Haslach im Kinzigtal

Eugen Oberfell aus Haslach für Treue bei der Voba geehrt

Autor: 
red/lr
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. September 2019

Ehrung des Betriebsjubilars der Volksbank (von links): Vorstandsvorsitzender Martin Heinzmann, Tribergs Bürgermeister Gallus Strobel, Elisabeth Oberfell, Vorstand Oliver Broghammer, Jubilar Eugen Oberfell, Vorstand Rainer Engel und Bereichsleiter Matthias Förtsch. ©Volksbank Mittlerer Schwarzwald

Der Haslacher Eugen Oberfell ist seit vier Jahrzehnten bei der Volksbank Mittlerer Schwarzwald. Er hat zwei Fusionen und die Euro-Umstellung 2001 entscheidend mitgestaltet. Nun wurde ihm für die langjährige Treue gedankt.
 

In einer kleinen Feierstunde gratulierten die drei Vorstände der Volksbank Mittlerer Schwarzwald in Anwesenheit von Tribergs Bürgermeister Gallus Strobel ihrem langjährigen Mitarbeiter Eugen Oberfell aus Haslach zum 40-jährigen Betriebsjubiläum. Dabei würdigte Vorstand Rainer Engel die umfangreiche berufliche Vita eines großen Leistungsträgers der Volksbank. 

Eugen Oberfell startete am 1. September 1979 seine Ausbildung bei der damaligen Volksbank Hausach-Haslach, die er im Juni 1981 erfolgreich abschloss und seinen ersten Arbeitsplatz dann gleich im Anschluss im Rechnungswesen seines Ausbildungsbetriebes fand.

Mehrere Fortbildungen

Nur unterbrochen durch die Bundeswehrzeit von Januar 1982 bis September 1983 war er bis August 1989 dort tätig und machte in dieser Zeit mehrere Fortbildungen. 
1991 absolvierte er dann nebenberuflich auch noch erfolgreich den Diplom-Betriebswirt an einer Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie.

1989 wechselte er intern vom Rechnungswesen in die Abteilung Organisation, was sich laut Volksbank als eine glückliche und hervorragende Entscheidung herausstellte. Bis heute ist er in diesem Bereich tätig – anfangs mit Schwerpunkt EDV, ab Juni 2017 dann mit Schwerpunkt IT. Viele Jahre war er zusätzlich der »Volksbank-Bau-Chef« schlechthin. 

Fairer Umgang

Viele Umbauten, Neubauten, Renovierungen und Änderungen hat Oberfell begleitet und es gibt kaum einen Handwerker in der Region, der ihn nicht kennt und den er nicht kennt. Erst vor Kurzem hat einer ihn als »einen feinen und kompetenten Kerl« bezeichnet. Offener, ehrlicher und immerzu fairer Umgang wird Eugen Oberfell bescheinigt.

- Anzeige -

Eine 38-Stunden-Woche war obendrein auch nie seine Praxis – denn so manchen Feierabend, Samstag und auch Sonntag hat er über Plänen und am Laptop gesessen oder ist zu Filialen gefahren, weil irgendwo ein Automat ausgefallen war.

Fusionen mitorganisiert

Ein Hauptprojekt und für Oberfell auch ein besonderes Erlebnis war der Bau der Zentrale in Wolfach, welche im Oktober 1999 bezogen wurde. Der frühere Volksbank-Vorstand Werner Schmitt i.R. hat bei der damaligen Eröffnung gesagt:  »Herr Oberfell kennt im neuen Zuhause der Volksbank jede Steckdose mit Namen«, und hat damit genau den Punkt getroffen. 

Zwei Fusionen hat Oberfell zudem begleitet und mitorganisiert: 1988 war es die Fusion dreier Banken zur Volksbank Kinzigtal und seit zwei Jahren hat er seinen Arbeitsplatz in der 2017 neu fusionierten Volksbank Mittlerer Schwarzwald am zweiten Hauptsitz in Triberg. 

