Hausach

Fleig-Kapitän geht von der Brücke

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Dezember 2013
Helmut Fleig mit Ehefrau Elisabeth, die in den Anfängen viel zum Aufbau der Firma beigetragen hat, übergab Fleig Versorgungstechnik an die junge Generation und überreichte Sohn »Hembo« eine Flüstertüte – weil seine Stimme in der Lautstärke nicht an die des Vaters heranreiche – und Tochter Sandy Sum eine Schatzkiste, in der »immer ein Rest drinbleiben möge«.

Helmut Fleig mit Ehefrau Elisabeth, die in den Anfängen viel zum Aufbau der Firma beigetragen hat, übergab Fleig Versorgungstechnik an die junge Generation und überreichte Sohn »Hembo« eine Flüstertüte – weil seine Stimme in der Lautstärke nicht an die des Vaters heranreiche – und Tochter Sandy Sum eine Schatzkiste, in der »immer ein Rest drinbleiben möge«. ©Claudia Ramsteiner

Am Freitagmorgen trafen sie sich beim Notar und am Abend mit allen 50 Mitarbeitern, um das Ereignis würdig zu feiern: Stolz übergab Helmut Fleig am Freitag das Zepter von Fleig Versorgungstechnik in die Hände seiner Kinder Sandy und Helmut, besser bekannt als Hembo. Sandy Sum ist bereits seit fünf Jahren Geschäftsführerin, sie wird die Kaufmännische Leitung und die Personalleitung der 40 Mitarbeiter in Hausach und zehn in Wolfach übernehmen. Helmut Fleig junior wird Technischer Leiter.

Bisherige Kapitän geht zwar von der Brücke, aber nicht von Bord: Er wird ein Büro am Klosterplatz beziehen, als Berater fungieren und weiterhin sein »Kind«, die Hausacher Wärmelieferung, betreuen. In einer launige Rede ging er bei der Feier im »Hofengel« auf die Anfänge des Betriebs ein, den er vor 40 Jahren als junger Versorgungsingenieur noch in Stuttgart gründete – er plante, seine Frau Elisabeth schrieb die Ausschreibungen. 1975 kehrte er zurück nach Kirnbach und richtete sein erstes Büro in der ehemaligen »Krone« ein: Zwei Tische, ein Telefon, eine Kofferschreibmaschine.

Auf dieser tippte Elisabeth Fleig mangels Kopierer alle 80 Briefe an die Architekten der Region einzeln. Der Schwiegervater agierte als Buchhalter, der Vater opferte für das Lager seine Garage, die Ehefrau wurde nun zur Sekretärin auch noch zur Fahrerin. Helmut Fleig war der erste, dervor gut 30 Jahren »auf der grünen Wiese« am Hechtsberg das neue Gewerbegebiet eröffnete. Die Entwicklung erfolgte nicht immer steil bergauf, »es gab auch viele schlaflose Nächte«, bekannte Fleig.

- Anzeige -

Doch längst kann er nicht nur auf seine, sondern auch auf die Leistung seiner Mitarbeiter stolz sein: »Eure Bereitschaft, mit mir durch gute und schlechte Jahre zu gehen, war großartig!«. Dann  schwenkte er um auf das vergangene Jahr. Seit April sei Fleig Versorgungstechnik ausgelastet, zurzeit überlastet. »Wer aufhört, täglich besser zu werden, ist morgen schon nicht mehr gut«, gab er der Mannschaft und den beiden neuen jungen Geschäfsführern mit auf den Weg.

Volle Auftragsbücher

Sandy Sum blickte dann nach vorn: Die Auftragsbücher für das erste Quartal 2014 seien bereits voll – zu großen Projekten in Freiburg und Waldkirch kommen Baustellen in der Region wie die Hackschnitzelanlage fürs Mathematische Forschungsinstitut und die Festhalle in Oberwolfach. Sie dankte der gesamten Belegschaft und ganz besonders Monika Mosmann, die nach Jahrzehnten bei Fleig nun ihren Lebensmittelpunkt nach Spanien verlegt. Dafür fühlen sich die beiden spanischen Monteure seit einem guten halben Jahr bei Fleig sehr wohl.

