Wolfach-Kirnbach

FC Kirnbach öffnet Clubhaus zwei Abende pro Woche als Treff

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. September 2018

(Bild 1/2) Die Theke hat der FC Kirnbach über den Jahreswechsel 2017/18 neu gestaltet und mit zeitgemäßer Technik versehen. Ab sofort ist das Clubhaus immer montags und donnerstags am Abend für jedermann regulär geöffnet. ©Andreas Eßlinger

Der FC Kirnbach öffnet sein Clubheim ab dieser Woche zusätzlich zu den Heimspielen auch zweimal pro Woche abends. »Da es immer weniger Wirtschaften gibt«, begründet Mit-Vorsitzender Andreas Eßlinger den Schritt. Weitere Öffnungstage sind je nach Nachfrage möglich.

Treffpunkt Clubheim: Das Vereinsheim des FC Kirnbach ist seit dieser Woche nicht mehr nur zu den Heimspielen bewirtet, sondern regulär auch montags ab 20 Uhr sowie donnerstags ab 20.30 Uhr geöffnet. Damit will der Fußballclub wieder etwas mehr Leben in die Kirnbacher Gastro-Landschaft bringen.

Bewährter Wirt an Bord

»Wir hatten zwei, drei Anfragen von Stammtischen und Cliquen«, erklärte Andreas Eßlinger, im Vorstands-Dreigestirn zuständig für Wirtschaftsbereich und Technik, am Dienstag auf Nachfrage des Offenburger Tageblatts. Sonst gehe der Trend eher da hin, dass es immer weniger Gasthäuser gebe. Dem will der Verein etwas entgegensetzen. »Wir haben einen festen Wirt«, betonte Eßlinger: Der langjährige Clubhauswirt Giuseppe Marotta ist in der Planung mit im Boot und wird für die Gäste am Zapfhahn stehen. Und auf Wunsch auch in der Küche: »Wenn man richtig etwas essen will, kann man das auf Vorbestellung machen«, erklärte Eßlinger. Dann gebe es für Gruppen je nach Absprache Pizzen oder auch Nudelgerichte. Doch auch wer spontan ins Clubhaus komme, müsse nicht hungern: Kleine Gerichte wie Baguettes gebe es immer.

- Anzeige -

Offen für Anfragen

Der Montag ist Stammtischtag der FC-Gymnastikriege, der Donnerstag Trainingstag der Aktiven – so kam es zu den zwei regulären Öffnungstagen. Verein und Wirt seien aber flexibel, betonte Eßlinger: »Wenn sich jemand meldet und gern am Mittwochabend den Stammtisch machen würde ist das kein Thema – dann funktioniert das auch, wenn man das weiß.« Regulär geöffnet ist das Clubheim außerdem wie gehabt zu allen Heimspielen von Jugend, Damen und Herren. Anfragen für Feiern, Versammlungen oder ähnliches nimmt der Verein per E-Mail unter info@fc-kirnbach.de an.

Im Clubheim können die Besucher übrigens nicht nur die Partien auf dem Kirnbacher Sportplatz verfolgen: »Wir sind auch offizielles Sky-Bundesliga-Lokal«, sagte Eßlinger.

  • INFO: Am Samstag, 29. September, lädt der FC Kirnbach zum Oktoberfest ins Clubheim ein. Start mit Maß und Weißwürsten ist um 16 Uhr. Im Heimspiel empfängt der Club um 14.45 Uhr und 17 Uhr die erste und zweite Mannschaft des SV Steinach.
Stichwort

Clubhaus-Sanierung geht weiter

Unabhängig von den erweiterten Öffnungszeiten geht das Großprojekt Clubhaus-Sanierung in den nächsten Wochen weiter, wie Vorstandsmitglied Andreas Eßlinger am Dienstagabend im Gespräch ankündigte.

Für 2018 waren im auf mehrere Jahre angelegten Konzept die Trockenlegung des Clubhaus-Kellers sowie der Bau eines Geräteschuppens veranschlagt. Der Technische Ausschuss des Wolfacher Gemeinderats habe den Bauantrag für den Schuppen bereits gebilligt, der rote Punkt zur Bau­freigabe liege aber noch im Landratsamt. »Auf den warten wir noch und dann geht's los«, sagte Eßlinger. Alles sei geklärt, das Material bereit und auch die Finanzierung stehe: 7000 Euro bekomme der Verein für den Schuppen von der Stadt, außerdem gab es bereits im Vorjahr Spenden über je 4000 Euro von der Glückauf-Clara-Stiftung und der Sparkasse-Wolfach-Stiftung (wir berichteten). Zudem fördere der Badische Sportbund das Projekt mit 30 Prozent.

Genutzt werden soll der Schuppen als Lager für Trainingsutensilien und Pflegegeräte für den Kunstrasen. Letztere seien derzeit noch behelfsmäßig im Freien untergebracht, abgedeckt mit einer Plane. »Die Trainingssachen sind im Clubhaus in mehreren Räumen verteilt – aber da sieht’s dann halt entsprechend aus.«

In Sachen Keller »sind wir auch soweit, dass das demnächst passiert«. Bevor im Zuge der Dachsanierung ein neues Vordach über die Eingangstür zum Wirtschaftsraum kam, sei die Tür bei Regen stets nass geworden. Die Holztür sei faul geworden. So sei das Wasser in die Betonwand eingedrungen und im Keller wieder herausgekommen. Unter anderem soll es eine neue Tür und einen neuen Fliesenbelag geben, hierfür gebe es 4000 Euro von der Stadt Wolfach.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Aus dem Gemeinderat
Die Gemeinde wird in 2019 und 2020 zwei Gewölbebrücken im Ortsteil Kaltbrunn sanieren. Hierfür vergab der Gemeinderat in seiner Sitzung am Mittwoch mehrheitlich die Vergabe der Planungsarbeiten an ein Ingenieurbüro.
vor 3 Stunden
Aus dem Wolfacher Amtsgericht
Zusammen mit zwei Komplizen brach er in zwei Firmen ein und erbeutete Zigaretten, Handys und Bargeld – und hinterließ einen erheblichen Sachschaden: Im Juni verschaffte sich das Trio mit einem 55-jährigen Mann aus Haslach Zutritt zum Unternehmen Aberle in Gutach. Drei Wochen später wurde die Firma...
vor 6 Stunden
Hausach
Die Geschäftsleitung der Firma Thielmann Ucon hatte treue Mitarbeiter sowie jene, für die im vergangenen Jahr der Ruhestand begonnen hat, zu einem festlichen Menü ins Gasthaus »Blume« eingeladen. Dies war auch der erste öffentliche Auftritt des neuen Geschäftsführers Björn Stolz.
vor 20 Stunden
Gutach
Die Situation der mangelhaften Internetanbindung im Ramsbach verschärft sich. Die Firma QS Grimm – im vergangenen Jahr mit dem Label »Spitze im Land« ausgezeichnet – wird so ausgebremst, dass sie inzwischen schon Mitarbeiter heimschicken muss.
19.01.2019
Zahlen im Kreis
Die Kommunale Arbeitsförderung sanktioniert in der Ortenau nicht viele Hartz-IV-Empfänger. Für die Betroffenen können die Folgen aber dramatisch sein.
19.01.2019
Robin Hood kommt auf die Freilichtbühne Hornberg
Im letzten Jahr war es eine gelungene Satire, in dieser Saison hat sich Spielleiterin Corina Rues-Benz für Robin Hood als Abendstück für die Freilichtbühne Hornberg entschieden. Im Interview erläutert sie dessen Faszination und gibt Einblicke in die ersten Schritte der kommenden Herausforderung.
19.01.2019
Schiltach
Der Wohnmobilstellplatz am Zusammenfluss von Schiltach und Kinzgig bei der Lehwiese in Schiltach ist schon längst kein Geheimtipp mehr bei Campern. Deren Anzahl und Aufenthaltsdauer soll neu geregelt werden.
19.01.2019
Kinzigtäler Talgeflüster
Der ironisch-satirische Wochenrückblick unserer Kinzigtalredaktion. Zum Jahrestag 100 Jahre Frauenwahlrecht ausschließlich von Redakteurinnen (ist aber völliger Zufall!). Über die Sysiphusarbeit eines Zimmermanns am Schiltacher Buswartehäusle, den zu erwartenden Blutmond, ein gefaketes Interwiew...
19.01.2019
Blick auf die Entwicklung der vergangenen 35 Jahre
Heute vor hundert Jahren konnten Frauen erstmals reichsweit wählen und gewählt werden. Wir sprachen mit den drei dienstältesten Gemeinderätinnen in unserem Verbreitungsgebiet, die seit 35 oder 30 Jahren Kommunalpolitik mitgestalten.
19.01.2019
Gemeinderatssitzung
Die Erschließungsarbeiten im Wohngebiet Oberdorf-West – dritte Erweiterung können noch in diesem Jahr weitergehen. 2018 hatte der Gemeinderat aufgrund der Finanzlage der Gemeinde beschlossen, die Erschließung für die dritte Erweiterung in zwei Abschnitte aufzuteilen. Ein erster wurde im vergangenen...
19.01.2019
Kinzigtäler Grüne wählen Vorstand
Die Nominierungsliste mit 17 Kandidaten für den Haslacher Gemeinderat verkündeten die Grünen, Ortsverband Mittleres Kinzigtal, in ihrer Hauptversammlung.  Außerdem wurde ein nun größeres Vorstandsteams  gewählt.
19.01.2019
TV Steinach
Drei Trainerinen des Turnvereins Steinach absolvierten ein Fortbildungswochenende des Deutschen-Turner-Bundes.