Wolfach

Doppelkonzert begeistert das Publikum

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2017

(Bild 1/2) Die Stadtkapelle Wolfach knüpft im Spiel nahtlos an ihre Vorgänger an. ©Andreas Buchta

Eine eine echte Sternstunde war das Doppelkonzert des Musikvereins Prechtal und der Stadtkapelle Wolfach zu Ehren des Dirigenten Joachim Riester in Wolfach. Minutenlang feierte das begeisterte Publikum die 160 Musiker für ihren brillanten Vortrag.

Stadtmusikdirektor Joachim Riester ist bereits 20 Jahre Dirigent der Stadtkapelle Wolfach und 15 Jahre der des Musikvereins Prechtal. Anlass genug, mit einem Doppelkonzert musikalisch zu feiern. Seine Premiere hatte das Jubiläumskonzert vor fünf Wochen in Prechtal. Am Samstag spielten die Musiker vor ausverkaufter Festhalle in Wolfach. 

Hoher Anspruch gleich zu Beginn des Konzerts

Den ersten Teil des Drei-Stunden-Konzerts bestritten 85 Prechtäler Musiker. Linda Kern führte ebenso souverän wie sachkundig durch das Programm. »Alvamar Overture« von James Barnes machte den Anfang: Ein fröhliches und zugleich kraftvolles Stück, das in seinem differenzierten Aufbau und seiner komplexen Rhythmik gleich zu Beginn des Konzerts hohe Ansprüche an die Musiker stellte. Mit Donnergetöse begann Eric Swiggers »Die Legende der Amerasu«, in dem vielstimmig der japanische Sturmgott tobt, bis die bezaubernde Sonnengöttin in ihrer hinreißend beschriebenen Pracht die Macht übernimmt: Ein Stück mit ungeheurer Spannung und effektvollen Auftritten einzelner Register. Mit Marc Jeanbourquins »The Glenmasan Manuskript« entführten die Musiker in die geheimnisvolle keltische Sagenwelt Schottlands. In diesem kleinen Meisterstück harmonischen Zusammenspiels beschrieben sie anschaulich die archaische Landschaft ebenso wie die Charaktere der
Sagengestalten.

Prechtäler bedanken sich mit Zugaben-Marsch

Freddy Mercurys Queen-Klassiker »Bohemian Rhapsody« wurde zu einem Stück mit atemberaubendem Drive, mit hinreißenden Soli angereichert. Formvollendet und beeindruckend kam Chuck Mangiones »Childeren of Sachchez« daher. Das Beste kam zum Schluss: Die »Benny Goodman Memories«, einem von Naohiro Iwai arrangierten Medley in perfektem Bigband-Sound.
Der Beifall des begeisterten Publikums war unbeschreiblich. Die Prechtäler bedankten sich dafür mit dem zünftigen Marsch »In Treue fest«.

- Anzeige -

Nur schwer zu toppen

Solches musikalisches Können würden die Wolfacher nur schwer toppen können, stand beim Publikum zu befürchten. Aber was die Stadtkapelle Wolfach dann präsentierte, erwies sich als nahtlose Fortsetzung mit anderer Charakteristik. Unter der Moderation von Fabian Schmider begannen die 75 Wolfacher Musiker eindrucksvoll mit Ferrer Ferans »Alba Ouverture« aus der Stadt Don Quichottes, mit dem sie spanisches Lebensgefühl spürbar machten. Das auffallend harmonische Zusammenspiel der Register begeisterte die Zuhörer. Zu einem wahren Fest ausgelassener Musik mit phantasievollen Effekten wurde  »New London Pictures« von Nigel Hess, einer Hymne auf eine eigentlich unbeschreibliche Stadt. Ins Reich der Mythen entführten die Wolfacher Musiker ihr Publikum, etwa mit Otto M. Schwarz’ »Between two worlds«.

