Vollbesetztes Haslacher Kino

Filmpreise bei der Premiere von »Hallo Welt«

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Januar 2019
Bildergalerie ansehen
Mehr zum Thema

Filmpreisträger (vorne von links): Die besten Hauptdarsteller Marc Evan, Sophia Singler und Hanna Ev sowie (hinten von links) Produzent Servillano Pantillo, Regisseurin Laura Umlauff und Rektor Andreas Graff wurden von der Sparkasse Haslach-Zell ausgezeichnet. ©Lars Reutter

Verdiente Preise gab es am Freitag bei der Premiere von »Hallo Welt« im voll besetzten Haslacher Kino. Der Film entführt die Zuschauer in die Welt von drei Schülern der Carl-Sandhaas-Schule – eine Welt, in der wir gemeinsam leben.

Das Ziel der Carl-Sandhaas-Schule ist seine teilweise mehrfachbehinderten Schüler für möglichst viel Teilhabe in der Gesellschaft zu rüsten, das Ziel  des Dokumentarfilms »Hallo Welt«  ist es, alle Interessierten an der Welt der Schüler und ihres Umfelds teilhaben zu lassen.

Ohne »erhobenen pädagogischen Zeigefinger« (Rektor Andreas Graff), ist es ein authentischer Film über gelebte Inklusion (Teilhabe) in einer Welt, in der wir – wenn auch unter unterschiedlichen Vorzeichen – gemeinsam leben. Die drei Hauptprotagonisten sowie die Regisseurin bekamen bei der Premiere am Freitag zurecht Preise verliehen.

Gemeinsam über roten Teppich

Die Filmstars liefen gemeinsam mit der Regisseurin Laura Umlauff und Produzent Servillano Pantillo sowie unzähligen Zuschauer über den roten Teppich ins Haslacher Kino. Eine Sonderbehandlung für die Stars war auch nicht nötig, schließlich haben Hana Ev, Marc Evan, Sophia Singler keine Berührungsängste und vor allem sind sie ganz normale Menschen, die sich von anderen Leuten nur durch unterschiedlich starke Beeinträchtigungen unterscheiden.

Wie der Film zeigte, unterscheiden sie sich noch durch etwas von vielen »normalen« Menschen. Sie lachen sehr viel und können sich gemeinsam mit ihren Lehrern, Familienmitgliedern oder auch in Vereinen schon über kleine Dinge sowie kleine oder auch größere Schritte in die Selbständigkeit freuen.

- Anzeige -

So ist zu sehen, wie sich Hanna Ev, die sich nicht sprachlich ausdrücken kann, über den Gesang ihres Bruders oder dem Ritt auf einen Pferd sehr freut, während Marc Evan auf den elterlichen Bauernhof den Schubkarren auch über Hindernisse schiebt und Sophia Singler alleine mit dem Zug nach Offenburg fährt, um eine Schlager-CD zu kaufen.

Authentischen Einblick gewährt

Obwohl die Schüler von der viele »normale« Menschen belastende »Höher-schneller-weiter-Anspruchshaltung« der Leistungsgesellschaft frei sind, leisten sie sowie ihr Umfeld aber extrem viel und haben mit Herausforderungen zu kämpfen – auch das zeigt das Erstlingswerk von Umlauff.

Denn »Hallo Welt« – in dem kein Interview gestellt ist – gewährt einen authentischen Einblick in den Alltag der drei Schüler, in dem natürlich auch nicht alles nur toll ist. Trotzdem erzählen Eltern, Lehrer und Bufdis glaubhaft, welch Bereicherung diese besonderen Menschen für ihr Leben sind. Die Botschaft, die am Ende des Films eingeblendet wird, kann man daher nur unterschreiben: »Solange uns die Menschlichkeit miteinander verbindet, ist egal, was uns trennt (Ernt Ferstl).«

Von (fast) allen Kinzigtälern trennt Laura Umlauff und die drei Schüler nun ein auch  jeweils ein eigener Filmpreis, den sie von Carlo Carosi überreicht bekamen. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Haslach-Zell lobte nach der laut beklatschten Premiere den Film und die Lebensleistung der Hauptprotagonisten sowie ihres Umfelds dabei in den höchsten Tönen. 

