Gelungenes Fest

Dorffest lockt zahlreiche Besucher aus Nah und Fern

Autor: 
Sybille Wölfle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Juli 2019

Gut besucht war das Dorffest Welschensteinach am Wochenende. Als eine seiner letzten Amtshandlungen stach der scheidende Ortsvorsteher Erich Maier das Weinfass an, was ihm auf Anhieb mit zwei Schlägen gelang. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag standen Geselligkeit, gutes Essen und coole Musik im Vordergrund des beliebten Fests auf dem Dorfplatz rund um das alte Rathaus. ©Sybille Wölfle

Das Welschensteinacher Dorffest unter den Linden zog am Samstag und Sonntag Besucher aus Nah und Fern an. Unterhaltung, Kulinarik sowie Musik und Tanz standen im Vordergrund. Und auch heute ist nochmal einiges geboten auf dem Dorfplatz.

Drei Tage gemütliches Beisammensein, kulinarische Köstlichkeiten, gute Musik und sommerliche Temperaturen waren und sind beim dreißigsten Welschensteinacher Dorffest unter den Linden auf dem idyllisch gelegenen Dorfplatz rund um das alte Rathaus angesagt. Die zahlreichen Besucher aus Nah und Fern genossen das Fest mit allen Sinnen.

In gewohnter Manier hatten die ortsansässigen Vereine das Fest gemeinsam auf die Beine gestellt. Die Mitglieder von Musikkapelle und Bachdatscher sowie die Landfrauen hatten schon bei der Planung und Vorbereitung Großes geleistet. Mit dem obligatorischen Fassanstich, der mit zwei Hammerschlägen problemlos gelang, wurde das urige Dorffest am Samstag von Ortsvorsteher Erich Maier kurz nach 19 Uhr eröffnet: »Hier wird für alle etwas geboten und viele Hände helfen zusammen. Ohne deren Power würde es nicht funktionieren«, lobte er. 

Kostenloser Kompetenzwein

Auch was es mit der Tradition des leckeren Kompetenz-weins auf sich hat, erklärte Maier in ein paar Sätzen, bevor dieser kostenlos ausgeschenkt wurde. Für das scheidende Oberhaupt von Welschensteinach war es eine der letzten Amtshandlungen (am Freitag wird Maier mit einer großen Feier in der Allmendhalle verabschiedet). Steinachs Bürgermeister Nicolai Bischler wünschte ebenfalls ein gelungenes Dorffest, bevor Zell-Weierbachs Weinprinzessin Lea Haas mit einem Zitat von Wilhelm Busch die Gäste willkommen hieß. 

- Anzeige -

Mit Hähnchen, Steaks, Würsten, Wurstsalat, Hamburger, Schnitzel und Gyros war der Tisch mehr als reich gedeckt. Auch die Striebele und die Lose für die große Tombola waren wie jedes Jahr ein Renner. Das Duo »Captain Morgan« umrahmte die Feierlichkeit perfekt mit Songs von Helene Fischer, »Smokie« und etwa »Pink Floyd«.

Der Festsonntag wurde um 11.30 Uhr mit dem Frühschoppenkonzert eingeläutet, bei dem das Blasorchester aus Berghaupten mit einem abwechslungsreichen Programm für gute Stimmung sorgte. Der Kinderflohmarkt war für die Jüngsten ein Höhepunkt und auch deren Showtänze kamen bestens beim Publikum an. Die Welschensteinacher Jungmusiker sowie die Musikkapelle unterhielten nachmittags bei Kaffee und Kuchen.

Abends ab 18.30 Uhr konnte wieder getanzt werden, denn »Helmut und Regina« trafen genau den richtigen Ton, um die Stimmung hoch zu puschen. Mit bekannten Schlagern und Evergreens verstanden die Musiker es, die Besucher zum Mitsingen zu animieren. Und der coole Tanz des »Bachdatscherballetts« war ohnehin ein Augenschmaus. 

