Gutach

Erster Ortenau-Trachtentag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. September 2019
Video starten
Bildergalerie ansehen

Die Gutacher Trachtenkapelle- und gruppe mit ihren charmanten Bollenhutmädchen führten gestern den Trachtenzug beim ersten Ortenauer Trachtentag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof an. ©Claudia Ramsteiner

Aus dem bisherigen jährlichen kleinen Trachtenfest im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof wurde gestern der erste Ortenauer Trachtentag, der bei schönstem Spätsommerwetter zu einem großen Erfolg wurde.

Schon lange vor dem großen Umzug zum Ortenauer Trachtentag gestern im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof waren die Publikumsplätze vor der Bühne am Falkenhof voll besetzt, lauschten die Besucher der urigen Volksmusik der »Schwarzwälder Brodwurschdmusig« und erfreuten sich später an den Tanzvorführungen verschiedener Gruppen.

Viele Informationen gab es nicht nur während des Umzugs zu den vielfältigen Trachten, sondern auch den ganzen Tag über bei den fleißigen Trachtenhandwerkerinnen in den Höfen. Die Gäste – es waren außer den 725 Trachtenträgern auch mehr als 2300 Besucher ins Museum gekommen – zeigten sich sehr interessiert an der aufwendigen Handarbeit, die es zu jeder Tracht braucht.

- Anzeige -

Zum Beispiel den Rollenkranz und die Goldhaube, die vor allem in den Dörfern rund um Haslach getragen werden. Friedhilde Brucker aus Welschensteinach braucht rund 25  Stunden, bis so ein Kranz fertig ist – für eine Goldhaube braucht es fast das Doppelte. Eine Arbeit, für die kein Mensch einen Mindestundenlohn zahlt, deshalb nennen es die Trachtenhandwerkerinnen durchweg auch Hobby. Die meist gestellt Frage sei übrigens, ob die Hauptzutat für den Kranz aus Plastik sei. Ist sie nicht: Friedhilde Brucker fertigt die Kränze noch heute aus Gänsefedern, die sie von einer Bettfedernfabrik holt. 

Wiederholung ist drin

Der Gutacher Bürgermeister Siegfried Eckert und Museums-Geschäftsführerin Margit Langer strahlten um die Wette: Zwar ist der Ortenau-Trachtentag etwas kleiner ausgefallen als das große Kreistrachtenfest vor fünf Jahren, dafür war den Mitwirkenden und Gästen dieses Mal ein wunderschöner Sonnentag beschert. 
Wenn der Bund Heimat- und Volksleben das will: Das Museumsteam weiß jetzt schon, dass es in zwei Jahren zu einer Wiederholung bereit ist. 
 

Bildergalerie zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 23 Minuten
Wolfach
Neue Technik für die Realschule Wolfach: Die Sparkasse-Wolfach-Stiftung finanzierte den Kauf von 20 sogenannten E-Pads für den Unterricht.   
vor 23 Minuten
Fischerbach
Der Gemeinderat Fischerbach stimmte in der Sitzung am Montag für eine teilweise Umrüstung der bestehenden Straßenbeleuchtung in LED-Technik.   
vor 10 Stunden
Hausach
Der Hausacher Gemeinderat hat am Montag mit überwiegender Mehrheit die Änderung zweier Bebauungspläne zur Planreife gebracht und damit die Diskussion um die Lebensmittelversorgung abgeschlossen: Rewe darf am Bahnhof bauen, Edeka sich im Westen ansiedeln. 
vor 11 Stunden
Lange Tradition
Das älteste Fest der Haslacher, der Storchentag, findet heuer wegen der Fasnacht bereits am Freitag, 21. Februar, statt. Los geht es für Schulkinder bis 13 Jahre um 12 Uhr an der Mühlenkapelle.
vor 13 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Eine knappe Mehrheit im Steinacher Gemeinderat sprach sich am Montag aus, die Planungen für einen neuen Spielplatz auf den Weg zu bringen. Einige Räte hätten den Tagesordnungspunkt lieber bis zu den Haushaltsberatungen vertagt.     
vor 17 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Rettungskräfte mussten am Dienstagmorgen einen 33-Jährigen bei Bad Rippoldsau-Schapbach aus einem Bach retten. Der Mann hatte mit 1,2 Promille am Steuer zuvor einen Unfall mit seinem Auto gebaut – der Ausflug in den Bach ereignete sich aber erst danach.
vor 22 Stunden
Kommentar
Wer gegen Möglichkeiten zur Gewerbeentwicklung in Steinach ist, sollte sich gut überlegen, welche Alternativen stattdessen vorgeschlagen werden, kommentiert Redakteurin Maria Benz zur Diskussion über die Interkom-Erweiterung in Steinach.
vor 22 Stunden
Steinach
Der Steinacher Gemeinderat hat in einer Klausurtagung am Freitag unter anderem über eine Erweiterung des Gewerbegebiets Interkom diskutiert. Auch am Freitag hat sich die Bürgerinitiative Lebenswertes Steinach in einem offenen Brief gegen eine Erweiterung gestellt.
vor 23 Stunden
Haslach
Nun meldet sich auch SPD-Fraktionsvorsitzender Herbert Himmelsbach in Sachen B 33-Ortsumfahrung zu Wort:
18.02.2020
Bad Rippoldsau-Schapbach
Eine größere Investition zeichnet sich für die Gemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach im Bereich der Wasserversorgung an: die Leitungen zum Wasserhochbehälter „Polderberg“ sind in die Jahre gekommen.  
18.02.2020
Filiale geschlossen
Seit Anfang des Jahres gibt es keine Postfiliale mehr in Schapbach. Der Leiter der Pressestelle Süd der Deutschen Post, Gerold Beck, erklärt warum und wie es nun weitergeht.
17.02.2020
Bad Rippoldsau
Drei Gaststätten, sechs Schnurrgruppen und jede Menge Anekdoten aus dem vergangenen Jahr im Oberen Wolftal: Die Bad Rippoldsauer Schnurranten begeisterten ihre Zuhörer am Samstagabend.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.