Startseite > Lokales > Kinzigtal > Fasnet-Förderer im Aufwind
Wolfach

Fasnet-Förderer im Aufwind

Mitgliederstand erneut angestiegen / Vorstand bestätigt / Finanzielle Unterstützung der Zunft gesichert
19. Mai 2017
&copy Andreas Buchta

Der Verein zur Förderung der Wolfacher Fasnet steuert langsam aber sicher auf die 1000-Mitglieder-Marke zu. Finanziell ist die für die Narren wichtige Gruppe derzeit gut aufgestellt: Trotz 8000 Euro Spende an die Zunft verbleibt im Kassenbericht ein positives Ergebnis.

Schon wieder hat der Verein zur Förderung der Wolfacher Fasnet an Mitgliedern zugelegt, wie der stellvertretende Vorsitzende Hubert Kessler am Donnerstag in der Hauptversammlung im »Kurgartenhotel« bekanntgab: Der Verein hat sich um acht auf 912 Mitglieder vergrößert.

Weil Vorsitzender Bernhard Stelzer erkrankt war, leitete Kessler die Versammlung und verlas den Jahresbericht des Vorsitzenden. Danach stehen für den Verkauf der Sammlermäskle nur noch Rita Riesch als Verkaufsstelle und der von Wilfried Schuler betreute Internet-Shop der Freien Narrenzunft zur Verfügung. Dennoch wurden im abgelaufenen Vereinsjahr immerhin 57 dieser Masken verkauft.

Dabei seien nun auch wieder alle Varianten erhältlich, da jeweils 100 Miniaturmasken von Mehlwurm-, Schellen- und Röslehansel nachbestellt wurden. Die Abzeichen für den Schellenmendig wurden am Schmutzigen von Bernhard Stelzer und Oliver Sum verkauft. Diese Aktion wollen die beiden bei der nächsten Fasnet wiederholen.

Idee zu Neuerung

Auch ein Vorschlag zur Belebung der Mitgliederzahl wurde eingebracht: Jugendliche, die sich in einer Familienmitgliedschaft befinden und das 16. Lebensjahr erreichen, sollen künftig reguläres Mitglied des Fördervereins werden. Von einer erfreulichen Kassenlage berichtete Kassiererin Susanne Riester. Selbst nach Abzug von 8000 Euro, die als Spende an die Narrenzunft gingen, wurde noch ein erheblicher Überschuss erwirtschaftet.

Horst Polus leitete die turnusgemäße Wahl des Vorstands für die nächsten zwei Jahre, bei der es keine Veränderung gab: Bernhard Stelzer bleibt Vorsitzender und Hubert Kessler sein Vize. Kassiererin ist Susanne Riester, Schriftführerin Milena von Zelewski, Beisitzer sind Klaus Sauerbrunn, Reiner Heil, Bernd Schillinger, Christian Eichinger und Winfried Schuler, Kassenprüfer bleiben weiter Oliver Sum und Joachim Haas.

Autor:
Andreas Buchta