Meißenheim

»Engel mit Herz«: Mit dem Rad als Botschafter unterwegs

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Mai 2016
Bürgermeister Alexander Schröder (links) und Klaus Bleckwehl (rechts) von der Radstation in Meißenheim empfingen am Freitag den eifrigen Radler Oliver Trellenberg.

Bürgermeister Alexander Schröder (links) und Klaus Bleckwehl (rechts) von der Radstation in Meißenheim empfingen am Freitag den eifrigen Radler Oliver Trellenberg. ©Hans Spengler

Oliver Trellenberg ist mit seinem Rad als Botschafter für die Stiftung »Engel mit Herz« in Deutschland unterwegs, um Krebspatienten Mut zu machen. Bürgermeister Alexander Schröder empfing den Radler am Freitag in Meißenheim.

»Oli radelt mit Herz.« Unter diesem Motto ist  Oliver Trellenberg unterwegs, um die Stiftung »Engel mit Herz« zu unterstützen. Immer mehr Menschen leben nach durchlebtem Krebsleiden in Armut. »Engel mit Herz« ermöglicht mittellosen Krebspatienten einen kurzweiligen Urlaub und erfüllt Wünsche von Schwerstkranken. Als Mutmacher für diese Menschen ist Oliver Trellenberg  mit seinem Rad als Botschafter für diese Organisation unterwegs auf einer Deutschland-Tour, um in 60 Tagen Deutschland praktisch 3000 Kilometer zurückzulegen und für »Engel mit Herz« zu werben. 

Los ging es am Mittwoch in Basel und Weil nach Breisach. Auf seiner zweiten Station in Meißenheim wurde er von Klaus Bleckwehl in der Radstation Meißenheim verköstigt und untergebracht. Klaus Bleckwehl hat dem eifrigen Radler eine kostenlose Unterkunft und Verpflegung spendiert, damit er Rast machen konnte. Die Unterbringung wurde vom Rathaus Meißenheim organisiert. Bürgermeister Alexander Schröder ließ es sich nicht nehmen, sich am Freitagvormittag kurz mit Trellenberg zu treffen und sich bei einem gemeinsamen Kaffee in der Radstation von der guten Aktion zu überzeugen. 

- Anzeige -

Trellenberg hat selbst eine lange Durststrecke in seinem Leben durchschreiten müssen und weiß, wie es ist, wenn man auf der anderen Seite der Gesellschaft lebt. Beruflich war er als Fernfahrer beschäftigt, ehe er 2003 infolge von erheblichen Depressionen und Zwangserkrankungen nicht mehr weiter wusste. Er wurde alkoholkrank und ist seit 2003 aus diesem Teufelskreis ausgeschieden – seither trockener Alkoholiker. 

2009 begann er mit dem Radfahren und bemerkte sofort die positiven Auswirkungen auf die körperliche und psychische Verfassung. 2013 kam dann die Diagnose Kehlkopfkrebs mit mehreren Operationen. 2014 versuchte er, mit dem Rad wieder Fuß zu fassen, und nahm sich vor, 4000 Kilometer zurückzulegen – tatsächlich wurden es 5460 Kilometer. 2015 startete er eine Spendentour auf dem Rad durch das Ruhrgebiet zu Gunsten des Deutschen Kinderhospizvereins.

 Oli, so wird er am liebsten genannt, strahlt richtig Lebensfreude aus, obwohl er nach wie vor nicht sicher sein kann, inwieweit der Krebs eingedämmt wurde. »Es geht mir einfach um meine Lebensqualität, und diese möchte ich mit meiner Tour durch Deutschland auch an andere Menschen mit Perspektivlosigkeit weitergeben«, sagt Oli. Schirmherr des Radprojekts ist der Oberbürgermeister Erik O. Schulz der Stadt Hagen in Westfalen. Die Fahrt geht nun weiter bis nach Hamburg, Stralsund- und Anklam, bis er am 11. Juli in Dresden ankommen möchte.

