Wolfach

Drei Feuerwehr-Generationen packen fürs Schlachtfest an

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. September 2017

Die Handgriffe sitzen: Mit vereinten Kräften bereiteten die Wehrleute am Montag das Festzelt vor. ©Andreas Buchta

Herbstzeit ist Schlachtfestzeit: Für Samstag und Sonntag lädt die Feuerwehr Wolfach wieder zu ihrem beliebten Fest ein. In der 38. Auflage arbeiten dafür inzwischen drei Generationen von Feuerwehrangehörigen Hand in Hand.

Das alljährliche Schlachtfest der Wolfacher Feuerwehr gibt es ohne Unterbrechung seit 1980. Zum 38. Schlachtfest lädt die Wehr für Samstag und Sonntag wieder ins Gerätehaus an der Oberwolfacher Straße ein. Die Vorbereitungen für das Fest mit Rahmenprogramm und Musik sind in vollem Gang.

Bis 1979 wurde das Fest als Waldfest droben am Pavillon gefeiert. Vor allem wegen des oft unsicheren Wetters gebar Günter Endres seinerzeit die Idee, das Schlachtfest beim Gerätehaus zu veranstalten – damals noch bei der Engelschule. Acht Tage dauerte damals der aufwendige Aufbau des Festzelts um die große Eiche beim alten Gefängnis herum.

Als 1988 das neue Gerätehaus an der Oberwolfacher Straße gebaut wurde, wurde vieles einfacher: Aufgrund der Erfahrungen wurde dort ein Platz für den Zeltvorbau eingeplant. Der Festablauf wurde immer weiter optimiert und das Schlachtfest von Jahr zu Jahr zu einem größeren Publikumsmagneten. »Es ist inzwischen fast ein Selbstläufer«, heißt es aus Feuerwehrkreisen. Jeder einzelne Helfer kenne inzwischen genau die notwendigen Handgriffe und wisse, wo was gelagert werde. Von der Jugendfeuerwehr über die Aktiven bis hin zu den Alterskameraden und den Partnerinnen packen drei Feuerwehr-Generationen an. 

- Anzeige -

Der Startschuss fällt am Samstag um 18 Uhr, zu den deftigen Schlachtplatten gibt es Unterhaltungsmusik der Tanzband »Cockpit«. Daneben herrscht Barbetrieb unter dem Motto »Ballermann 112«. 

Am Sonntag ist ab 10.45 Uhr ein Frühschoppenkonzert der Stadtkapelle geplant. Ab 11 Uhr gibt es wieder Schlachtplatten – solange der Vorrat reicht. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und von den Feuerwehrfrauen gebackenen Kuchen. Dazu unterhält die Trachtenkapelle Kinzigtal. Daneben wird auf dem Vorplatz das Meerschweinchenrennen angepfiffen und an der Schießbude können die Gäste ihre Zielsicherheit auf die Probe stellen. Hinter dem Gerätehaus sorgt die Jugendfeuerwehr für Kinderbelustigung.

Im Übrigen will die Feuerwehr das Fest weiter zur Tradition machen: Man freue sich heute schon auf das 40-jährige Bestehen, verrieten die Helfer am Montag beim Aufbau.

www.feuerwehr-wolfach.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Gutach
vor 1 Stunde
Elf Jahre war Mirko Diepen (48) Pfarrer der Evangelischen Gemeinde Gutach. Zum 1. September wird er Pfarrer der Altstadtpfarrei in Heidelberg. Im Interview mit dem Offenburger Tageblatt blickt er auf elf erfüllte Jahre zurück und auch etwas voraus.
Bagger landet in Schenkenzeller Kinzig
vor 2 Stunden
Der Bagger einer Baufirma landete in Schenkenzell in der Kinzig. Wie er dahin gekommen ist, wird zurzeit ermittelt. Voraussichtlich handelt es sich um einen missglückten Diebstahl. 
Hausach
vor 4 Stunden
Die Stadt Hausach wird noch zwei weitere Schulcontainer mit insgesamt vier Klassenzimmern beantragen. Mindestens drei Klassenzimmer werden für die Übergangszeit gebraucht, bis die ersten Neubauten der Erweiterung des Schulzentrums fertig sind.
Wolfach
vor 7 Stunden
»Peru und die Juwelen seiner Erde« lautet der Titel der Sonderausstellung zum Festival der Kristalle am 4. und 5. August. Gabriele und Frieder Heizmann haben mit ihrem Helferteam ringsum aber noch weit mehr vorbereitet für die Neuauflage der Wol­facher Mineralientage.
Wolfach
vor 8 Stunden
Traurige Nachricht für die Freunde der Städtepartnerschaft zwischen Wolfach und Cavalaire: Wie die Wolfacher Stadtverwaltung am Donnerstag bekanntgab, ist Mohammed »Ben« Benkhedda bereits am 8. Juli in seiner Heimatstadt Cavalaire gestorben. Der »Vater« der deutsch-französischen Freundschaft...
Brückenbau zwischen Bollenbach und Steinach
vor 10 Stunden
Der Bau des neuen Bollenbacher Stegs im Kinzigvorland, der Bollenbach mit Steinach verbindet, kommt gut voran. Die ersten Fundamente sind gesetzt und wahrscheinlich ab September wird mit der markanten Holzkonstruktion der neuen Kinzigbrücke begonnen.
Hausach
vor 12 Stunden
Zielvereinbarungen mit dem Regierungspräsidium sind unterschrieben. Damit soll noch mehr Qualität erreicht werden.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 12 Stunden
Der Basilikaorganist an der päpstlichen Marienkapelle zu Kevelaer, Elmar Lehnen, gab am Mittwoch anlässlich des 20. Sommerkurses »Orgel und Erholung« in Bad Rippoldsau das zweite Konzert des fünftägigen Kurses in der Mater-Dolorosa-Kirche in Bad Rippoldsau.  
Wolfach
vor 21 Stunden
Die zwölfte Spielzeit der Konzerte im Blauen Salon steht an: Am Donnerstag wurde im Wolfacher Rathaussaal das Programm vorgestellt, das ab September vom Barockensemble bis hin zum mit Klavier-Improvisationen vertonten Stummfilm sechs besondere Abende bietet.
Gutach
19.07.2018
Wenn wirklich »nur schlechte Nachrichten gute Nachrichten sind«, dann bräuchte man vom Besuch der Polizei im Gutacher Gemeinderat gar nicht zu berichten. Fazit war nämlich: Gutach ist überdurchschnittlich friedlich und die Zusammenarbeit mit der Verwaltung vorbildlich. 
Unsere Abiturienten 2018
19.07.2018
Anna Grießbaum (18) aus Haslach hat ihr Abitur am Robert-Gerwig-Gymnasium in Hausach gemacht. Ihre Neigungsfächer waren Englisch, Französisch und Geschichte. Ihr Hobby ist Sport.
Mittleres Kinzigtal
19.07.2018
Facebook steht an erster Stelle, auch Instagram ist immer mehr im Kommen: Mit den meisten neuen Bürgermeistern in den Kinzigtäler Rathäusern haben auch die Sozialen Medien Einzug gehalten.