Zum Schluss stellte sich Helmut »Hembo« Fleig vor. Der 35-Jährige hat Versorgungstechnik und Gebäudetechnik in München studiert und leitete in den letzten fünf Jahren für Bilfinger & Berger in Katar ein Großprojekt: Dort wurde eine Stadt für 25 000 Menschen aus dem Boden gestampft – mit 18 000 Badezimmern und Toiletten, 36 Kilometer Fernkältenetz und 18 Kilometer Gasnetz. Über die Jubilarehrung berichten wir noch.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 26 Minuten
Wolfach
Stadt, Land und Kreis machen gemeinsame Sache. Als zweites Ergebnis der Beschlüsse im Umlaufverfahren stimmte Wolfachs Rat der Auftragsvergabe für einen neuen Anstrich am Schloss zu.
vor 2 Stunden
PGR-Wahlen 2020
Übers Internet oder per Briefwahl haben die Wahlberechtigten in den Seelsorgeeinheiten Kloster Wittichen und Oberes Wolftal die neuen Pfarrgemeinderäte gewählt. Am Sonntag wurde ausgezählt.
vor 5 Stunden
Hausach
Ein Bewohner und mehrere Mitarbeiter sind positiv getestet worden. Es wurde eine Isolierstation aufgebaut zum besseren Schutz der übrigen Bewohner und der Mitarbeiter. 
vor 6 Stunden
"Buntwald-Bands" (2)
In einer Serie stellen wir die neun Bands für das Buntwald-Festival im Juli in Oberwolfach vor. Heute dreht sich alles um „Monobo Son“, die sich mit ihrer Musik in keine Genre-Schublade stecken lassen. Da trifft Afrojazz auf Techno oder Bob Dylan auf Balkan.
vor 12 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Die Bad Rippoldsau-Schapbacher Gemeinderäte haben am Dienstag in der Festhalle den nächsten Stein für ein Gemeindeentwicklungskonzept ins Rollen gebracht. Sie gaben der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH grünes Licht für eine Grobanalyse.
vor 17 Stunden
Hausach
Der Baubeginn für die neuen Musikschulräume und einen Veranstaltungsraum stehen kurz bevor. Die Stadt Hausach kostet das keinen Cent. 
vor 17 Stunden
Stammtisch
Die Kinzigtäler Linux User Group plant für Donnerstag, 9. April, ein Online-Treffen. Dafür soll ein browserbasiertes System verwendet werden, damit jeder, der möchte, daran teilnehmen kann.
05.04.2020
Hausach
Mach das Beste aus Corona: Martina Remler und Erika Kohmann stellen Bastelarbeiten fürs  Osterfest vor, für die man nicht viel gekauftes Material braucht. 
05.04.2020
Hofstetten
Das ehemalige Traditionsgasthaus „Rössle“ auf der Biereck ist mittlerweile abgerissen worden. Wir sprachen mit Manfred Streit über die Großbaustelle hoch über Hofstetten, und was dort bis wann entstehen soll. 
05.04.2020
Serie: Steinacher Bildstöckle und Wegkreuze (2)
Bildstöcke und Wegkreuze oder auch Flurkreuze genannt, sind Zeichen und Zeugen besonderer Volksfrömmigkeit der ländlichen Heimat. Auf der Gemarkung Steinach kann man an insgesamt zehn Bildstöcken und zwölf Wegkreuzen einen kurzen Halt zur inneren Einkehr machen – wir stellen sie in einer kleinen...
05.04.2020
Erziehungsberatung in Haslach
Abschied im Caritashaus Haslach: 20 Jahre lang leitete Gabriele Dettling-Klein unter anderem die psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche. Nun geht sie in den Ruhestand. 
05.04.2020
Am Zierle in Oberwolfach
Die Feuerwehren Oberwolfach und Wolfach wurden am Samstag gegen 16.40 Uhr zu einem weiteren Einsatz in Oberwolfach in die Schwarzwaldstraße Am Zierle gerufen. Gemeldet war eine unter einem Baum eingeklemmte Person, wie der Oberwolfacher Feuerwehr-Kommandant Markus Spinner mitteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...
  • a2 Unikat hat alles, was das Leben und Wohnen noch schöner macht.
    11.03.2020
    a2 Unikat: Ihr Partner rund um Gartendeko und mehr
    Frühlingszeit – eine wunderbare Zeit, es sich in Heim und Garten besonders schön zu machen. Wer dafür pfiffige und individuelle Gestaltungsideen sucht, ist bei a2 Unikat in Oberwolfach genau richtig.