Hausach

Förderverein ist Segen für die Hausacher Graf-Heinrich-Schule

Autor: 
red/ra
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. April 2019

Der neu gewählte Vorstand des Fördervereins der Graf-Heinrich-Schule: von links Lehrervertreterin Johanna Miller, Kassenprüfer Stefan Schweiß, die Elternvertreterinnen Concepcion Sainz Rueda und Michaela Gutmann, der zweite Vorsitzende Udo Bodmer, Kassiererin Anne-Kathrein Frech, die Lehrervertreterin Christine Jendrzok und Schriftführerin Melani Welte. Auf dem Foto fehlt krankheitsbedingt der Vorsitzende Peter Navarro. ©Förderverein Graf-Heinrich-Schule

Der Förderverein der Graf-Heinrich-Schule unterstützte das Schulleben im vergangenen Jahr mit dem zweitgrößten Betrag seiner Geschichte. Wichtigste Förderprojekte waren die Theateraufführung »Momo« und die Anschaffung von iPads.

Bereits aus der Agenda der Jahreshauptversammlung konnte man entnehmen, dass mit 2018 für den Förderverein und die Gemeinschaftsschule Hausach ein ereignisreiches Jahr zu Ende gegangen ist. Insgesamt wurde die zweithöchste Fördersumme der Vereinsgeschichte ausgeschüttet und damit zahlreiche Projekte zur Finanzierung freigegeben. Dies berichtete der Förderverein nun in einer Pressemitteilung. Die genaue Summe wolle man auf Wunsch der Sponsoren nicht nennen, beantwortete der Vorsitzende die OT-Anfrage.

Die wichtigsten Leuchtturmprojekte waren die Theateraufführung »Momo« sowie die Anschaffung von 25 iPads für den Sprachunterricht und zur fächerübergreifenden Nutzung, deren Kosten zu einem Drittel übernommen wurde. Mit der Aufführung »Momo« samt musikalischer Begleitung der Musikschule in Hausach konnte die Gemeinschaftsschule erstmals auch in der Stadthalle einer breiten Öffentlichkeit ein kulturelles und musikalisches Event bieten, das mit mehreren hundert Besuchern belohnt wurde. 

Kleinspielfeld auf der Wunschliste

- Anzeige -

Aber auch das inzwischen bereits traditionelle Sommerkino mit fast 350 Besuchern sowie verschiedene Ausflugsziele nach Straßburg, Paris und in den Nationalpark begleiteten den Schulalltag erfolgreich. Der Förderverein steht für die »Sciences Days« für Grundschüler, Spiele für die Pausen, die Unterstützung des jährlichen Schulplaners, die hundertprozentige Förderung eines FSJlers für die Sportförderung und vieles mehr. Ein Großprojekt für 2019/20 wird ein Multifunktionssportfeld, um die Bewegung in den Pausen und in den AGs nachhaltig zu fördern. Die Realisierung wird allerdings erst nach Rückbau der Container  möglich sein, so Peter Navarro. 

Bei den Neuwahlen wurden die bisherigen Vorstände Peter Navarro und Udo Bodmer dankbar in ihren Ämtern bestätigt. Auch die Kassiererin Anne-Kathrein Frech sowie die Schriftführerin Melani Welte wurden wieder einstimmig gewählt. 

