Oberwolfach

Die »Rock im Wald«-Bands (2): Newcomer feilen am Debüt-Album

Autor: 
red/tol
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. August 2019
Mehr zum Thema

Zwei Brüder, vier Freunde: Die Band »Lonely Spring« macht den musikalischen Auftakt des »Rock im Wald«-Festivals am Samstagabend. ©Katharina Aigner

Kreischende Gitarren und Pointen: Am Samstag, 24. August, steigt in Oberwolfach die 25. Auflage des »Rock im Wald«-Festivals der Lempi-Hexen, tags zuvor gibt es Comedy auf dem Hexenplatz. In einer Reihe stellen wir die Bands täglich vor. Heute: »Lonely Spring«.
 

»25 Jahre und kein bisschen leiser!« lautet das Motto für das OpenAir der Lempi-Hexen Oberwolfach am Samstag, 24. August. Den Start ins Festivalprogramm am Samstag übernimmt die Band »Lonely Spring«. Ab etwa 20 Uhr drehen die »Newcomer der deutschen Emo-Rock-Szene«, wie sie angekündigt werden, die Regler auf. 

Das Quartett aus Passau ist seit Januar 2017 bei Monster Artists Management unter Vertrag, seit Juni 2019 bei Sony Music. Die Vier seien »bereit, nicht nur deutsche, sondern auch internationale Bühnen zu erobern«, kündigt der Pressetext an. Heraus steche dabei die »individuelle Art« der Band, Musik zu machen, ebenso wie die energiegeladene Show auf der Bühne. »Sie haben es geschafft, die elektronischen Charakterzüge härterer Genres mit denen von Bands wie ›Placebo‹ zu verbinden«, heißt es in der Ankündigung zum Stil von »Lonely Spring«. Heraus komme »eine eigene, erfrischende Kreation«, die musikalische Grenzen aufhebe.

- Anzeige -

In ihren Liedern thematisiere die Band Hoffnungen und Träume, aber auch die psychischen Abgründe der Verlorenheit. Unter anderem stand »Lonely Spring« bereits mit Szenegrößen wie »Emil Bulls« auf der Bühne. Im Herbst soll das Debütalbum veröffentlicht werden, von dem sie in Oberwolfach den Zuhörern vermutlich auch schon die ein oder andere Kostprobe geben werden.

Stichwort

Tickets

Tickets gibt es bis Freitag in den Geschäftsstellen der Volksbank Mittlerer Schwarzwald und der Sparkasse Wolfach sowie bis Mittwoch online. Im Vorverkauf kostet der Comedyabend 15 Euro, das Festival 27 Euro, das Kombiticket 40 Euro. An der Abendkasse kostet der Freitag 17 Euro, der Samstag 31 Euro.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Freudenstadt, Bad Rippolds­au-Schapbach und Seewald
Die Verwaltungsgemeinschaft Freudenstadt, Bad Rippolds­au-Schapbach und Seewald steht vor einem neuen Verfahren für einen neuen Teilflächennutzungsplan Windenergie. Und das, obwohl der bereits geplante so gut wie fertig war. Die Konsequenz: enorme Kosten.
vor 3 Stunden
Schenkenzell
Ein Jahr mit vielen Veranstaltungen liegt hinter den Schenkenzeller und Kaltbrunner Landfrauen. In ihrer Hauptversammlung am Montagabend im „Waldblick“ zogen die Frauen Bilanz. Wahlen standen ebenfalls an, unter anderem wurde eine neue Schriftführerin gewählt.
vor 4 Stunden
Jugend- und Freizeitheim
Kosten werden die Arbeiten rund 660.000 Euro und in diesem Jahr soll alles geschafft werden: Am Mittwochmorgen erfolgte der Spatenstich für das Jugend- und Freizeitheim Fehrenbacherhof auf den Höhen von Hofstetten.
vor 7 Stunden
Nach Erdrutsch
Gut ein Jahr nach dem verheerenden Erdrutsch baggern Mitarbeiter eine Spezialfirma Geröll, Steine und Schutt vom Parkplatz des Thomas-Philipps-Markts unterhalb der Ruine Schilteck in Schramberg. Wann kann wieder geöffnet werden?
vor 13 Stunden
Wolfach
Jasmin und Simon Link erfüllen sich ihren Traum: Ein Jahr will das junge Paar aus Wolfach um die Welt reisen. Vom Kinzigtal geht’s in den Westen und immer weiter, bis über Asien wieder die Heimat naht. Heute: Neuseeland.
vor 14 Stunden
Nachfolger für Kiosk gefunden
Die Würfel sind gefallen: Die Gemeinde Haslach hat für den Freibad-Kiosk einen Nachfolger für Denise und Max Schmieder gefunden. Es ist kein Unbekannter in der Branche.
vor 16 Stunden
„Jugend musiziert 2020"
265 Jungmusiker aus dem Ortenaukreis wetteiferten am Wochenende in Lahr und Rastatt beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert 2020“. Dabei waren auch 13 Musiktalente aus den Musikschul-Zweigstellen Haslach, Hausach, Wolfach und Zell. Alle kehrten mit Auszeichnungen zurück.
vor 18 Stunden
Lob für Forstbetriebsgemeinschaft
Viel Lob und gute Nachrichten gab es in der Hauptversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft am Montag im Gasthaus „Ochsen“ in Mühlenbach. Bei den Wahlen gab es nur eine Änderung.
vor 18 Stunden
Ökumenischer Gottesdienst
Gleich zwei personelle Veränderungen stehen in der Kirchengemeinde Schiltach/Schenkenzell und der Seelsorgeeinheit Kloster Wittichen an: Sowohl Monsignore Adam Borek als auch Pfarrerin Marlene Schwöbel-Hug gehen in diesem Jahr in den Ruhestand.
vor 18 Stunden
Wolfach
Er war Sänger aus Leidenschaft und gute Seele des Familienbetriebs: Siegfried Gorenflo, Seniorchef der Metzgerei Gorenflo in Wolfach, ist am Montag vergangener Woche überraschend verstorben. Er wurde 82 Jahre alt.  
vor 18 Stunden
Wolfach
Wolfachs Bauhof soll einen neuen Lagerschuppen bekommen – irgendwann. Ob ohne konkreten Bautermin 2020 bereits in die Planung investiert werden sollte, beschäftigte den Rat im Rahmen der Haushaltsberatung. Das Ergebnis fiel knapp aus.
vor 18 Stunden
Fischerbach
Der Gemeinderat Fischerbach beschloss in seiner Sitzung am Montag, den Abriss des Anwesens Hauptstraße 35  an die Firma Schwarze aus Fischerbach zu vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -