Wolfach

»European-4Cross-Series« im Wolfacher Bike Park war Erlebnis

02. Oktober 2017
&copy Berit Hohenstein&copy Berit Hohenstein&copy Berit Hohenstein&copy Berit Hohenstein

Am vergangenen Wochenende standen 99 »4Crosser« aus ganz Deutschland und der Schweiz im Finale der »European-4Cross-Series« 2017 an der Startrampe des Bike-Park in Wolfach. Einige Wolfacher Favoriten kamen aufs Podest.
 

Strahlendes Herbstwetter, eine relaxte Atmosphäre, Musik und gutgelaunte Fahrer machten die »European-4Cross-Series« 2017 des Vereins Bike-Park Wolfach am vergangenen Wochenende zu einem gelungenen Erlebnis für alle Gäste und Fahrer von Wolfach.

Wie erwartet konnten sich auch einige Wolfacher Favoriten ganz vorne in der Platzierung behaupten: Von 21 Fahrern in der U 11 sicherte sich Fabio Santos den ersten Platz und Fabian Lapp den dritten Platz, Tino Dieterle erreichte den vierten Platz. Noel Harter erkämpfte sich Platz eins in der U 13, gefolgt von Kevin Kern auf dem 2. Platz. Laura Kern erreichte Platz fünf bei den »Ladies«.

In der Eliteklasse konnte Benedikt Last aus Reutlingen seinen Meistertitel erneut verteidigen, gefolgt von Jonas Gauss aus Winnenden, der Wolfacher Robin Bregger erreichte hier einen guten dritten Platz.

Finale am Samstagnachmittag

Bei den »Masters« erkämpfte sich der Vorsitzende des Bike-Park Wolfach Andre Kern den zweiten Platz nach dem Stuttgarter Clemens Bachmann (1.) und gefolgt von dem Schweizer Pascal Guggisberg (3.). In der Hobbyklasse siegte Yannik Ochs (Winnenden), der Wolfacher Favorit Alexander Letang hier ebenfalls auf Platz zwei. In der U 15 kamen Joshua Lehmann auf den 4. Platz und Leonard Hermes auf Platz acht.

Am Freitag und Samstagvormittag konnten die Fahrer noch auf der Strecke trainieren, am Nachmittag starteten dann die Qualifikationsläufe und das Finale. Zahlreiche Zuschauer wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen und auch das Wetter spielte trotz dunkler Wolken bis zum Schluss mit.

Für alle Kinder gab es wie immer kleine Geschenke, die von verschiedenen Firmen gespendet wurden. Im Anschluss an das Finale wurde ein »Fun Race« veranstaltet: wer wollte konnte verkleidet an einem Spaß-Rennen teilnehmen.

Außerdem durfte auch das obligatorische Bad in der Wolf nicht fehlen. Ausgerüstet mit Bier und Schlauchboot kühlten sich einige Fahrer nach dem Rennen ab bevor es zur abschließenden After-Race-Party ins Pumpenhäusle ging.

Autor:
Berit Hohenstein

- Anzeige -

Videos

Brand einer Lackiererei in Wolfach

Brand einer Lackiererei in Wolfach

  • Halbzeit bei der Leser Helfen Aktion - 15.12.2017

    Halbzeit bei der Leser Helfen Aktion - 15.12.2017

  • Die Landesgartenschau in Lahr bekommt eine Voliere - 15.12.2017

    Die Landesgartenschau in Lahr bekommt eine Voliere - 15.12.2017

  • Public Viewing auch wieder 2018 auf dem Offenburger Marktplatz - 15.12.2017

    Public Viewing auch wieder 2018 auf dem Offenburger Marktplatz - 15.12.2017

  • Noro-Virus im Ettenheimer Klinikum - 14.12.2017

    Noro-Virus im Ettenheimer Klinikum - 14.12.2017