Fischerbach

Fischerbacher Musiker planen Besonderes fürs Jubiläumsjahr

Autor: 
Christine Aberle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. März 2020

Vorsitzender Jürgen Isenmann (links) und Blasmusikverbands-Vizepräsident Helmut Lauble ehrten Andrea Kalt für 25-jährige Mitgliedschaft in der Fischerbacher Kapelle. ©Christine Aberle

Es läuft wieder bei der Musik- und Trachtenkapelle Fischerbach: Die Jugendarbeit soll sich schon bald auszahlen – und zum 100-jährigen Bestehen ist auch musikalisch viel geplant.

Voll besetzt war das Gasthaus „Engel“ am Samstag zur 100. Hauptversammlung der Musik- und Trachtenkapelle Fischerbach. Im Mittelpunkt standen Ausblicke auf das Jubiläumsjahr.

Open-Air-Aktionen fallen ins Wasser

Vorsitzender Jürgen Isenmann bedauerte, dass 2019 wegen schlechter Witterung so  manche Open-Air-Veranstaltung nicht habe wie geplant stattfinden können. Auch für ein Galadinner mit musikalischer Begleitung sei die Zeit nicht reif gewesen. Umso erfreulicher sei, dass das, was stattgefunden habe, auch top gewesen sei. Musikalischer Höhepunkt war das Jahreskonzert im Dezember.

Drei eigenverantwortliche Teams hätten sich fürs Jubiläum gegründet. Das erste sei  für die Festschrift verantwortlich, aus dessen Überlegungen der Jubiläumskalender hervorgegangen sei. Das zweite Team kümmere sich um die Infrastruktur, den Einkauf, das Zelt und ähnliches. Das dritte Team zeichne fürs Festprogramm verantwortlich. Isenmann verwies auf den ersten Naturparkmarkt in Fischerbach, der im Rahmen des Jubiläums vom 3. bis 5. Juli stattfinden soll. Der große Festabend mit geladenen Gästen steht am Freitag, 3. Juli, zum Auftakt des Strandfests an.

- Anzeige -

Dirigent blickt auf Konzerte

Dirigent Bernhard Münchbach zeigte sich fasziniert, dass der Verein bereits 100 Jahre funktioniere. „Ich ziehe den Hut“, sagte er mit Blick auf Zahlen und Fakten. „Ich bin jetzt fünf Jahre in Fischerbach, muss also noch 19-mal so lange Dirigent sein, um auf 100 Jahre zu kommen.“ Für das Kirchenkonzert am 28. März in Fischerbach wird es Werke für das ganze Orchester und Ensemblestücke geben, die sich die einzelnen Register selbst erarbeiten würden, kündigte er an. Bei zwei Stücken werde der Kirchenchor Fischerbach die Musiker unterstützen. Auch für das Kindermusical im Juli gab es erste Kontakte. Münchbach machte deutlich, dass er neben Traditionen auch für neue Ansätze offen sei. Das mache das Ganze spannend.

Vorsitzender und Dirigent  zeigten sich erfreut, dass sich der Probenbesuch gesteigert habe. Zweimal gefehlt hat Tabea Isenmann, nur einmal fehlten Hans-Peter Summ, Franz Schmid und Jürgen Isenmann. Im Orchester spielen derzeit 47 Musiker. Das Durchschnittsalter liegt bei 37 Jahren.

Nachwuchsarbeit trägt Früchte

Ausbildungsleiter Axel Neumaier berichtete von 26 Kindern in Blockflötenausbildung. Der Beginn in der ersten Klasse habe sich bewährt. Fast alle Kinder, die das Lernen zwei Jahre durchzögen, blieben weiter dabei. 2016 sei die Kapelle mitgliedermäßig am Tiefpunkt gewesen. Durch die gute Jugendarbeit hoffe man nun, in den nächsten Jahren Schritt für Schritt wieder junge Musiker ins Stammorchester aufnehmen zu können. Für 15. März, 10.30 Uhr, ist ein Vorspielvormittag im Dach der Vereine geplant. Bürgermeister Thomas Schneider sagte: „Es sprüht über bei euch.“ Er meinte damit nicht nur die positive Außenwirkung, sondern auch die Wirkung im Ort. 

Stichwort

Ehrung

Eine Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Andrea Kalt. 1994 hat sie ihre Ausbildung bei der Trachtenkapelle angefangen. 1997 legte die Klarinettistin das Leistungsabzeichen in Silber ab, seit 2002 ist sie Schriftführerin. Helmut Lauble, Vizepräsident des Blasmusikverbands Kinzigtal, steckte ihr die silberne Ehrennadel an. „Es freut mich, dass gerade ich dir diese Nadel überreichen darf“, sagte er. Kalt war von 2013 bis 2019 Geschäftsführerin des Blasmusikverbands und sei mit ihrer freundlichen Art die gute Seele im Präsidium gewesen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 16 Minuten
Steinach
Mitglieder des TV Steinach haben neben dem Clubhaus des SV Steinach einen „Warrior-Parcours“ abgelegt. Das Bewegungsangebot richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche.
vor 1 Stunde
Haslach im Kinzigtal
Die evangelische Kirchengemeinde Haslach feiert am Sonntag einen Open-Air-Gottesdienst im Garten vor der Kirche in der Mühlenstraße.
vor 1 Stunde
Hausach
Baustellenbesuch Kinzigtalbad (31): Ende Juni ist das Kinzigtalbad keine Baustelle mehr. Das Offenburger Tageblatt würde dann gern über die Eröffnung berichten, wenn das Land das Okay gibt.
Ratsmitglied Werner Kaufmann stellt als Polizeioberkommissar die Kriminalitätsstatistik vor.
vor 4 Stunden
Schenkenzell
Die Gemeinde Schenkenzell verzeichnete 2019 die höchste Anzahl an Delikten in den vergangenen Jahren. Bernd Heinzelmann ist aber zuversichtlich, dass die Zahl wieder sinken.
vor 4 Stunden
Hornberg
Der Auslöser für den Tod mehrerer Katzen im Rubersbach ist offensichtlich ein Gift in Nagerködern. 
vor 7 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Aufgrund des schlechten Zustands muss die B 33 in der Ortsdurchfahrt Haslach ab 13. Juli saniert werden. Bis Ende November wird die Strecke voll oder halbseitig gesperrt.  
vor 9 Stunden
Hausach
Ein 62-jähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstagabend auf einem Rad- und Fußweg in Hausach gestürzt. Die Polizei ermittelt nun, ob Jugendliche für den Sturz verantwortlich waren.
vor 13 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Jeder Fleischskandal treibt – zumindest für kurze Zeit – den handwerklich arbeitenden Metzgern Kundschaft zu. Wir haben mal recherchiert wo im Kinzigtal was noch selbst geschlachtet wird. 
vor 13 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Die Zahl der selbst schlachtenden Metzger nimmt immer mehr ab. Das hat einen Grund. 
vor 15 Stunden
Mühlenbach
90 Schüler besuchen in diesem Schuljahr die Mühlenbacher Hauptschule. 75 Prozent davon kommen aus umliegenden Gemeinden. 
vor 15 Stunden
Mühlenbach
Die Straße auf den Schulersberg soll bald erneuert werden.
vor 15 Stunden
Steinach
Steinachs größter Arbeitgeber, die Paschal-Werk G. Maier GmbH, informierte über ein weiteres Großprojekt, für das die Schalung aus Steinach zum Einsatz kommt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    vor 16 Stunden
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...