Dokumentarfilm »Hallo Welt«

Filmdreh eine tolle Erfahrung für Sandhaas-Schüler

Autor: 
Lars Reutter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Januar 2019
Mehr zum Thema

Vorfreude auf »Hallo Welt« in der Carl-Sandhaas-Schule (von links): Hanna Ev, Andreas Graff, Laura Umlauff, Marc Evan, Luca Stiewe, Servillano Pantillo und Sophia Singler. ©Lars Reutter

Nur noch wenige Tage sind es bis zur Premiere des Dokumentarfilms »Hallo Welt!«, der am 25. Januar, im Haslacher Kino erstmals gezeigt wird. Einen Vorgeschmack bietet schon jetzt ein Trailer. Zudem haben die Beteiligten weitere Einblicke gewährt.

»Hallo Welt« ist der Titel des Dokumentarfilms von Schülern der Carl-Sandhaas-Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung bieten wird, die derzeit 38 Kinder und Jugendliche mit ganz unterschiedlichen Förderbedarf betreut (wir haben berichtet). Zu Wort kommen im Film beispielsweise auch Lehrer und Familienmitglieder. 

Laut Rektor Andreas Graff ist der Film im Jahr des 50-jährigen Bestehens der Schule ein »tolles Projekt«, aber kein Werbefilm für die Schule. Vielmehr gewähre er einen »ungestellten, authentischen Einblick« in den Alltag der Schüler und ihrer Bezugspersonen. Auch gehe es nicht um die viel diskutierte Frage nach Inklusion und was Inklusion überhaupt bedeute. 

»Rohschnitt hat mir sehr gefallen«

»Der Rohschnitt des Films hat mir sehr gefallen«, sagt der Rektor. Es sei gut eingefangen worden, vor welchen Herausforderungen die Schüler, Lehrer und Familien stehen und welch gute familiäre Atmosphäre an der Schule herrsche. »Das fühlt sich ein wenig wie ein Schulterklopfen an, aber ich bin nun sehr gespannt, wie die Reaktion von Außenstehenden sein wird«, freut sich Graff auf die Premiere am Freitag, 25. Januar, mit anschließender Feier in der Stadthalle.

Dort wird die Band der Musikschule Haslach »The Wave« auftreten, in der eine Cousine und ein Bruder von Schülern der Carl-Sandhaas-Schule mitspielen. Die Band soll bei ein, zwei Liedern durch vier Schüler der Einrichtung für Geistigbehinderte ergänzt werden. Überlegt weder derzeit, eine Inklusionsband zu gründen.

- Anzeige -

Unter den Musikern wird auch Marc-Evan sein, der begeistert Cajon (Kistentrommel) spielt. Er ist einer von drei Schülern, die besonders im Fokus des Films stehen. Gezeigt wird er unter anderem, wie er auf dem Hof seiner Familie hilft, erzählt die Regisseurin des Films, Laura Umlauff. Seine Eltern würden ihm viel zutrauen ohne ihn dabei zu überfordern, ergänzt der  Mann fürs Organisatorische, Servillano Pantillo. 

Ebenfalls im familiären Umfeld wird Hanna-Ev gezeigt, die den stärksten Förderbedarf der drei Hauptprotagonisten hat. Laut Graff ist es im Film aber interessant zu sehen, wie sie auf den Gesang des Bruders im Hintergrund reagiert.

Praktikum im Tierheim absolviert

Sehr viel zugetraut wird dem weiteren »Star« des Films Sophia Singler. Ihre Mutter sage im Film in etwa: »Ich weiß zwar nicht immer, wie sie das alles hinbekommt, aber sie schafft das irgendwie«, erzählt Graff, der gespannt ist, ob diese Haltung auch etwas vorsichtigere Eltern dazu bewegt, ihren Kindern mehr zuzutrauen.

Der Berufswunsch der 18-Jährigen sei etwas mit Tieren zu machen. Gedreht wurde daher unter anderem im Tierheim in Hausach, wo sie ein Praktikum absolvierte. Als nächstes steht für die dann ein Praktikum im Karlsruher Zoo an, wohin sie alleine mit dem Zug fährt – keine Selbstverständlichkeit für Sandhaas-Schüler. »Beim Dreh war ich aufgeregt, aber ich habe mich trotz Kamera ganz normal verhalten«, erzählt sie.

Im Fokus des Films steht Schülersprecher Luca Stiewe zwar nicht, aber er ist in einem kurzen Interview zu sehen. »Das war eine tolle Erfahrung und für uns alle etwas ganz neues, mitzubekommen, wie so ein Film gedreht wird«, erzählt er begeistert. Toll fand der 16-Jährige auch, dass die Filmleute ihre Gerätschaften ihm kurzzeitig überließen. 