Musikalischer Humor inklusive

Ein Höhepunkt an musikalischem Humor war Harold Arlens Filmmusik aus »Der Zauberer von Oz«, ein Stück, bei dem die Musiker in Slapstick-Manier die bekannten, Märchenfiguren beschrieben. Nach dem »Four Brothers« des Woody Herman Orchestra mit unwiderstehlichem Drive und einem Septett toller Saxophone kam zum Schluss das mit ganz ausgezeichneten Soli gespickte »Give it tone« von Maynard Ferguson – und minutenlanger Beifall.

Ehrung von Joachim Riester kommt zum Schluss

Vor der Zugabe »San Franzisco March«, wurde Joachim Riester von Geschäftführer Horst Polus für seine 20 Jahre als Kapellmeister geehrt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 5 Stunden
Peter Weiß (CDU) zu Besuch
CDU-Bundestagsabgeordneter Peter Weiß hat sich bei einem Besuch in Haslach bei der Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal über die Lage in Zeiten von Corona informiert.
vor 7 Stunden
Familie sorgt zum zehnten Mal für Sommerspaß
In Fischerbach hat das umfangreiche Sommerspaßprogramm gleich am ersten Ferientag begonnen. Vier Mädchen und fünf Buben im Alter zwischen vier und zehn Jahren durften ihre eigene Pizza kreieren. Mechthilde, Helmut und Christina Eisenmann standen den Kindern dabei mit Rat und Tat zur Seite.
vor 7 Stunden
Nur noch wenige Leuchten fehlen
Seit 2007 hat sich die Stadt Wolfach zum Ziel gesetzt, ihren „ökologischen Fußabdruck“ zu verkleinern. Seit 13 Jahren rüstet die Stadt die Straßenbeleuchtung in Wolfach erst auf Energiesparlampen, seit ein paar Jahren auf LED-Leuchten um. Nun ist die Umrüstung fast abgeschlossen.
vor 17 Stunden
Nest in Riegel etwas niedriger
Noch immer liegt Haslach mit der Höhe seines Storchennestes auf dem Turm von St. Arbogast an der Spitze in Deutschland. Die Jungstörche haben sich aber verabschiedet.
vor 20 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Gleich mehrere Objekte und Architekturbüros aus dem Kinzigtal wurden im Rahmen von  „Beispielhaftes Bauen 2014 bis 2020“ ausgezeichnet. 
vor 23 Stunden
Ausrichtung des Naturparks
Schiltachs Gemeinderäte beteiligen sich an der Gestaltung der künftigen Entwicklung des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord. Davon profitiert auch die Stadt mit ihrem Tourismus.
02.08.2020
Beifall für Trachtenkapelle
Nach der langen, schmerzlichen Corona-Zwangspause sorgte die Trachtenkapelle Oberwolfach am Mittwoch und Donnerstag mit zwei Sommerabendkonzerten endlich wieder für musikalische Unterhaltung.
02.08.2020
Tickets im Vorverkauf
„Jazz im Kreuzgang“ heißt es am Sonntag, 9. August, bei zwei Abendterminen im Alten Kapuzinerkloster in Haslach.
01.08.2020
Nach Grubenunglück 1970
Große Aufregung oberhalb des Witticher Klosters vor 50 Jahren. Im Simson-Stollen im Böckelsbach war ein „Amateur-Geologe“ in den Förderschacht gestürzt. Fritz Arnold erwies sich damals als der mutige Lebensretter. Das Überleben von Herbert Klöpfer aus Freiburg gleicht noch heute einem Wunder. 
01.08.2020
Kinzigtäler Wochenrückblick
Jeden Samstag gibt es von den Kinzigtalredakteuren einen ironisch-satirischen Wochenrückblick. 
01.08.2020
Gemeinderat
Der Oberwolfacher Gemeindewald war am Dienstag Thema im Gemeinderat. Silke Lanninger lobte dabei die aktive Arbeit der Waldbesitzer.
01.08.2020
Aus für Schlosshof-Test
Der Wolfacher Mittwochs-Wochenmarkt soll nicht verlegt werden, auch nicht probeweise. Darauf einigten sich die Stadtververwaltung und die Marktbeschicker am Mittwoch. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...