Hausach

Ein Vierteljahrhundert Sulzbach-Hexen

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Januar 2018

Hexenchef Harry Eggert (rechts) und sein Vize Reinhard Reichenauer (von links) ehrten für 22-jährige Treue mit dem silbernen Hexenorden Wolfgang Schmiedek, Susanne Sandhas, Andreas Schmid, Angela Eggert und Jürgen Sandhas. ©Claudia Ramsteiner

Da die Sulzbach-Hexen nur die »Schnapszahlen« feiern, geht es noch acht Jahre bis zum nächsten Jubiläum. Gefeiert wird jetzt erst einmal die Fasent – und im nächsten Jahr wieder eine Hexennacht, wie bei der Hauptversammlung am Samstag besprochen wurde.

Besser könnte man den 6. Januar als Tag zwischen Weihnachts- und Fasnachtszeit nicht darstellen wie die Sulzbach-Hexen, die traditionell an diesem Tag ihre Hauptversammlung abhalten: Die Masken der neuen Hästräger lagen direkt neben den mitgebrachten Weihnachtsbrötle.
Der Rückblick des Hexenrats und der Hexenmusik zeigte, dass der Narrenverein das ganze Jahr über aktiv ist. Doch zwischen Dreikönig und Aschermittwoch laufen die Sulzbach-Hexen zur Höchstform auf. Auch in diesem Jahr sind sie am kommenden Samstag wieder beim Narrenbaumstellen dabei und bringen dazu auch ihre Hexenmusik mit. Dass sie auch beim anschließenden Hock im Narrenkeller dabei sind, zeigt, dass sie sich vor allem für die Fasent daheim engagieren.

»Umzüge kosten Geld«

Natürlich sind sie auch gern unterwegs, auch wenn die Einladungen zu Umzügen spärlicher werden. Vorsitzender Harry Eggert bedauerte es, dass viele Vereine selbst ihre Jubiläen nur noch mit Abendveranstaltungen feiern. »Fasnacht findet auf der Straße statt«, so Eggert. Auch wenn »ein Umzug unterm Strich Geld kostet«. 

- Anzeige -

Gemeinsam mit seinem Vize Reinhold Reichenauer machte er deutlich, dass die Häsordnung bei den Umzügen »Gesetz« sei. Dazu gehörten grundsätzlich Handschuhe, Besen oder Gabel auch für Kinder ab dem zweiten Jahr, und die Masken dürften während eines Umzugs nicht abgenommen werden.

Das gilt auch für die sieben Maskenanwärter, die nun in ihr Probejahr unter einer Hexenmaske starten: Jasmin Ketterer, Jasmin Klausmann, Julia Schwendemann, Andre Steffan, Anika Popovic, Selina Popovic und Jennifer Schmalz.  Mit dem traditionellen Ritual wurden die bisherigen »Hexen auf Probe« in die Reihen der Aktiven übernommen: Andrea Burger, Michael Burger, Natascha Galuschka und Anika Wolff sowie die Kinder Fabio Brucker, Mira Lauble und Lisa Wolff.Für die aus dem Hexenrat ausgeschiedene Jasmin Armbruster wurde Michaela Popovic nachgewählt.

Beitrag angehoben

Fast auf den Tag genau an ihrem 25. Geburtstag – zehn Gründungsmitglieder hatten am 5. Januar 1993 die Sulzbach-Hexen aus der Taufe gehoben – hob der Verein nach einstimmigem Votum seiner Mitglieder erstmals seinen Jahresbeitrag an – von 51,13 Euro (die krumme Zahl kam von der Umstellung von D-Mark auf Euro) auf 60 Euro. Darin enthalten sind sämtliche Busfahrten zu gemeinsam besuchten Veranstaltungen.
Im nächsten Jahr wird es wieder eine Hexennacht geben, wie immer am Freitag vor der Fasnacht, am 22. Februar 2019.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 3 Stunden
Hausach
Bis Redaktionsschluss war am Donnerstag noch nicht geklärt, ob der Hausacher Tunnel am Freitag wieder für den Verkehr freigegeben wird. Wenn überhaupt, dann nur in eine Richtung. Die Löschwasserleitung bereitet noch immer Probleme.
vor 5 Stunden
Seltene Auszeichnung
Die Schüler auf die Zukunft vorbereiten – das ist seit jeher die Aufgabe von Schulen. Diese Zukunft ist jedoch heute in vielen Bereichen digital. Das Haslacher Bildungszentrum hat jetzt mit der seltenen Auszeichnung als „Digitale Schule“ bestätigt bekommen, dass es in diesem Bereich schon sehr weit...
vor 7 Stunden
Hornberg
„Heute waschen wir nur Hornberger Wäsche“, so Pfarrer Christoph Nops beim Treffen der katholischen Gemeindeglieder. Das sollte Raum bieten für eine Aussprache mit dem gemeinsamen Ziel im Prozess der Aktion „Pastoral 2030“ als attraktive katholische Kirchengemeinde einen Platz zu finden.
vor 7 Stunden
Wolfach
Dass der Ruck-Zuck-Test der „Wolfacher Wohnstube“ viel Kritik ernten würde und die Bergstraßen-Anwohner unter dem Verkehr ächzen würden war von vornherein klar.
vor 7 Stunden
„Wolfacher Wohnstube“
Drei Sonntage war Wolfachs Innenstadt für den Testlauf zur „Wolfacher Wohnstube“ gesperrt. Die Abstimmung über die Weiterführung des Projekts endete am Mittwoch mit einem 8:8. Doch brachte die Diskussion neue Ideen zu Lärmbelastung und Verkehr auf.
vor 11 Stunden
Hofstetten
25 Mitglieder des Ortsverbands Mittleres Kinzigtal-Zell der Lehrergewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) begrüßte die Vorsitzende Hanni Schaeffer am Dienstag zur Mitgliederversammlung im Gasthaus „Linde“ . Gleichzeitig hieß sie acht neue Mitglieder im Ortsverband willkommen.
vor 17 Stunden
Hausach
Das Seelsorgeteam der katholischen Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg hat die Hausacher Katholiken zur Aussprache aufgefordert, weil angeblich großer Unmut in der Gemeinde herrscht. 
vor 17 Stunden
Neuling mit reichlich Erfahrung
Große Themen erwarten Steffen Stötzel in seinem neuen Amt: Seit Schuljahresbeginn ist der 37-Jährige neuer Leiter der Realschule Wolfach. Hat er den Wechsel vom Kollegen zum Chef gemeistert?
vor 17 Stunden
Hausach
Die Seelsorger Christoph Nobs und Katharina Gerth haben in dieser Woche die Mitglieder aller vier Gemeinden der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg zu Gesprächen aufgefordert. Es "grummelt" in der Gemeinde und die beiden wollten wissen, was an den Vorwürfen gegen sie wirklich dran ist. 
vor 19 Stunden
Fischerbach
Die Katholische Frauengemeinschaft Fischerbach traf sich am Dienstag zu ihrer Hauptversammlung im Gasthaus „Fuxxbau“.
vor 19 Stunden
Wolfach
Im Rahmen einer mehr als fünfstündigen Wanderung machte sich Wolfachs Gemeinderat am Samstag ein Bild von der Arbeit und den anstehenden Herausforderungen im städtischen Forst.
vor 19 Stunden
Gutach
Die Gutacher Samuel Reichert und Rosi Ohnemus sind mit ihrem Hilfsgütertransport seit gestern nach Rumänien unterwegs. Das Offenburger Tageblatt war beim Beladen des Transporters mit Anhänger dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.