Wolftalschule verabschiedet Religionspädagogin

Donate Baumeister sagt bei besonderer Schulstunde Lebewohl

Autor: 
Hans Gottfried Haas
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Juli 2018

Mit einem Zaubertropfen aus dem kleinen »Magie-Fläschchen« verwandelte Martin Hartmann unter den Augen der Schüler die kleinen Kränze als Abschiedsgruß zu einem bunten großen Ehrenkranz für Donate Baumeister (links). ©Hans Gottfried Haas

42 Jahre war Religionspädagogin Donate Baumeister im Schuldienst tätig – den überwiegenden Teil der Zeit an der Wolftal-Werkrealschule in Oberwolfach. Zum Abschied in den Ruhestand schenkten ihr die vier verbliebenen Grundschulklassen am vergangenen Dienstag eine kurzweilige Schulstunde.

Die offizielle Verabschiedung der pensionierten Religionspädagogin Donate Baumeister erfolgte durch Rektorin Lydia Seyffert zusammen mit sämtlichen Kollegen der Wolftalschule. Sich auf das nimmermüde, vielseitige Engagement Baumeisters zugleich als Gemeindereferentin besinnend stellte Seyffert fest: »Wirklich aufhören wirst Du nie!«

Zauberkünste zum Abschied 

Gekommen waren zur Verabschiedung auch Vertreter der einstigen Wirkungsstätten Baumeisters sowie frühere Kollegen. So etwa Friedrich Brodbeck, ehemaliger Konrektor der Realschule Wolfach, und Alois Schoch, der ehemalige Rektor der Wolftalschule. 

Kinder und Lehrer hatten viel Spaß an den Zauberkünsten, mit denen Martin Hartmann aus Haslach für einen kurzweiligen Ausklang des langen Berufslebens sorgte. Geschickt band er die begeistert mitgehenden Grundschüler in seine Darbietungen ein. Meist ging es darum, Gegenstände einfach verschwinden zu lassen oder sie total verändert neu zum Vorschein zu bringen. Natürlich durften die Kinder selbst mit Hand anlegen und so unmittelbar Zeuge werden, wie im Handumdrehen aus vielen einfarbigen Kränzen ein bunter Riesen-Ehrenkranz für die scheidende Religionspädagogin wurde.

Geschenke als persönlichen Erinnerungen

- Anzeige -

Dirigiert von Jürgen Jäger wünschten die Grundschüler der Lehrerin mit Liedern Glück und Segen und besangen zudem überzeugend ihre Dankbarkeit für Baumeisters Einsatz. Gestenreich wurde der intonierte Text untermalt. Je einen ganz besonderen Schmuckstein für den Garten hatten die Kollegen mitgebracht. Sie verbanden die Geschenkübergabe mit ganz persönlichen Erinnerungen.

»Das ist dein Tag, Donate«, hatte Seyffert eingangs prognostiziert. Lino Matteo hatte – mit verständlichem Lampenfieber vor dem großen Publikum – mit Grußworten für seine Oma geantwortet.

Pensionierte Lehrerin hofft auf mehr Freiraum 

Donate Baumeister selbst blickte mit Wehmut zurück auf eine schöne Zeit, vorwiegend an der Wolftalschule. Doch sie blickte auch in froher Zuversicht hinaus auf viel kreativen Freiraum für Haus, Garten und Familie, den sie nun haben werde. Eine lange Periode Zeitgeschichte wurde für alle Mitfeiernden lebendig, als Donate Baumeister im Rückblick bedeutsames Geschehen in Erinnerung rief.

Neben dem ehrenamtlichen Engagement bei Erstkommunionvorbereitung, Firmkatechese und Asylarbeit hat sie sich ab 2000 verstärkt dem Religionsunterricht der Klassen eins bis neun in der Grund- und Werkrealschule in Oberwolfach gewidmet. Deren Auflösung hat sie ebenso wie ihre Kollegen mit großem Bedauern erleben müssen.

