Minuten
Hausach
Alemanne singe un verzelle (4): Wir stellen die Mitwirkenden des Mundartsabend der Muettersprochgsellschaft am Samstag, 31. Oktober, vor. Heute: Das Duo Karl David und Martin Lutz aus Neuenburg.
vor 43 Minuten
Hornberg
Sigrid Krenz ruft zum Päckchenpacken auf. Abgabe ab 9. November im Hornberger Pfarrhaus. 
vor 1 Stunde
Mittleres Kinzigtal
Nach dem Tod von Gründungsmitglied Peter Mantel war unklar, ob die Kinzigtäler Kultband „Big Mama“ eine Zukunft hat. Inzwischen gibt es einen neuen Taktgeber – und neue Stücke im Repertoire. Ein Wolftäler, der in der Kinzigtäler Bandszene ebenfalls kein Unbekannter ist, sitzt am Schlagzeug.
vor 2 Stunden
Schiltach/Schenkenzell
Die vier Jahre währende Vakanz ist zu Ende: Markus Luy wurde am Sonntag als Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Schiltach/Schenkenzell feierlich in sein Amt eingesetzt. 
vor 8 Stunden
Kinzigtal
Eine 8-Jährige ist in Fischerbach im Urlaub spurlos verschwunden und konnte erst durch die Polizei unter einem Heuhaufen wieder ausfindig gemacht werden.
vor 10 Stunden
Haslach
Doppeltes Jubiläum für die Künstler der Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal: Das Kunstprojekt der Lebenshilfe gibt es seit 20 Jahren, den Kunstkalender als handfestes Ergebnis des Projekts seit zehn Jahren. Beides wird in den nächsten Wochen mit einer Ausstellung in den Schaufenstern der Haslacher...
vor 11 Stunden
Hausach
Die Ortsgruppe Mittleres Kinzigtal gilt als eine der aktivsten im ganzen Land. Die Hauptversammlung sieht Klimawandel und Energiewende als künftige Schwerpunktthemen.
vor 15 Stunden
Oberwolfach/Wolfach
Zwei neue Instrumente für die Musikausbildung überreichte die Glückauf-Clara-Stiftung am Sonntag der Trachtenkapelle Oberwolfach: Eine Trompete und eine Querflöte überreichte Emil Schmid, Vorstandsmitglied der Stiftung, offiziell an TKO-Vorsitzenden Markus Schätzle.
vor 15 Stunden
Hofstetten
Angesichts der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise zieht Bürgermeister Martin Aßmuth Konsequenzen: Neben dem Weihnachtsmarkt sind auch Bürgerversammlung und Neujahrsempfang abgesagt.
vor 15 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Der Holzwald in Bad Rippoldsau hat es Pia und Matthias August angetan: Seit mehr als 35 Jahren kommt das Paar regelmäßig ins Obere Wolftal und hat auch schon etliche andere Urlauber in den Ort gelotst.
vor 22 Stunden
Schenkenzell
Gute Aussichten für Häuslebauer in Schenkenzell: Der Gemeinderat beschloss am Mittwoch, eine Freifläche im Gebiet Obere Wiedmen neu zu überplanen. Sieben Bauplätze sollen so entstehen.
25.10.2020
Hornberg
Auch das zweite Saalstück des Historischen Vereins Hornberg „Zickenzirkus“ schlägt beim  Publikum ein. Darsteller und Zuschauer feiern eine gelungene Premiere.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...