Ergänzt wird das Vorstandsteam dann zukünftig durch die Elternvertreter Michala Gutmann und Concepcion Sainz Rueda sowie durch Vertretung des Lehrerkollegiums mit Christine Jendrzok und Johanna Miller. 
Der Dank an diesem Abend galt neben dem Vorstandsteam und den Mitgliedern aber auch den vielen Hausachern und umliegenden Gewerbetreibenden, die mit ihren Spenden viele der Projekte erst ermöglicht haben. Die Anzahl der Mitglieder und deren Beiträge, die auf gutem Niveau noch leicht gesteigert werden konnten, würden nicht ausreichen um diese Vielzahl an Projekten zu finanzieren. Die Unterstützung durch weitere Einzelspender ist daher eine wichtige Grundlage der zukünftigen Vereinsarbeit.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 3 Stunden
Gutach
Die Idee kommt aus den USA, der Verlag aus Neckarsteinach und einer der Autoren aus Gutach: Wendelinus Wurth ist verantwortlich für den niederalemannischen Teil des Buchs »Meine ersten tausend Wörter auf Alemannisch«, das nun in die zweite Auflage ging.
vor 6 Stunden
Wolfach
Gespannt drängte sich das Publikum am Freitag bei der Shoppingnacht um den Laufsteg vor Wolfachs Rathaus – und bummelte danach ausgiebig durch die Stadt. Der Gewerbeverein zieht positive Bilanz. Doch: Man hat auch Verbesserungspotenzial ausgemacht.
vor 6 Stunden
Hornberg
Die neunte dreiwöchige Ferienbetreuung der Hornberger Awo endete vergangenen Freitag. Bei den Anmeldungen gab es dieses Mal Rekordzahlen.
vor 9 Stunden
Schiltach
Halbzeit bei »Kultur im Stadtgarten« in Schiltach: In ihrer vierten Saison hat sich die Veranstaltungsreihe längst etabliert. Am Freitag stellte Krimiautor Bernd Leix sein neuestes Werk vor – zwei weitere besondere Abende stehen in der Reihe noch an.
vor 11 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Drei Märkte lockten am Samstag zahlreiche Besucher in die Haslacher Altstadt. Das vielseitige Angebot fand großen Anklang und die Marktbeschicker waren mit dem Absatz entsprechend zufrieden.  
17.08.2019
Gutach
Nach dem Unfall auf der Schwarzwaldbahn-Strecke bei Gutach sind inzwischen wieder beide Gleise freigegeben. Ein Zug war dort am Mittwoch auf einen Lastwagen gekracht, der auf den Gleisen wenden wollte.
17.08.2019
Wolfach-Halbmeil
Die Freizeitanlage Biesle in Halbmeil ist um eine Attraktion reicher: Die Rentner-Gruppe um Ernst Lange und der Kleintierzuchtverein haben mit tatkräftiger Unterstützung des Bauhofs eine neue Schaukel errichtet. Den Praxistest hat sie schon bestanden.
17.08.2019
Steinach
Die Sommersaison im Steinacher Heimat- und Kleinbrennermuseum ist für Museumsleiter Bernd Obert bislang zufriedenstellend. Neben der aktuellen Sonderausstellung gibt es noch einige weitere Neuerungen zu entdecken.  
17.08.2019
Bad Rippoldsau-Schapbach
Maria Schmid vom Vogtshof in Bad Rippoldsau-Schapbach feierte am Donnerstag 80. Geburtstag. Mit Familie und Freunden feierte sie im Gasthaus »Adler« in Schapbach. Bürgermeister Bernhard Waidele gratulierte im Namen der Gemeinde mit einer Urkunde, dem Wolftalkalender und dem Jahrbuch des Landkreises...
17.08.2019
Wolfach
Es war ein Kampf mit dem Regen, den die 21 jungen Musiker der englischen Ealing-Percussion-Academy schließlich gewannen: Etwas verspätet, aber immerhin trocken, begannen sie am Donnerstagabend ihr Konzert auf dem Wolfacher Marktplatz.  
17.08.2019
Haslach im Kinzigtal
Frank Bohn (Cheftrainer Kunstturnen) und Florian Lorenz (Leiter der Klettergruppe) vom TV Haslach staunten am Montagabend nicht schlecht, als plötzlich zwei Jungen im Kunstturn- und Kletterzentrum standen und fragten, ob sie irgendwo hier übernachten könnten. 
17.08.2019
Haslach im Kinzigtal
Die Puppenbühne Freiburg war am Donnerstag zu Gast in Haslach. Zahlreiche kleine Zuschauer waren gekommen und begeistert von der Geschichte »Kasper und der Drachenprinz«.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.