Mit viel Herzblut habe sie sich für ihre Aufgaben engagiert und es stets als Glücksfall empfunden, mit ihrem Ehemann Aloys im gleichen Beruftätig sein zu können, resümierte Baumeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 28 Minuten
Wolfach
Seit 40 Jahren gibt es in Wolfach eine Dialysestation – seit 40 Jahren verbringen dort Menschen, deren Nierenfunktion ausgefallen ist, an drei Tagen in der Woche viereinhalb Stunden im Bett und das über Jahre, manche über Jahrzehnte, hinweg. Am Samstag gibt´s einen Tag der offenen Tür.
vor 4 Stunden
Kinzigtal
81 000 Kinder und Jugendliche starten heute tausende Projekte im Rahmen der 72-Stunden-Aktion. An der nationalen Sozialaktion des Bundes der katholischen Jugend (BDKJ) beteiligen sich auch fünf Gruppen aus dem Kinzigtal, die sich für ein Sozialprojekt in ihrer Nähe engagieren.
vor 7 Stunden
Kommissarin Isabella Bahler
Nun geht’s wieder los. Ein Verbrechen im Kinzigtal – und Kommissarin Isabella Bahler ermittelt. Wie’s weitergeht, ist Ihre Sache. Den Start schrieb der Hausacher Stadtschreiber 2010, Christoph W. Bauer – auf Wunsch mit dem diesjährigen Leselenz-Thema »Natur«.
vor 9 Stunden
Schenkenzell-Kaltbrunn
Seit Freitagabend hat der Narrenverein Schenkenzell-Kaltbrunn einen neuen Vorsitzenden: Luis Kaufmann hat den Posten von Frank Müller übernommen. Kaufmann nutzte sein neues Amt, um Müller gleich zum Ehrenmitglied des Vereins zu ernennen.
vor 9 Stunden
Gemeinderat
Der Mühlenbacher Kämmerer Herbert Keller stellte dem Gemeinderat in der Sitzung am Dienstag die Betriebskostenabrechnung des Kindergartens St. Bernhard für 2018 vor. Der Aufwand lag demnach  bei rund 570.900 Euro (Personal- und Sachkosten). 
vor 9 Stunden
Hauptversammlung
Die Umsetzung der Landesheimbauverordnung und der geplante Neubau anstelle des Engelschulhauses bestimmten am Dienstagabend die Mitgliederversammlung der Diakonischen Gemeinschaft Johannes Brenz.
vor 9 Stunden
Jugend macht Zeitung
Die Abschlussprüfungen an den Kinzigtäler Schulen sind in vollem Gange. Mittendrin und live dabei ist auch unser Journalismus-AG-Mitglied Julia Welle (15), die an der Graf-Heinrich-Schule in Hausach den Hauptschulabschluss macht.
vor 9 Stunden
Orchestertreffen
Beim Orchestertreffen schafften es die jüngsten Musiker der Region am Dienstagabend mit Leichtigkeit, ein großes Publikum im Haslacher Haus der Musik zu begeistern. Es war kein einziger Platz mehr frei.
vor 9 Stunden
Heimathistoriker
»Ich wollte Licht ins Dunkle bringen«, beschreibt Martin Lietzau (55) seine Motivation, ein Buch über »Die Besitzverhältnisse des Landgutes am Artenberg bei Steinach im Kinzigtal« zu verfassen. 
vor 9 Stunden
Hauptversammlung
Der Rad- und Wanderverein Hofstetten zog in seiner Hauptversammlung Jahresbilanz. Bei den Vorstandswahlen ergab sich lediglich eine Änderung: Michael Röck hörte als Beisitzer aus. Zum Nachfolger wurde Armin Kreyer gewählt. 
vor 9 Stunden
Vorschläge einreichen
Die Sparkasse Haslach-Zell hat den Ehrenamtspreis 2019 ausgelobt. Vergeben wird wieder ein Preisgeld in Höfe von insgesamt 4500 Euro, wobei der Erstplatzierte mit 2000 Euro belohnt wird, für den zweiten Platz gibt es 1500 Euro und der Drittplatzierte wird mit 100 Euro ausgezeichnet. Für junge...
vor 16 Stunden
Moosenmättle
Mehr als 200 Jahre hat der Kirnbacher Sumhofspeicher auf den Balken – und wurde am Montag doch ganz neu eingeweiht: Architekt Hardy Happle und ein großes Team von Fachleuten versetzten den Speicher aufs Moosenmättle, wo er nun Raum für Seminare und Kultur bieten soll.