Schiltach

Förderverein der Kirchengemeinde bleibt in Rufbereitschaft

Autor: 
Annika Morgenstern
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. April 2018

Marianne Ehrhardt (von links), Jürgen Götz, Ulrike Schreiber, Katrin Ringwald, Daniel Engelberg, Irene Armbruster, Roland Götz und Sabine Bühler stehen an der Spitze des Kirchengemeinde-Fördervereins. ©Annika Morgenstern

»Ich denke, unsere Zeit wird wieder kommen. Wir werden gebraucht werden.« So resümierte Vorsitzende Marianne Ehrhardt das vergangene Jahr 2017 in der Hauptversammlung des Fördervereins evangelische Kirchengemeinde Schiltach/Schenkenzell.

2017 hatte der Förderverein evangelische Kirchengemeinde Schiltach/Schenkenzell personell die Aktivitäten der Kirchengemeinde unterstützt, so beim Reformationsjubiläum in Wolfach und dem Reformationssonntag in Schiltach. 

Das finanzielle Polster stockten neben den Mitgliederbeiträgen und Spenden auch der Verkauf von Kaffee und Kuchen beim Josefsmarkt sowie der Erntedankgaben beim Herbstmarkt und der Adventskranzverkauf auf. Doch hat man bei den Finanzen und dem Abruf derselben durch Gemeindegruppen und -aktionen den Eindruck, dass alle in gespannter Erwartung verharrten: Kein Projekt benötigte eine Finanzierung. 

- Anzeige -

Wo Geld benötigt würde, stehe es zur Verfügung

Die pfarrerlose Zeit und das Gemeindehaus im Umbruch machen sich in der Situation bemerkbar. Aber: Wo Geld benötigt würde, stehe es zur Verfügung, betonte Ehrhardt. Auch »für eine Willkommensparty« für eine neue Pfarrperson oder »eine Abrissparty beim Martin-Luther-Haus« sei man sofort zu haben. 

Und 2018? Bisher sind nur zwei Aktionen benannt: Die Renovierung des neuen Pfarrbüros wurde bereits unterstützt, zudem organisiert  der Förderverein den Verkauf von Kaffee, Kuchen und Getränken beim Kirchenjubiläum an Pfingstsonntag, 
20. Mai. Solange gilt: »Abwarten, sondieren: Was wird gebraucht?« Und auf Bewährtes vertrauen: Der neue Vorstand ist zugleich der alte, hatten die Wahlen zum Ergebnis. Marianne Ehrhardt bleibt weiterhin Vorsitzende.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Gutach
vor 59 Minuten
Konfirmation in Gutach - zur Freude vieler Gutacher begingen alle Konfirmanden diesen Tag in der Gutacher Festtagstracht.
Rückblick auf Erfolge
vor 1 Stunde
In den Berichten bei der Hauptversammlung des Turnvereins Haslach spiegelten sich Erfolge in allen sportlichen Bereichen am Freitagabend im »Aiple« in eindrucksvoller Weise wider. Zudem gab es Ehrungen.
Welttag des Buchs
vor 3 Stunden
1470 Nutzer zählte die Mediathek Hausach im vergangenen Jahr, 73,5 Prozent davon sind Frauen. Eine Frau ist es auch, die den Rekord der Buchausleihen aufgestellt hat: Sieglinde Buchta hat im vergangenen Jahr 461 Bücher ausgeliehen.  
Schramberg
vor 3 Stunden
Positive Aussichten für Schramberg – und die Region: Das Regierungspräsidium Freiburg hat den Planungsstart für die Talstadtumfahrung für das erste Halbjahr 2019 angesetzt. 
Schiltach
vor 3 Stunden
Manfred Czech bewies beim jährlichen Preisschießen der Jäger aus Schiltach und Schenkenzell die größte Treffsicherheit. Am vorvergangenen Freitag wurde der Wettstreit des Hegerings Oberes Kinzigtal im Schützenhaus in Schiltach ausgetragen.     
Hausach
vor 3 Stunden
Ulrike Wörner stellt bei der Hauptversammlung des Fördervereins das Programm des Literaturfestivals mit Start am 27. Juni vor
Hausach
vor 3 Stunden
Die Qualität des Literaturverstivals Hausacher Leselenz ist auch dran festzustellen, dass immer wieder Autoren, die in Hausach zu Gast waren, mit Preisen ausgezeichnet werden. 
Wolfach
vor 3 Stunden
Eine 21-jährige arbeitslose Mutter aus dem Kinzigtal stand am Freitag wegen des Vorwurfs des vorsätzlichen unerlaubten Erwerbs von Betäubungsmitteln  in Wolfach vor Gericht. Die Verhandlung endete allerdings mit einem Freispruch für die junge Frau: der Hauptbelastungszeuge – ihr angeblicher Dealer...
Frühjahrskonzert Musikverein Niederwasser
vor 3 Stunden
Sie schwebten mit Adlern, tanzten mit Vampiren und trieben sich mit Hexen durch die finsteren Gassen des 15.
Oberwolfach
vor 11 Stunden
Der erste Baustein von verschiedenen weiteren Angeboten: Das Mima in Oberwolfach lädt Viert- bis Sechstklässer zu einem »Ausflug in die Welt der Gesteine« ein. Geoguide Thomas Siefert zeigt dabei, dass »jeder Stein seine Entstehungsgeschichte erzählt«.
Mit 97,69 Prozent gewählt
vor 13 Stunden
Viel Rückenwind haben die Hofstetter Martin Aßmuth (CDU) gegeben. Der 38-Jährige wurde am Sonntag mit 97,69 Prozent der abgegebenen Stimmen zum neuen Bürgermeister gewählt. Er bedankte sich überwältigt für so viel Zuspruch.
Kreisverband Freie Wähler
vor 13 Stunden
Die Freien Wähler Hausach waren am Freitag Gastgeber der  jährlichen, örtlich wechselnden Mitgliederversammlung der Freien Wähler Ortenaukreis unter der Leitung ihres Vorsitzenden Jürgen Nowak im Gasthaus »Hirsch«.