Hausach

Franz Schmid hinterlässt überall Spuren seines Hobbys

Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2016

Franz Schmid mit seinem Insektenhotel - eine von vielen Verschönerungen des Adventswalds aus seiner Hand. Das Jahr über wird es dann den Insekten am Hausacher Bergsteig als Hotel zur Verfügung stehen. ©Claudia Ramsteiner

Sie setzen sich meist still im Hintergrund für andere ein, die »Engel des Alltags«, denen wir in diesem Jahr unseren Adventskalender widmen, um ihren Einsatz zu würdigen. Unser heutiger »Engel des Alltags« ist Franz Schmid aus Hausach.

Ob man sich nun auf dem Hausacher Bergsteig in einer Himmelsliege oder auf einem der liebevoll zu Bänkle umfunktionierten Ackergeräte niederlässt, sich aus dem Naturkühlschrank oder an einem Brunnen labt, ob man auf dem Haseneckle mitten im Wald auf eine Waldorgel und ein Waldxylofon trifft  - überall trifft man auf die Spuren eines Mannes, der gleich mehrfach als »Engel des Alltags« vorgeschlagen wurde.

Franz Schmid hat zwar den Beruf des Automechanikers gelernt, ist aber mit dem Herzen schon immer ein »Holzwurm« gewesen. »Metall ist kalt, Holz ist warm«, sagt er. Und seit seiner Rente ist er nun fast nur noch in seiner Holzwerkstatt anzutreffen. Wenn er nicht gerade draußen irgend etwas montiert, was die Menschen freut.

Schäfle für die Krippe auf der Burg

Zum Beispiel die lebensgroße Krippe auf der Burg, die er vervollständigt hat. Gerade arbeitet er an einigen Schäfle, die in diesem Jahr dazukommen sollen. Oder die vielen schönen Dinge, mit denen der Adventswald auf dem Klosterplatz liebevoll ausstaffiert sind: das hölzerne Rednerpult, die weihnachtlichen Stelen auf der Bühne oder das viel bewunderte Insektenhotel. 

- Anzeige -

Auch für die Hausacher Flüchtlinge aktiv

Er war es auch, der die Kellerräume im Kindergarten St. Barbara ausgeräumt, der Decke, Wände und Boden gestrichen und mit Kleiderstangen, Regalen und einer Umkleidekabine zu einer Kleiderkammer für Flüchtlinge hergerichtet hat. Denn Franz Schmid ist einer, dem das Wort »Nein« nur sehr schwer über die Lippen kommt. Ob er einen Sandkasten im Hof des Flüchtlingsheims bauen kann? Ob er helfen kann, die Küche dort instandzusetzen? Ob er seine Fertigkeit dem Hausacher Kindertag zur Verfügung stellen und mit Kindern in der Werkstatt arbeiten kann? Der 68-Jährige sagt Ja.

Überhaupt macht es ihm große Freude, mit Kindern zu arbeiten. »Als wir mit den Enkeln und ihren Freunden das Baumhaus für den Abenteuerweg gebaut haben, das war eine tolle Aktion«, erinnert er sich. Oder mit Kindern und Eltern in der Werkstatt Nistkästen bauen und sich anschließend daran freuen, dass er 80 jungen Meisen zum Leben verholfen hat – dass macht einfach Spaß. 

Vielen zum väterlichen Freund gworden

Für viele wurde der leidenschaftliche Hobbyschreiner so zu einem väterlichen Freund. Auch für den Jungen der Lebenshilfe, der mit ihm gemeinsam im vergangenen Jahr in seiner Werkstatt ein »Waldsofa« zimmern durfte, das anschließend auf dem Sommerfest der Lebenshilfe versteigert wurde. 
Franz Schmid engagiert sich im Schwarzwaldverein, gehört zu der Wegwart-Gruppe, die den Hausacher Bergsteig betreut und spielt schon seit mehr als 50 Jahren Tenorsaxofon in der Stadtkapelle.
Warum er dies alles macht? Der Schalk blitzt ihm aus den Augen: »Sonst würde ich meiner Frau den ganzen Tag im Weg rumstehen und ihr die Arbeit wegnehmen.« Ursel Schmid lacht: »Für mich ist er eh der Engel des Alltags!« Den eigentlichen Grund schiebt Franz Schmid hinterher: »Mich freut’s halt, wenn’s andere freut!«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Verabschiedung (von links): Konrektor Marco Fritzsche, Birgit Gaiser, Stephanie Boschert, Petra Steiner, Karin Müller, Lioba Dufner und Rektor Christof Terglane.
vor 4 Minuten
Haslach im Kinzigtal
Das Haslacher Bildungszentrum hat zum Schuljahresende fünf Lehrkräfte aus dem Schuldienst verabschiedet.
Patrozinium St. Afra in Mühlenbach: Die Prozession durch das Dorf mit vielen Gläubigen.
vor 7 Minuten
Mühlenbach
Zahlreiche Gläubige feierten am Sonntag in der Mühlenbacher St.-Afra-Kirche das Patrozinium. Der Kirchenchor begeisterte mit einer Mozartmesse.
Lichterprozession und Gottesdienst an der Steinacher Schneekapelle.
vor 13 Minuten
Steinach
Zu Ehren Mariens gestaltete das Steinacher Gemeindeteam am Samstagabend eine Lichterandacht vor der Schneekapelle in Steinach.
Unter anderem die Trachtenkapelle Oberwolfach sorgte am Montag noch einmal für zünftige Unterhaltung und Stimmung auf dem Schapbacher Festplatz.
vor 32 Minuten
Bad Rippoldsau-Schapbach
Rekordverdächtig war der Besuch beim Handwerkervesper am Montagabend zum Ausklang der Feierlichkeiten zum 800-jährigen Bestehen Schapbachs. Wie Uwe Weis vom Organisationskomitee mitteilte, waren nahezu 800 Besucher gekommen.
Schiltach Vivien Heisig hat noch viel zu tun bis zum Tag der offnen Tür am kommenden Samstag.
vor 34 Minuten
Schiltach
Die erfahrene Konditorin Vivien Heisig präsentiert ihre Ideen von „Törtchen und Tapas“ am Schiltacher Marktplatz. Bis zum Tag der offenen Tür am Samstag hat sie noch alle Hände voll zu tun.
Die Teilnehmer der DSV-Vereinsberatung bei der Skizunft Wolfach: Lukas Vollmer (von links), Fritz Dopfer, Patrick Reisch, Thomas Bachlmayr, Mark Vollmer, Michael Schmider, Katrin Kilguß, Stephan Schöpf und Nora Limberger.
vor 43 Minuten
Wolfach
Wahlen und ein Einblick in die zusammen mit dem Deutschen Skiverband begonnene Weiterentwicklung des Vereins bestimmten die Hauptversammlung der Skizunft Wolfach. Die fand, zusammen mit einem anschließenden Grillfest, bereits Ende Juli am Biesle in Halbmeil statt.
Die Realschule Wolfach erhielt fürs neue Schuljahr zehn neue Übungspuppen für die Herzdruckmassage von der Aktion "Löwen retten Leben". Das Foto zeigt (von links) die stellvertretende Schulleiterin Monika Schwendemann, Lehrerin Silke Klimek, Lehrer Steffen Maack, Landtagsabgeordnete Sandra Boser, Schulleiter Steffen Stötzel und LRL-Gesamtkoordinator Jovin Bürchner.
vor 45 Minuten
Wolfach
Wolfachs Realschule beteiligt sich seit fünf Jahren an der Aktion „Löwen retten Leben“. Zum neuen Schuljahr gibt es zehn nagelneue Herzdruckmassage-Übungspuppen für die Schule.
vor 7 Stunden
Gutach
Carmen Göhring und Oliver Bühler verlassen mit ihrem Projekt „Schwarzwälderisch“ den Gutacher Bauernladen. Für das ursprünglich angedachte Konzept wird ein neuer Pächter gesucht.
Vegetationsbrand an der B33
vor 10 Stunden
Kinzigtal
Die Waldbrandgefahr ist seit Wochen auf der höchste Stufe. Im Kinzigtal kam es in den vergangenen Tagen immer wieder zu Vegetationsbränden – wir haben nachgefragt, wie sich die Wehren auf einen Waldbrand vorbereiten.
Schiltach Nichteingeweihte Schwarzwälder hatten es schwer: „Nummelangsamnummenedhuddele“ war die Aufforderung zur Übersetzung von Jens Schäfer an das Publikum. 
vor 13 Stunden
Schiltach
Schriftsteller Jens Schäfer gab eine „Gebrauchsanweisung für den Schwarzwald“ und präsentierte zum Auftakt der Schiltacher Reihe „Kultur im Stadtgarten“ einen etwas anderen Heimatabend. Das Publikum räumte beim Quiz Preise ab.
vor 14 Stunden
Wolfach - Halbmeil
Ein Fahrradfahrer ist am Montag in Wolfach schwer verletzt worden, als ein Baum am Rand eines Radwegs entwurzelte und den Mann traf.
Jazzkonzert in Haslach (von links): Bernhard Münchbach, Erik Karle, Nadine Traorè, Joachim Storl
vor 16 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Jazzliebhaber kamen am Sonntagabend im alten Kapuzinerkloster in Haslach auf ihre Kosten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die beiden Geschäftsführer Dietmar Nagel (links) und Helmut Czichon sehen in den Mitarbeitern das größte Kapital. 
    22.07.2022
    THERMOTEX-Team soll weiter wachsen
    Seit mehr als 30 Jahren kümmert sich THERMOTEX in Schutterwald um die Kennzeichnung von Textilien. "Unsere Mitarbeiter sind Teil der Erfolgsgeschichte", unterstreichen die beiden Geschäftsführer Dietmar Nagel und Helmut Czichon. Und: Das Team soll weiter wachsen.
  • "Wo zum Kuckuck bin ich hier?" – 38. Moosenmättle Open Air – acht Bands rocken die Bergbühne!
    15.07.2022
    38. Moosenmättle Open Air am Samstag, 6. August
    Seit 1983 lädt der FC Kirnbach 1956 e.V. auf den Liefersberg zum musikalischen und energiegeladenen Gipfeltreffen hoch über Wolfach, Hornberg und Schramberg. Nach zwei spielfreien Jahren feiert das traditionelle Moosenmättle Open Air in diesem Jahr seine 38. Ausgabe.
  • Die Arbeit von moki-Küchen in Offenburg ist jetzt mit zwei Auszeichnung beim German Brand Award 2022 bedacht worden. 
    15.07.2022
    Produkt und Marketingstrategie gehen Hand in Hand
    Wenn Produkt, Team und Marketingidee eine einzigartige Symbiose eingehen, dann ist das ein Fall für den German Brand Award. Das Team von „moki – Love my kitchen“ in Offenburg erfüllt diese Anforderungen mit Leichtigkeit – und wurde jetzt doppelt ausgezeichnet.
  • Hereinspaziert! Die Musterhaus-Ausstellung im malerischen Erlenpark der "World of Living" wartet darauf, entdeckt zu werden.
    14.07.2022
    "World of Living": Der Bau-, Wohn- und Erlebnispark in Linx
    Inspirationsquelle, Eventlocation und Erlebnispark: Die „World of Living“ von WeberHaus in Rheinau-Linx ist einzigartig! Gemeinsam spüren die Besucher hier Wohntrends nach, um sich ihren Traum vom Eigenheim zu verwirklichen. Gepaart mit ganz viel Abenteuer!