Wolfach-Kirnbach

FC Kirnbach öffnet Clubhaus zwei Abende pro Woche als Treff

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. September 2018

(Bild 1/2) Die Theke hat der FC Kirnbach über den Jahreswechsel 2017/18 neu gestaltet und mit zeitgemäßer Technik versehen. Ab sofort ist das Clubhaus immer montags und donnerstags am Abend für jedermann regulär geöffnet. ©Andreas Eßlinger

Der FC Kirnbach öffnet sein Clubheim ab dieser Woche zusätzlich zu den Heimspielen auch zweimal pro Woche abends. »Da es immer weniger Wirtschaften gibt«, begründet Mit-Vorsitzender Andreas Eßlinger den Schritt. Weitere Öffnungstage sind je nach Nachfrage möglich.

Treffpunkt Clubheim: Das Vereinsheim des FC Kirnbach ist seit dieser Woche nicht mehr nur zu den Heimspielen bewirtet, sondern regulär auch montags ab 20 Uhr sowie donnerstags ab 20.30 Uhr geöffnet. Damit will der Fußballclub wieder etwas mehr Leben in die Kirnbacher Gastro-Landschaft bringen.

Bewährter Wirt an Bord

»Wir hatten zwei, drei Anfragen von Stammtischen und Cliquen«, erklärte Andreas Eßlinger, im Vorstands-Dreigestirn zuständig für Wirtschaftsbereich und Technik, am Dienstag auf Nachfrage des Offenburger Tageblatts. Sonst gehe der Trend eher da hin, dass es immer weniger Gasthäuser gebe. Dem will der Verein etwas entgegensetzen. »Wir haben einen festen Wirt«, betonte Eßlinger: Der langjährige Clubhauswirt Giuseppe Marotta ist in der Planung mit im Boot und wird für die Gäste am Zapfhahn stehen. Und auf Wunsch auch in der Küche: »Wenn man richtig etwas essen will, kann man das auf Vorbestellung machen«, erklärte Eßlinger. Dann gebe es für Gruppen je nach Absprache Pizzen oder auch Nudelgerichte. Doch auch wer spontan ins Clubhaus komme, müsse nicht hungern: Kleine Gerichte wie Baguettes gebe es immer.

- Anzeige -

Offen für Anfragen

Der Montag ist Stammtischtag der FC-Gymnastikriege, der Donnerstag Trainingstag der Aktiven – so kam es zu den zwei regulären Öffnungstagen. Verein und Wirt seien aber flexibel, betonte Eßlinger: »Wenn sich jemand meldet und gern am Mittwochabend den Stammtisch machen würde ist das kein Thema – dann funktioniert das auch, wenn man das weiß.« Regulär geöffnet ist das Clubheim außerdem wie gehabt zu allen Heimspielen von Jugend, Damen und Herren. Anfragen für Feiern, Versammlungen oder ähnliches nimmt der Verein per E-Mail unter info@fc-kirnbach.de an.

Im Clubheim können die Besucher übrigens nicht nur die Partien auf dem Kirnbacher Sportplatz verfolgen: »Wir sind auch offizielles Sky-Bundesliga-Lokal«, sagte Eßlinger.

  • INFO: Am Samstag, 29. September, lädt der FC Kirnbach zum Oktoberfest ins Clubheim ein. Start mit Maß und Weißwürsten ist um 16 Uhr. Im Heimspiel empfängt der Club um 14.45 Uhr und 17 Uhr die erste und zweite Mannschaft des SV Steinach.
Stichwort

Clubhaus-Sanierung geht weiter

Unabhängig von den erweiterten Öffnungszeiten geht das Großprojekt Clubhaus-Sanierung in den nächsten Wochen weiter, wie Vorstandsmitglied Andreas Eßlinger am Dienstagabend im Gespräch ankündigte.

Für 2018 waren im auf mehrere Jahre angelegten Konzept die Trockenlegung des Clubhaus-Kellers sowie der Bau eines Geräteschuppens veranschlagt. Der Technische Ausschuss des Wolfacher Gemeinderats habe den Bauantrag für den Schuppen bereits gebilligt, der rote Punkt zur Bau­freigabe liege aber noch im Landratsamt. »Auf den warten wir noch und dann geht's los«, sagte Eßlinger. Alles sei geklärt, das Material bereit und auch die Finanzierung stehe: 7000 Euro bekomme der Verein für den Schuppen von der Stadt, außerdem gab es bereits im Vorjahr Spenden über je 4000 Euro von der Glückauf-Clara-Stiftung und der Sparkasse-Wolfach-Stiftung (wir berichteten). Zudem fördere der Badische Sportbund das Projekt mit 30 Prozent.

Genutzt werden soll der Schuppen als Lager für Trainingsutensilien und Pflegegeräte für den Kunstrasen. Letztere seien derzeit noch behelfsmäßig im Freien untergebracht, abgedeckt mit einer Plane. »Die Trainingssachen sind im Clubhaus in mehreren Räumen verteilt – aber da sieht’s dann halt entsprechend aus.«

In Sachen Keller »sind wir auch soweit, dass das demnächst passiert«. Bevor im Zuge der Dachsanierung ein neues Vordach über die Eingangstür zum Wirtschaftsraum kam, sei die Tür bei Regen stets nass geworden. Die Holztür sei faul geworden. So sei das Wasser in die Betonwand eingedrungen und im Keller wieder herausgekommen. Unter anderem soll es eine neue Tür und einen neuen Fliesenbelag geben, hierfür gebe es 4000 Euro von der Stadt Wolfach.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hauptversammlung
vor 3 Stunden
Die Haslacher Narrenzunft verkündete in der Hauptversammlung am Sonntagabend das neue Fasentsmotto. Es lautet »Haslacher Puppenkiste«. Zudem gab es Ehrungen und Vereidigungen.
Hausach/Haslach
vor 6 Stunden
Das »Hausacher Bärenkind 2018« steht fest: Ein dreijähriges Mädchen aus Haslach-Bollenbach wird in den nächsten Wochen im Mittelpunkt vieler Aktionen stehen. Ihre Eltern freuen sich auf die spannende Zeit.
Sitzung
vor 7 Stunden
Auch der Vereins-Terminkalender für 2019 in Oberwolfach ist gefüllt und das unter anderem mit Musik, Genuss und Sport. So steht das Mühlenfest im Rankach wieder an, und die Fasnet dauert 2019 bis in den März hinein. 
Hausach
vor 9 Stunden
Einige Änderungen gab es bei der Martinisitzung der Freien Narrenzunft Hausach. Verabschiedet wurden die Blauen Karl Schmid und Maximilian Eisenmann sowie die Narrenmutter Bianca Schmieder. Neu im Narrenrat sind der Blaue Armin Badke und Narrenmutter Tanja Wöhrle.
Kleinkunst im Schiltacher Treffpunkt
vor 12 Stunden
Die Veranstaltungsreihe »Kleinkunst im Treffpunkt« in Schiltach geht bereits in die elfte Runde. Das Programm erhellt die dunklen Abende im Winter. Die Organisation übernimmt ein ehrenamtlicher Arbeitskreis. Veranstaltungsauftakt ist, Samstag, 8. Dezember.
Jahreskonzert der Stadtkapelle
vor 15 Stunden
Beim Jahreskonzert der Stadtkapelle Haslach am Samstagabend unter dem Motto »Feuer und Eis« umfasste das anspruchsvolle Programm acht Stücke. Die Zuhörer spendeten lauten Beifall.
Abschiedskonzerte in Hornberg
vor 17 Stunden
Die treuen Fans und langjährigen Wegbegleiter waren in Scharen zu den beiden Abschiedskonzerten am Wochenende in die Hornberger Stadthalle gekommen. Mathias Gronert und seine Blaskapelle "Egerländer Gold" boten zum Abschied noch einmal gepflegte böhmische Blasmusik.
Aus dem Gemeinderat Schenkenzell
vor 18 Stunden
Die Gemeinde nimmt zur Finanzierung des Haushalts ein Darlehen in Höhe von 750 000 Euro auf.
in Wolfach Peters kleine Nachtmusik"
vor 20 Stunden
Im stimmungsvollen, historischen Gewölbe des »Ochsenkellers«, dem Weinkeller der ehemaligen Wirtschaft »Zum roten Ochsen« in der Wolfacher Vorstadtstraße, gab Peter Ganatz die von seinen Fans ungeduldig erwartete, siebte Auflage seiner alljährlichen »Kleinen Nachtmusik«.
Aus dem Amtsgericht Wolfach
vor 20 Stunden
Der bis zur Verhandlung vor dem Wolfacher Amtsgericht untergetauchte Angeklagte ließt bereits zwei Verhandlungstermine zuvor platzen, bevor wegen gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte am Freitag endlich verhandelt werden konnte. Der 23...
Lesung an Haslacher Schulzentrum
vor 20 Stunden
Thomas Feibel, ein Journalist in Sachen Kinder und Computer, stellte am Freitag den achten Klassen in der Bibliothek der Generationen am Haslacher Bildungszentrum seine Bücher vor. 
Versammlung der Ruhmattenschimmel
vor 20 Stunden
Der Narrenkeller war am Freitagabend bei der Hästrägerversammlung des Narrenvereins Ruhmattenschimmel voll besetzt.