Stichwort

Spenden möglich

Spenden an den Verein »Engel mit Herz« können an die Kreissparkasse Steinfurt, IBAN DE81 1060 0073 7373 14, BIC WELADED1STF überwiesen werden. »Engel mit Herz« ermöglicht Familien, die durch Krebs in Armut geraten sind, eine kurzweilige, einwöchige Auszeit für die Seele in Ostfriesland. Weitere Infos unter: www.oli-radelt.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 5 Stunden
Wolfach
Der erste Naturparkmarkt in Wolfach zog viele Besucher an, die sich davon überzeugen und probieren konnten, was die Region an ländlichen Produkten bieten kann. Das gute Wetter trug sein Quentchen Glück zum Erfolgskonzept bei.   
vor 7 Stunden
Gutach
Die aktuelle Gutacher Malerkolonie mit Werner Luft, Willy Heine, Beate Axmann, Martina Dieterle und Wendelinus Wurth sowie neuerdings Dorota Buriana Petrow bestreitet die neue Herbstausstellung im Kunstmuseum Hasemann-Liebich in Gutach. »Ungeschminkt« heißt deren Titel und zeigt ganz aktuelle Werke...
vor 8 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Einen gelungenen Auftritt legte der in Haslach wohnende Jürgen Kern bei der RTL-Sendung »Das Supertalent« hin. Die Jury um Dieter Bohlen war von der Darbietung des Kunstpfeifers begeistert.  
vor 11 Stunden
Hofstetten
Der Förderverein Kindergarten »Sterntaler« Hofstetten hat am Freitag seine vierte Rocknacht veranstaltet. Die Einnahmen solcher Veranstaltungen sollen künftig auch der Hofstetter Schule zugutekommen.    
vor 14 Stunden
Hausach
Bei der Hauptversammlung der Hausacher Landfrauen im Februar mussten die geplanten Neuwahlen mangels Kandidatinnen gestrichen werden. Das Vorstandsteam erklärte sich aber bereit, die Arbeit noch ein Jahr kommissarisch fortzusetzen – wenn sich bis dann kein Nachwuchs finde, müsse der Verein...
vor 17 Stunden
Hornberg
Mit einer Enthaltung (Stadtrat Hermann Lehmann, CDU) stimmte der Gemeinderat am Mittwoch für die Antragsstellung auf Anerkennung der Wilhelm-Hausenstein-Schule als Naturpark-Schule. Der Antrag wird Ende Oktober gestellt.
14.09.2019
OT Serie im Jubiläumsjahr - 100 Jahre Kino Haslach (2)
Seit 100 Jahren sind die Haslacher in der glücklichen Lage, ein Kino in ihrer Gemeinde zu haben. Anlässlich des Jubiläums gibt es im OT eine wöchentliche Serie rund um das Kino. Heute geht es um das Erfolgsgeheimnis der Familie Prinzbach.  
14.09.2019
Haslach im Kinzigtal
Das Haslacher Seniorenwerk bietet in den kommenden Monaten verschiedene Kurse an für jeden, der gern mit Holz werkelt.   
14.09.2019
Gutach
Bürgermeister Siegfried Eckert wird die bereits auf 23. Oktober terminierte Einwohnerversammlung aufs Frühjahr verschieben. Der Grund: Auf zwei für die Gutacher wichtige Themen gebe es bis dahin noch keine Antworten.
14.09.2019
Gutach
Es ist eine unendliche Geschichte: Mit der Versetzung des Funkmasts ist die LTE-Versorgung im Ort schlechter statt besser geworden. Die Gemeinde will die Telekom nun per Anwalt auffordern, endlich ihr Versprechen einzulösen
14.09.2019
Steinach - Welschensteinach
16 Kinder zwischen neun und zwölf Jahren haben die Sommerferien beim Steinacher Sommerspaßfinale bastelnd ausklingen lassen. Eingeladen dazu hatte die Musikkapelle Welschensteinach.  
14.09.2019
Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.