Euro-Umstellung verantwortlich begleitet

Ein für ihn besonderes Erlebnis und ebenfalls große Herausforderung war für Oberfell im Jahr 2001 die Euro-Umstellung, die er verantwortlich begleitete und »lebte«. 
Tribergs Bürgermeister Gallus Strobel würdigte die heute eher verloren gegangene Tugend, dem Arbeitgeber über Jahrzehnte die Treue zu halten und übergab Eugen Oberfell die Ehrenurkunde des Landes Baden-Württemberg sowie ein Glückwunschschreiben dazu.

Ehefrau Elisabeth Oberfell erhielt für 40 Jahre »Rücken frei halten« einen Blumenstrauß. 
Im Oktober wird sich die Bank bei seinem Jubilar und ihren weiteren Arbeitsjubilaren mit einem schönen Abendessen in feierlicher Atmosphäre nochmals für den überdurchschnittlich engagierten und hoch qualitativen Einsatz bedanken. 
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 50 Minuten
Hausach
Die Gottesdienstreihe „Ortsgespräche“ hat wieder begonnen – und füllte gleich beim ersten Mal das evangelische Gemeindehaus. Pfarrer Hans-Michael Uhl sprach mit Monika Armbruster und Bernhard Kohmann über „Gutes Essen“.
vor 6 Stunden
Schiltach
Bei wunderschönem Herbstwetter strömten am Sonntag scharenweise Menschen in die Schiltacher Altstadt. Zum 24. Mal hatte die Stadt Schiltach zusammen mit den Ortsbauern, dem Gewerbeverein und den Landfrauen zum großen Bauernmarkt geladen.
vor 8 Stunden
Fischerbach
Nachdem der katholische Kirchenchor Fischerbach den Samstagabend-Gottesdienst mit einigen Liedern bereichert hatte, wurde im „Ochsen“ die Hauptversammlung abgehalten.
vor 8 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Erfolge erzielte der Nachwuchs des Akkordeon Orchesters Haslach bei den Wertungsspielen in Kehl-Kork.
vor 8 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Bereits seit Jahrzehnten treffen sich die regionalen Fasnachtsvereine zu einem Gedankenaustausch.
vor 8 Stunden
Hofstetten
Jürgen Neumaier aus Hofstetten hatte am Freitagabend zur Vernissage in die kleine Galerie in der Hofstetter Hauptstraße eingeladen.
vor 8 Stunden
Hofstetten
Hofstettens Schulleiter Merz stellte anlässlich des Gesamtelternabends zu Beginn des neuen Schuljahrs  die Schülerzahlen und die derzeitige Lehrerversorgung vor, die alle Schulfächer abdecken kann.
vor 15 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
 In einem  Umfeld mit ganz viel Lokalkolorit stellte der Krimiautor Edi Graf am Mittwoch sein neues Buch „Wolfsgebiet“ vor.
vor 18 Stunden
Kinzigtal
Mit einem spektakulären Jubiläumskonzert in der fast voll besetzten Festhalle feierte die Wolfacher Musikschul-Zweigstelle ihren 40. Geburtstag. Sechs Ensembles der Musikschule, die Bigband „Surprise“ und zwei Sängerinnen boten drei Stunden Musikgenuss.  
vor 21 Stunden
Mühlenbach
Zehn Bierbrauer aus dem Ortenaukreis haben am Samstag in Mühlenbach ein spezielles Bier kreiert. Getrunken wird der naturtrübe Gerstensaft nach seinem Reifeprozess beim Schlachtfest der Mühlenbacher Narrenzunft am 30. November.  
20.10.2019
Gutach
Gut 30 Gutacher waren zum vierten und letzten Ausspracheabend der katholischen Seelsorgeeinheit Hausach-Gutach am Freitag in den Hornberger Pfarrsaal gekommen. Und es zeigte sich, dass jede der vier Gemeinden anders „tickt“.
20.10.2019
Haslach im Kinzigtal
Der Kraftsportverein Haslach zog in seiner Hauptversammlung am Freitag positive Bilanz. Sportlich läuft es bei den Ringern gut, allerdings würde sich der Verein über mehr Nachwuchs freuen.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.