Info

Filmvorführungen in Haslach

Die Premiere des Erstlingwerks der Studentin Laura Umlauff wird am Freitag, 25. Januar, groß gefeiert. Für diese wird es nur ganz wenige Restkarten geben, daher wird der Film im Haslacher Kino auch noch an den Sonntagen, 3. und 10. Februar, jeweils um 17 Uhr sowie mittwochs, 20. und 27. Februar, jeweils um 10 Uhr gezeigt. Die Vorführungen am Morgen richten sich an Schulklassen oder auch an Bildungseinrichtungen für Lehrer oder Erzieher. Sollten diese Termine nicht passen, können Lehrer beim Haslacher Kino auch nach Alternativterminen fragen.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Oberwolfach
Kreischende Gitarren und Pointen: Am Samstag, 24. August, steigt in Oberwolfach die 25. Auflage des »Rock im Wald«-Festivals der Lempi-Hexen, tags zuvor gibt es Comedy auf dem Hexenplatz. In einer Reihe stellen wir die Bands täglich vor. Heute: »Lonely Spring«.  
vor 1 Stunde
Briefmarken-Sammlervereinigung
Seit 50 Jahren besteht jetzt die Freundschaft zwischen Haslach und Lagn-sur-Marne. Die Haslacher Briefmarken-Sammlervereinigung »Philatelie« nutzte den Großtauschtag am vergangenen Sonntag in der Stadthalle  um einen freundschaftlichen Bildgruß nach Lagny zu übermitteln.
vor 1 Stunde
Bad Rippoldsau-Schapbach
Der Schmetterlingspark im Bad Rippoldsauer Kurpark steht in den Sommermonaten in voller Blüte und ist eine Blumenoase für Schmetterlinge. Vor sieben Jahren wurde der Park von der Fördergemeinschaft Kur- und Fremdenverkehr auf Betreiben der Vorsitzenden Beate Belz angelegt.  
vor 1 Stunde
Gütesiegel
Große Freude über  das Gütesiegel »Seniorenfreundlicher Turn- und Sportverein«: Der TV Steinach darf sich laut Pressemitteilung nun zu den 53 Vereinen im Ländle zählen, welche die Kriterien dafür erfüllen.
vor 1 Stunde
Kaffeenachmittag
Viele Mitbürger folgten der Einladung der Bürgerhilfe Steinach/Welschensteinach am Sonntagnachmittag ins Pfarrheim, um miteinander bei Kaffee, Kuchen und später auch Häppchen sowie diversen Getränken einige Stunden in netter Runde zu verbringen und sich wohl behütet zu fühlen. 
vor 8 Stunden
Hornberg
Im engsten Kreis wurde am 10. August Kenneth Parry auf dem Hornberger Friedhof bestattet. Der Schwiegersohn von Wilhelm Hausenstein wollte weder Traueranzeige noch öffentliche Trauerfeier. Die Wilhelm-Hausenstein-Gesellschaft richtet am 18. Oktober eine Gedenkfeier aus.
vor 9 Stunden
Gutach
25 Jahre war »immer alles piccobello«. Die Gemeinde Gutach bescherte ihrer beliebten Reinigungskraft Hilde Aberle einen großen Bahnhof zum Abschied. 
vor 10 Stunden
Hausach
Ein vielseitiges Kulturprogramm bietet die Stadt Hausach von September bis Silvester. Es reicht von literarischen Lesungen über die Reisereportagen von »Kinzigtal weltweit« bis zu Konzerten mit Musik in allen Facetten.
vor 11 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Die Gemeinden Oberwolfach und Bad Rippolds­au-Schapbach kämpfen mit vorerst 28 weiteren Kommunen Baden-Württembergs gegen den Motorradlärm. »Genussbiker« sind aber auch im Wolftal ausdrücklich willkommen.
vor 14 Stunden
Wolfach
Die Mängelliste des Kindergartens Schapbach stieß im Rathaus auf wenig Verständnis. Nach einer schriftlichen Erklärung von Pfarrer Frank Maier  glätten sich die Wogen nun: Demnächst sei ein Gespräch mit der Verwaltung angesetzt, erklärte Bernhard Waidele im Gemeinderat.
vor 16 Stunden
Familienstreit in Biberach
In Biberach ist am Samstagabend ein Familienstreit eskaliert. Die Polizei musste einschreiten, da ein alkoholisierter Mann seinen Sohn mit einer geladenen Waffe von seinem Grundstück verjagen wollte.
vor 17 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Stefania Stiefvater hat als Küchenhilfe beim Gasthaus »Kanone« in Haslach angefangen. Inzwischen hat sie sich dort mit Unterstützung ihrer Chefs zur Köchin hochgearbeitet.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.