Kinzigtal

Erwin Gaiser feiert heute 80. Geburtstag

Autor: 
Margarete Dieterle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Mai 2004
Morgen, Sonntag, feiert der Wolfacher Erwin Gaiser den 80. Geburtstag. Fast fünf Jahrzehnte lang hat er als Ratschreiber die Geschicke der Stadt Wolfach im Rathaus mitbestimmt. In seiner Ausbildungs- und Amtszeit von 1939 bis 1986 hat Erwin Gaiser unter sechs Wolfacher Bürgermeistern gedient.
Wolfach. Er kennt die Geschichte der Stadt Wolfach, besonders die der Nachkriegszeit und des Aufbaus, aus eigenem Erleben und Mitgestalten: Ratschreiber i. R. Erwin Gaiser, der morgen, Sonntag, 80 Jahre alt wird. »Jetzt kommt das Café im Flößerpark doch noch«, freut sich Gaiser, der damals die Kaufverhandlungen mit Otto Vivell für die Stadt Wolfach geführt hatte. »Beim Erwerb des Grundstücks schwebte uns damals schon ein Café vor«, erinnert sich der Ratschreiber im Ruhestand. Als Erwin Gaiser im Juli 1986 nach 47 Dienstjahren vom damaligen Bürgermeister Hans-Peter Züfle verabschiedet und mit dem silbernen Ehrenteller der Stadt ausgezeichnet worden war, hatte der Beamte den sechsten Dienstherrn vor sich. Im März 1939 war Gaiser von Bürgermeister Öhler als Verwaltungslehrling eingestellt worden. Nach der Lehre war Gaiser noch bis April 1942 als Verwaltungsanwärter im Dienst, dann musste auch er an die Front. Im Rathaus hatte Bürgermeister Albanus das Sagen übernommen. Nach dem Krieg waren die Bürgermeister Bankier Johannes Faißt und Hotelier Hans Allgeier im Amt, ehe 1951 Arthur Martin gewählt wurde, der bis 1978 Wolfach »regierte«. Hans-Peter Züfle, Gaisers letzter Dienstherr und beim Amtsantritt 1978 als 25-jähriger »junger Spund« damals auch jüngster Bürgermeister im Land, schätzte die Loyalität und den großen Erfahrungsschatz Gaisers ganz besonders. Erwin Gaiser, der schon im August 1946 zum Ratschreiber der Stadt und 1974 zum Oberamtsrat ernannt worden war, wurde nicht nur von den Dienstherren als loyaler und zuverlässiger Mitarbeiter geachtet, die er bei wichtigen Dienstgeschäften auch vertrat. Er war auch für die Wolfacher Bürger in vielen Angelegenheiten der kompetente Ansprechpartner und im Rathaus außerdem für die Personalangelegenheiten zuständig. Daten im Kopf Mit großer Energie hat Erwin Gaiser gegen die Folgen des Schlaganfalls gekämpft, der ihn seit 1998 an den Rollstuhl bindet. Gaiser verfügt über ein ausgezeichnetes Gedächtnis, kann die Daten der Entwicklung der Stadt im Kopf abrufen. Gespeichert sind aber auch die vielen schönen Stunden und Begegnungen, die Gaiser mit den Wolfacher Angelfreunden erlebt hat, vor allem jene in der Partnerstadt Cavalaire sur mer. 22 Jahre lang hat Gaiser den Wolfacher Angelverein als Vorsitzender geleitet. 47 Jahre lang war er außerdem Geschäftsführer der Waldgenossenschaft Langenbach-Übelbach. 1989 zeichnete Angelfreund Landrat Dr. Gerhard Gamber ihn mit der Landesehrennadel aus. Über vier Jahrzehnte war Gaiser auch in der TV-Männerriege aktiv. Stolz auf Urenkelin Julia Seit 1947 ist der Jubilar mit Lore, geborene Huber, verheiratet. Die beiden Kinder Jürgen und Sybille schenkten dem Ehepaar drei Enkel. Seit wenigen Wochen ist auch das jüngste Familienmitglied, Urenkelin Julia Katharina, auf der Welt, der ganze Stolz der Urgroßeltern. Das Haus, das die Familie Gaiser seit 1954 in der Friedrichstraße bewohnt, hatte der Patenonkel von Erwin Gaiser nach dem Krieg erbaut. Inzwischen haben die Gaisers das Haus erworben. Erwin Gaiser, der als Fischer gerne mit der Fliege geangelt, Fischessen aber nie sonderlich mochte, vermisst sein Hobby sehr. Aber er genießt die Treffen mit den Angelkameraden und die regelmäßigen Zusammenkünfte mit den früheren Ratschreiberkollegen aus dem Altkreis Wolfach. Und er genießt den Lebensabend mit der gleichaltrigen Ehefrau Lore, mit der er vor Jahren schon goldene Hochzeit gefeiert hat.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hausach
vor 3 Stunden
Über die künftige Ausrichtung ihrer Partei disktutierte der CDU-Stadtverband am Dienstagabend im Gasthaus »Eiche« mit dem Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei. 