Heute geht es weiter

Auch am Montag laden die Welschensteinacher Vereine noch einmal ein: Ab 11.30 Uhr wird ein leckeres Mittagessen serviert, bevor ab 15 Uhr die Kinder mit Hüpfburg, Sandkasten und Spielecke im Mittelpunkt stehen. Zum Ausklang geht es zu späterer Stunde dann nochmal so richtig rund, wenn das Duo »Felix der Glückliche mit Steffi« für ausgelassene Stimmung sorgen wird. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 22 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Jeden Samstag gibt es einen ironisch-satirischen Wochenrückblick der Kinzigtal-Redakteure. Dieses Mal geht es um dreiste Baustellenbesucher, einen akribisch genauen Kassenbucheintrag und die Startschwierigkeiten im renovierten Steinacher Rathaus.
vor 23 Stunden
Hausach
Seit mehr als zwei Jahren berichten wir immer am letzten Samstag im Monat, was sich am Kinzigtalbad und am Hausacher Freibad getan hat. Auch mit unserem 26. Baustellenbesuch halten wir unsere Leser auf dem Laufenden.
25.01.2020
Kleinkunstabend am Haslacher Bildungszentrum
Der zweite Kleinkunstabend im Haslacher Bildungszentrum zeigte am Mittwoch sehr eindrucksvoll, welche große Bandbreite die jungen Künstler zu bieten haben. Es wurde musiziert, getanzt und es gab auch Schauspieleinlagen. 
25.01.2020
Hornberg
Neben dem strammen Programm der Buchenbronner Hexen in Hornberg laufen auch die Vorbereitungen für die eigenen Veranstaltungen auf Hochtouren. Hexenball und Kindernachmittag mit Malwettbewerb werden vorbereitet.
25.01.2020
Hofstetten
Für das Hofstetter Altenwerk ist der Jahresabschluss stets ein besonderer Tag.
25.01.2020
Hornberg-Niederwasser
Das katholische Pfarrhaus in Niederwasser wird verkauft. Das Offenburger Tageblatt traf sich mit dem ehemaligen Ortsvorsteher Bernhard Dold. Der historisch Interessierte weiß auch deshalb um die Geschichte des Gebäudes.
25.01.2020
Steinach
Luisa Mellert ist seit Ende des vergangenen Jahrs die neue Jugendbetreuerin in Steinach. Neben der „Verlässlichen Grundschule“ und der Hausaufgabenbetreuung gehört die Arbeit in den Jugendtreffs zu ihren Hauptaufgaben.    
24.01.2020
Wolfach
Zum Start ins neue Jahr tauschten Heike Zwikirs und Barbara Plaasch ihre Rollen in der Caritas Sozialstation Kinzig/Gutachtal. Als neue Pflegedienstleiterin gehört zu Zwikirs’ Aufgaben auch die Vorbereitung des Umzugs des Büros in den Pflegeheim-Neubau nach Oberwolfach.
24.01.2020
Haslach im Kinzigtal
Das Regierungspräsidium (RP) Freiburg stellt  – wie von Bürgermeister Philipp Saar angekündigt (wir haben berichtet) – den aktuellen Planungsstand der Haslacher Ortsumfahrung (B 33) am Mittwoch, 12. Februar, ab 18.30 Uhr in der Stadthalle Haslach vor.
24.01.2020
Schiltach/Mittleres Kinzigtal
Ein neues Regionalbudget soll Kleinprojekte in den Leader-Regionen unterstützen und den ländlichen Raum stärken. Dazu sind nun weitere Details bekannt geworden
24.01.2020
Planzahlen der Eigenbetriebe
Im Haslacher Gemeinderat ging es am Dienstagabend bei der Verabschiedung des Haushalt 2020 der Kommune auch um den Etat der Eigenbetriebe. 
24.01.2020
Wolfach
Stolze 50 wird das Wolfacher Narrenblättle mit der aktuellen Ausgabe, die ab sofort in mehreren Geschäften zu haben ist. Im Jubiläums-Blättle blicken die Macher zurück und werben um neue kreative Köpfe zur Unterstützung des Teams.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -