Musikschüler spielen vor

Ein »drumtastisches« Konzert in Haslach

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Mai 2018

»Die Drumtastischen« zeigten mit dem »Snare Quartett«, was sie schon gelernt haben. ©Andreas Buchta

Das Trommelkonzert der Schüler von Mario Fritz’ Schlagzeugklasse an der Musikschule lockte am Dienstag viele Besucher ins »Haus der Musik«. Lauter Beifall war der verdiente Lohn für die jungen Musiker.

Alle nur denkbaren Perkussionsinstrumente waren am Dienstagabend im »Haus der Musik« auf der Bühne und hinten im Zuschauerraum aufgebaut: Das reichte von Drumsets und Pauken über das Marimbaphon bis hin zu Djemben und afrikanischen Basstrommeln. Solisten und Ensembles in fliegendem Wechsel ernteten nach jedem Stück großen Beifall.

Das ging schon ganz schön rhythmisch los mit den »Drumtastischen« Nick Wilczek, Til Brucher und Felix Zechmeister, die mit dem »Snare Quartett« zeigten, was sie auf den Trommeln schon gelernt haben. Drei junge Schlagzeuger auf dem Drumset, Raphael Wotrel, Tom Brucher und Falco Haas, schlugen den Zuhörern mit Disco-, Rock- und Afro-Beat den Rhythmus nur so um die Ohren. Ruhiger angehen ließ es Tom Brucher, der souverän auf dem Marimbaphon Lieder wie »My Bonnie is over the ocean« anstimmte. 

Aus seinem Repertoire für das silberne Leistungsabzeichen spielte Andreas Himmelsbach eine Paukenetüde und eine lyrisch-verträumte Etüde auf dem Marimbaphon.

- Anzeige -

Regelrechtes Schlagzeuggewitter

Ein eigenes Rhythmus-Stück hatte das Drumset Duo »Die Groovies« (Tom Schwedemann, Julian Wussler) erfunden, während dem sie aufdrehten bis hin zu einem furiosen Finale. 

Ihren Körper nutzten als mitreißendes Perkussionsinstrument Jerome Schmider und Jakob Wussler, während wiederum Jerome Schmider und Konrad Blatter zu eingespielter Musik Sting- und Mr. Jones-Melodien den richtigen Takt verliehen. Ein regelrechtes Schlagzeuggewitter veranstalteten fünf Schlagzeuger zusammen mit ihrem Lehrer mit »The Roll off Fanfare«. 

Und zum Schluss dann der Höhepunkt unter Mitwirkung aller Schlagzeugschüler: Auf afrikanischen Basstrommeln und Djemben trommelten sie die traditionellen Rhythmen von »Cucu« des Malinke-Stamms in Guinea. Ein gar nicht mehr endenwollender Applaus war der Lohn für die Leistungen der jungen Rhythmuskünstler.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Neues Wasserrad klappert in Fischerbach
vor 49 Minuten
Ein neues Wasserrad zieht an der Fischerbacher Walderholungsanlage die Blicke auf sich. Gefertigt hat es der Zimmermeister Klaus Lehmann aus Oberharmersbach.  
Ehrenpreise gehen nach Bollenbach und Fischerbach
vor 3 Stunden
Mit vielen Preisen kamen Kinzigtäler Schnapsbrenner von der Branntweinprämierung am 29. April aus Sasbachwalden zurück.
Lieblingsplätze der Heimatführer
vor 5 Stunden
Die Stadt- und Heimatführer in Wolfach zeigen ihre Lieblingsplätze. Wer sind die touristischen Wegbegleiter in der Stadt, wo verweilen sie selbst gerne, was ist ihnen wichtig und was zeigen sie mit Vorliebe? Heute: Wolfgang Sitzler.
Serie "50 Jahre Verschönerungsverein Bollenbach" (1)
vor 8 Stunden
Der Verschönerungsverein Bollenbach feiert vom 8. bis 10. Juni sein 50-jähriges Bestehen. Das Offenburger Tageblatt wird bis dahin wöchentlich in einer kleinen Serie über den fast 300 Mitglieder zählenden Verein und dessen Aktivitäten seit der Gründung berichten.  
Bekannter Komponist aus Haslach
vor 11 Stunden
Das Staatsorchester Stuttgart feiert sein 425-jähriges Bestehen. Zum Geburtstag machte der gebürtige Haslacher Xaver Paul Thoma »seinem« Orchester ein besonderes Geschenk. Er komponierte für seine Musikerkollegen seine »Dritte Kammersymphonie op. 186 für 18 Spieler«.  
Landtagsabgeordnete Sandra Boser im Interview zum Thema Lehrermangel
vor 14 Stunden
Die mangelnde Lehrerversorgung in Baden-Württemberg ist teilweise auch im Kinzigtal angekommen. Schulleiter von Grundschulen, weiterführenden Schulen, Gymnasien und Beruflichen Schulen sowie Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) berichteten im Gespräch mit dem Offenburger...
Innenrenovierung der Evangelischen Kirche Hornberg beginnt
vor 23 Stunden
Unter Federführung des CVJM Hornberg wurde in der Hornberger Bahnhofstraße mit Zugang durch die Landfrauen-Verkaufsstelle in den letzten Wochen ein Gottesdienstraum hergerichtet, der für mindestens 100 Besucher Platz bietet. Neues gibt es auch zu den Kirchenbänken.
Bad Rippoldsau-Schapbach
24.05.2018
Die Stützmauer entlang der Landesstraße 96 im Ortsteil Bad Rippoldsau wird zurzeit im Auftrag des Landes Baden-Württemberg saniert.
Erschließungsträger übergibt Neubaugebiet an Gemeinde Hofstetten
24.05.2018
Fünf Jahre nach dem Spatenstich ist das Hofstetter Neubaugebiet »Am Schneitbach« offiziell fertiggestellt. Der Erschließungsträger, die Rüdiger Kunst Kommunalkonzept GmbH, hat es am Donnerstag an die Gemeinde übergeben.    
Gutacher Chorakademie
24.05.2018
Die Gutacher Chorakademie feiert in diesem Jahr Jubiläum. Seit 1994 treffen sich hier jährlich Sängerinnen und Sänger mit Chorleiter Johannes Esser aus Düren, um anspruchsvolle Werke zu erarbeiten und aufzuführen. Das Jubiläum ist gleichzeitig ein Schlusspunkt unter die bisherige Form der...
Krempelturnier in Welschensteinach
24.05.2018
Gut besetzt war das Krempelturnier der DJK Welschensteinach am Sonntag. Bei den Herren hatten acht Mannschaften gemeldet, die in zwei Vierergruppen eingeteilt waren, bei den Damen gab es eine Dreiergruppe.
Wolfach
24.05.2018
Die Sparkasse Wolfach bekommt einen neuen Steuermann: Günter Rauber – nach eigener Aussage dienstältester Sparkassenchef Baden-Württembergs – tritt zum 1. Oktober den Ruhestand an. Sein Nachfolger kommt aus der Sparkasse Hanauerland und wurde am Donnerstag offiziell vorgestellt.