Unfall zwischen Schiltach und Schramberg
vor 5 Stunden
Auf Nachfrage des Offenburger Tageblatts informierte die Schramberger Polizei zu einem Unfall am Dienstagmittag.
Peter Bach feiert 80. Geburtstag
vor 5 Stunden
Der bekannte und geschätzte Mitbürger Peter Bach feierte am Dienstag seinen 80. Geburtstag. Der ehemalige Bollenbacher Kronenwirt hatte an seinem Ehrentag viele Gäste in seinem Haus, denn eine große Schar von Freunden, Bekannten und Verwandten wollten ihm an seinem Ehrentag ihre Aufwartung machen. 
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 6 Stunden
Das Geologisches Landesamt hat grünes Licht für die Bohrungen von Peterstaler nach Wasser im Glaswald in Bad Rippoldsau-Schapbach gegeben. Für die betroffenen Anwohner ist das keine gute Nachricht – sie befürchten eine Wasserknappheit. Jetzt spricht das Wasserwirtschaftsamt das letzte Wort.
Martini-Sitzung
vor 6 Stunden
Mit der Martini-Sitzung am Sonntag in der »Wolfsklause« wurde die närrische Saison in Oberwolfach eröffnet.
Schiltach
vor 7 Stunden
»Orgel plus Orchester«: Das Zusammenspiel von 20 Schülern der Musikschule Offenburg/Ortenau Regionalkantorin Anna Myasoedova setzte am Sonntag den spektakulären Schlusspunkt unter die Reihe »Orgel plus« in Schiltachs evangelischer Stadtkirche.
Hausach
vor 12 Stunden
Gedenken an die beiden Weltkriege werden in Frankreich wesentlich leidenschaftlicher und mit mehr Pathos »gefeiert«. Dies erlebten 17 Hausacher am vergangenen Wochenende erneut. Die Partnerschaftsausschüsse planten zudem das Freundschaftsjahr 2019.
Buchenbronner Hexen eröffnen Fasnet
vor 17 Stunden
Die Buchenbronner Hexen aus Hornberg erfahren weiter einen erfreulichen Mitgliederzuwachs. Am Sonntag stellten sich die Neuen der obligatorischen Mutprobe. Hexenchef Christof Breithaupt hatte noch viele weitere Infos, darunter auch, dass man mit dem Hexenball an die Kapazitätsgrenze stößt, weil so...
Schapbach
vor 18 Stunden
Das große Jubiläumsjahr der "Harmonie" Schapbach ging am Sonntag zu Ende. Den Abschluss gestaltete der Musikverein mit einer Messe in der Pfarrkirche St. Cyriak. 
Wolfach-Halbmeil
vor 20 Stunden
Proppenvoll war das Halbmeiler Gasthaus »Kreuz« am Sonntag: Die Narrenzunft Halbmeil hatte zu ihrer Martinisitzung eingeladen. Neben den Regularien ging es in der Hauptversammlung um eine Satzungsänderung und das neue Umzugsmotto für die Fasnet 2019.
Hauptversammlung
vor 20 Stunden
Am Vorabend der Fasnacht-Eröffnung gaben die Rabenhexen im Clubheim in Mühlenbach in ihrer Hauptversammlung das Motto des Fest zu ihrem elfjährigen Bestehen. 
Hauptversammlung Schuhu-Hexen Hinterlehengericht
vor 20 Stunden
Bei den Schuhu-Hexen Hinterlehengericht läuft’s, so jedenfalls war der Tenor einer harmonischen Hauptversammlung am Sonntag im Sportheim der Spielvereinigung in Schiltach.