Bevor es dann weiter zur großen Premierenfeier in die Stadthalle ging, ergriff auch noch Frank Werstein als Vorsitzender des Fördervereins  der Schule das Wort. Er lobte den Film, bedankte sich bei den  Lehrern  und machte nochmals deutlich, welch Geschenk für die Welt die Carl-Sandhaas-Schüler sind. 

Info

Weitere Vorführungen in Haslach

  • Der Film wird im Haslacher Kino nochmals an den Sonntagen, 3. und 10. Februar, jeweils um 17 Uhr sowie mittwochs, 20. und 27. Februar, jeweils um 10 Uhr gezeigt. Die Vorführungen am Morgen richten sich an Schulklassen oder auch an Bildungseinrichtungen für Lehrer oder Erzieher. Wegen Alternativtermine können größere Gruppen im Haslacher Kino anfragen. 
  • www.kinohaslach.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
St. Luitgard in Oberwolfach
Kein alltäglicher Besuch machte am Dienstag Halt im St. Luitgard in Oberwolfach. Eine Delegation aus China informierte sich über das Thema Altenpflege und die Ausbildung in diesem Bereich. Die Auszubildende Mengjiao Chen gab dabei einen Einblick.
vor 3 Stunden
Konzert im Blauen Salon
Auch beim zweitletzten Konzert der Saison am Sonntag war der Blaue Salon wieder restlos ausverkauft. Das Trio »Erato« spielte in Wolfach unter dem Titel »Ungarische und slawische Impressionen« Werke von Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und Antonin Dvorák.
vor 4 Stunden
Hausach
Etliche Gemeinden haben der Platzpauschale für Tageseltern bereits zugestimmt, seit Januar wurde der Stundenlohn erhöht und der Kreis bekommt 450 000 Euro für ein Modellprojekt Tagespflege. Viele gute Nachrichten bei der Hauptversammlung des Tageselternvereins.
vor 7 Stunden
Abschiedskonzert
Unter dem Motto »Abendmusik« kamen am Sonntagabend rund 200 Zuhörer in die St-Afra-Kirche von Mühlenbach zum Abschiedskonzert für Esther Baumann. Die Dirigentin des Kirchenchors bekam für ihren 18-jährigen Einsatz viel Lob und Beifall. 
vor 10 Stunden
Oberwolfach
Weihnachtsbäume, Eheringe und »Baustellen-Rapport« – vor den Oberwolfacher Schnurranten war am Sonntag niemand sicher. Vier Gruppen sorgten in den Lokalen für strapazierte Lachmuskeln.
vor 16 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Immer mehr Fahrschüler fallen durch die Prüfung. So scheiterten im Jahr 2017 laut Kraftfahrtbundesamt 39 Prozent an der Theorie. In der praktischen Prüfung fielen 32 Prozent durch. Das Offenburger Tageblatt sprach darüber mit Kinzigtäler Fahrschullehrern.
vor 18 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Sehr gut verlief die 118. Blutspendeaktion des DRK-Ortsvereins Bad Rippoldsau-Schapbach am vergangenen Freitag in der Schapbacher Festhalle.
vor 18 Stunden
Kommunalwahl am 26. Mai
Die Haslacher Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen haben am Freitag ihre Kandidatenliste für die Wahl des Gemeinderats am 26. Mai komplettiert.
vor 18 Stunden
Hexenball der Buchenbronner in Hornberg
Die Buchenbronner Hexen knüpfen auch mit ihrem jüngstem Ball vom vergangenen Samstag an all die vergangenen Veranstaltungen an. Denn der Ball in der Stadthalle ist beliebt und zieht Mitwirkende wie Gäste gleichermaßen an.
18.02.2019
Erfolgreicher Lumpenball
Hunderte Narren haben sich am Samstagabend in der Stadthalle beim vierten »Lumpenball reloaded« aufs Köstlichste amüsiert. Live-Musik, dazu ein buntes Programm mit Showtanz und Guggenmusiken. 
18.02.2019
Angelverein Oberwolfach
Das Fischsterben im vergangenen Jahr hat den Angelverein Oberwolfach wieder schwer getroffen. »Ich weiß nicht, wie lange wir das noch mitmachen können«, sagte der Vorsitzende Wolfgang Welle am Freitag in der Hauptversammlung im »Walkenstein«.
18.02.2019
Nominierungsversammlung Kommunalwahlen
Während ihrer Nominierungsveranstaltung am Freitag wählten die Mitglieder der CDU-Ortsgruppe Schenkenzell ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai.