Wolfach

DRK Wolfach sucht Helfer hinter den Kulissen für Blutspenden

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. November 2018

Terminleiterin Gabi Volz beim »Abzapfen« einer Blutspende. Aufgaben gibt es aber noch weit mehr. ©Andreas Buchta

Zur Blutspende hatte das Deutsche Rote Kreuz am Freitag in die Wolfacher Festhalle gebeten. Neben den Profis des Blutspendediensts, die sich um die eigentliche Spende kümmern, waren dabei auch wieder die ehrenamtlichen Helfer des Ortsvereins gefordert. Verstärkung für die vielfältigen Aufgaben im Hintergrund ist gern gesehen.
 

Das Equipment für die Blutspendeaktion am Freitag in der Festhalle stellte der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen. »Wir rechnen heute mit 225 Blutspenden«, sagte Heidi Hönig, Werbereferentin des Blutspendediensts, zu Beginn. Eine Vorgabe, die locker erreicht wurde: 235 Blutspender kamen am Freitag in die Festhalle, unter ihnen waren 21 Erstspender.

Zwei Teams im Einsatz

Zwei Blutspendeteams waren den ganzen Tag bis in den Abend im Einsatz: Vier Ärzte zur Voruntersuchung der Spender und zwölf Schwestern. Daneben noch an die 30 Ehrenamtliche zur Aufsicht an den Liegen, im Ruheraum, beim Service und der Kinderbetreuung. Dort können Mütter ihre Kinder »abgeben«, während sie zur Ader gelassen werden. Zusätzlich war noch Bereitschaftsarzt Lothar Schaufler für Notfälle wie Kreislaufkollaps im Einsatz. Auch das kommt immer wieder einmal vor: »Gerade eben hatten wir einen Kollaps einer untergewichtigen Spenderin, die offenbar zu wenig gegessen hatte«, sagte Schaufler. Terminleiterin am Freitag war Gabi Volz. In ihrer Rolle trägt sie die Verantwortung für die Spenden.

- Anzeige -

»Wir suchen noch Aktive, die beim Ortsverband des Roten Kreuzes eine Ausbildung absolvieren«, sagte Bereitschaftsleiter Bernhard Schmieder, der selbst seit mehr als 40 Jahren dabei ist. »Und die sich perspektivisch für unsere Schnell­eingreiftruppe erwärmen können oder für den ganz normalen Sanitätsdienst.« Aber auch freiwillige Helfer außerhalb der unmittelbaren Aufgaben des Ortsvereins für die Blutspendetermine würden noch gebraucht. Die Familie Schmieder engagiert sich mit drei Generationen bei den Blutspenden: Neben Bernhard Schmieder ist sein Sohn Hans aktiv dabei und, seit 58 Jahren, sein Vater Paul Schmieder (86) nebst Ehefrau Brigitte. »Ich mache jetzt etwas langsamer«, sagte der Senior. »Aber wenn’s brennt, dann helfe ich weiter.« Selber spenden darf er allerdings nicht mehr. 

Helfer seit Jahrzehnten an Bord

Seit 57 Jahren dabei ist Alfred Schwarz (72). »Ich mach’s gerne, so lange ich kann«, versicherte er. Er verwies ausdrücklich auf die gute Küche von Claudia Faißt und Helga Mayer, die die Spendenaktionen in Wolfach aufwerte. »Die stellen das tolle Essen bereit und sorgen für die große Kuchen­theke.« Und wie jedes Mal dabei: Vitor Figueiredo, der seit mehr als 40 Jahren die Spender fürsorglich in den Ruheraum geleitet.

Sichtlich stolz war der DRK-Kreisvorsitzende Jürgen Nowak auf das große Engagement des Ortsvereins. Vor allem freue es ihn, dass »die Kinder während des Termins so gut betreut werden«. 

  • KONTAKT: Interessenten, die sich ehrenamtlich einbringen möchten, können sich unter Telefon 0151/61641420 oder per E-Mail an drk-ov-wolfach@gmx.de melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 24.05.2019
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 13 Stunden
Naturparkschule
Vor knapp zwei Monaten ging es offiziell los, seitdem hat sich schon einiges getan: Die Oberwolfacher Wolftalschule ist voll und ganz in ihrem Projekt Naturparkschule angekommen. Die Grundschüler haben beim Erkunden ihrer Heimat sichtlich ihren Spaß. 
vor 16 Stunden
Baustellenbesuch Kinzigtalbad (18)
Bei unserem 18. Baustellenbesuch informierten wir uns, was sich im Kinzigtalbad in den letzten vier Wochen getan hat. Das Offenburger Tageblatt hält seine Leser mit einer Serie immer am letzten Samstag im Monat auf dem Laufenden.
vor 18 Stunden
Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag.
vor 18 Stunden
Fischerbach
Der Fischerbacher Gemeinderat stimmte am Donnerstag dem Planentwurf zur neuen Anbindung von Fischerbach nach Haslach zu. Allerdings fiel das Ergebnis äußerst knapp aus.   
vor 18 Stunden
Vortrag in Haslach
Karla-Maria Schälike, die Gründerin und Leiterin des Kinder-Rehabilitationszentrums »Ümüt-Nadjeschda« in Kirgisien, mit dem sie inzwischen seit 30 Jahren zum Wohle Behinderter arbeitet, besuchte auf ihrer Deutschland-Reise am Donnerstag auch Haslach. Sie war von der Carl-Sandhaas-Schule und...
vor 18 Stunden
Wolfach
Der Wolfacher Gemeinderat vergab am Mittwoch in der letzten Sitzung des alten Gremiums die nächsten vier Gewerke für die Sanierung der Schlosshalle. Zwei Aufträge wurden deutlich günstiger als geschätzt, dafür wird die Akustikdecke teurer als geplant.
vor 18 Stunden
Förderverein
In der Mitgliederversammlung des Förderverein »Freunde der Carl-Sandhaas-Schule« am Mittwochabend in den eigenen Räumlichkeiten in der Hebelstraße wurde das Vorstandsteam neu gewählt. Zudem wurde positiv zurück und nach vorne geschaut.
vor 18 Stunden
»Interkulturelle Woche« im September
»Zusammen leben – zusammen wachsen« ist das Motto der diesjährigen »Interkulturellen Woche«, die vom 23. bis 29. September 2019 von der Stadt und dem Caritasverband organisiert wird. Jennifer Schmid, Integrationsbeauftragte der Stadt, und Stefanie Brüschke vom Caritasverband stellten jetzt das...
vor 18 Stunden
Hofstetten
Der Hofstetter Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Mittwochabend beschlossen, dass die Kindergartengebühren vorerst nicht erhöht werden sollen. Allerdings mahnten einige Räte an, mit einer Erhöhung nicht zu lang zu warten.
24.05.2019
Kinzigtal
Die Kinzigtal-Gruppen der 72-Stunden-Aktion packen bereits kräftig an. Bis Sonntag um 17.07 Uhr sollen unter anderem ein Rastplatz, ein renovierter Gruppenstundenraum und ein runderneuerter Spielplatz fertiggestellt sein.
24.05.2019
Architektenkammer Baden-Württemberg
Der Schiltacher Stadtgarten wurde ausgezeichnet: Eine Jury der Architektenkammer Baden-Württemberg prämierte den Garten im Rahmen des Auszeichnungsverfahrens "Beispielhaftes Bauen im Landkreis Rottweil". In einer Ausstellung im Rathaus werden alle sieben prämierten Projekte gezeigt. 
24.05.2019
Wolfach
Sechs eifrige Blutspender ehrte Bürgermeister Thomas Geppert am Mittwoch zum Auftakt der Gemeinderatssitzung. Letztmals in diesem Rahmen: Ab 2020 sollen die Blutspender beim Bürgerempfang geehrt werden.