Bad Rippoldsau-Schapbach

Frischer Wind in Schapbach

Autor: 
Karl Kovacs
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2013
Rainer Pfrommer an seinem neuen Arbeitsplatz in der Grundschule Schapbach: Auf dem Schreibtisch liegen bereits einige Freundebücher, in die er schreiben muss.

Rainer Pfrommer an seinem neuen Arbeitsplatz in der Grundschule Schapbach: Auf dem Schreibtisch liegen bereits einige Freundebücher, in die er schreiben muss. ©Karl Kovacs

Seit Ende November ist Rainer Pfrommer der neue Schulleiter der Grund- und Hauptschule Bad Rippoldsau-Schapbach. Wir haben den 33-Jährigen an seinem neuen Arbeitsplatz im Ortsteil Schapbach besucht.

Erst seit knapp zwei Wochen ist Rainer Pfrommer der neue Rektor der Schapbacher Grundschule. Trotzdem liegen auf seinem Schreibtisch im Lehrerzimmer bereits einige bunte Freundebücher, in die er noch schreiben soll. »Was man da alles reinschreiben muss, das ist ja wie ein Offenbarungseid«, schmunzelt der 33-Jährige. Diese Aufgabe zählt allerdings zu den leichteren Übungen, denn derzeit muss sich Pfrommer erst einen Überblick über seinen neuen Arbeitsplatz machen. Schapbach ist seine erste Stelle als Leiter einer Schule.

Für die Schule habe er sich ganz bewusst entschieden – obwohl sie etwa 30 Kilometer von seinem Heimatort Baiersbronn entfernt ist. »Die Distanz ist sogar etwas Positives, denn so kann ich Berufliches und Privates besser trennen«, sagt er. Zuvor war Pfrommer Lehrer an der Grundschule in Baiersbronn – und permanent im Einsatz. Im Oberen Wolftal könne er sich voll auf seinen Job konzentrieren und am Abend abschalten. Die Größe der Schule mit derzeit knapp 80 Kindern und die ländliche Gemeinde seien ebenfalls ideal.

Vorrausetzungen ideal

Der Rektor fühlt sich wohl in Schapbach – das Kollegium, die Gemeinde, aber auch die Schüler hätten ihn freundlich aufgenommen. Nun steht viel Organisatorisches auf seinem Stundenplan, schließlich wurde die Schule seit Mitte 2012 kommissarisch geleitet.
Als Rektor sei es seine Aufgabe, Strukturen zu schaffen, die das Arbeiten erleichtern. Dazu zählen laut Pfrommer auch die Zusammenarbeit mit den Eltern, Sport- und Musikvereinen oder die Organisation von Festen. Der Vorteil: »Die Schule ist hier bereits ein wertvoller Teil des Gemeindelebens.« Das möchte Pfrommer ausbauen. Die Voraussetzungen seien hervorragend, es gebe ausreichend Räume für alle Aktivitäten.

Neben der Bildung legt er Wert auf Heimatkunde – die Kinder sollen wissen, woher sie kommen, welche Traditionen es in der Region gibt. »Außerdem sind Bewegung und Sport ganz wichtig. Das kann man hier gut machen.«

- Anzeige -

Als Rektor möchte Rainer Pfrommer die Meinungen seiner vier Lehrer-Kollegen hören – auch wenn sie mit einer seiner Entscheidungen mal nicht zufrieden sind. »Man muss die Sorgen der Leute mitbekommen und sich darum kümmern, dass sich Lehrer und Kinder an der Schule wohlfühlen«, sagt er. Deshalb können sich seine Schützlinge bei dem Lehrer Pfrommer mit Ideen einbringen. »Dann«, sagt er schmunzelnd, »können auch mal die Hausaufgaben ausfallen, wenn gut gearbeitet wurde«. Trotz einiger Freiräume gebe es Grenzen: »Schlagen oder mobben geht gar nicht.«

Pfrommer unterrichtet 19 Stunden pro Woche alle Fächer – außer Religion.

 

Stichwort:

◼  Rainer Pfrommer wurde am 29. Juni 1980 in Bad Teinach-Zavelstein geboren.
◼  Er lebt mit seiner Partnerin und einem Kind in Baiersbronn
◼  Von 2007 bis 2013 war er Lehrer an der Grundschule in Baiersbronn.
◼  Seit 22. November ist er Schulleiter der Grundschule in Schapbach.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Hausach
Kirchenmusiker und der Kammerchor Offenburg würdigten zum 85. Geburtstag den Hausacher Komponisten Karl Schmider in Gottesdienst und Konzert.
vor 3 Stunden
Wolfach
Die Ergebnisse der zusätzlichen Corona-Tests im Team der Sparkasse Wolfach liegen vor: „Wir liegen jetzt aktuell bei insgesamt acht Fällen und hoffen, dass damit das Ende der Fahnenstange erreicht ist“, erklärte Marketingleiter Hans-Eberhard Rök am Montag im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt...
vor 4 Stunden
Für ein besseres Verständnis
Die Stadt Haslach und der Caritasverband Kinzigtal veranstalten vom 27. September bis 4. Oktober eine interkulturelle Woche mit vielen interessanten Veranstaltungen.   
vor 5 Stunden
Wolfach
Der Abschlussabend der Wolfacher Schlosshofkonzerte bescherte den Organisatoren am Sonntag noch mehr Besucher als die ersten zwei Abende – und den Zuhörern besondere Überraschungen.
vor 6 Stunden
Verbandssammler wird vergrößert
Der Sammelkanal beim Stadion in Haslach muss vergrößert werden. Die Arbeiten hierfür haben am Montag begonnen, berichtet die Stadt in einer Pressemitteilung.
vor 10 Stunden
Abgeordnete besucht Haslach
Beim Besuch von Sandra Boser (Grüne) am Freitag in Haslach ging es um das Thema Engerlinge. Landwirte und BLHV-Kreisvorsitzender Ulrich Müller schilderten der Landtagsabgeordneten, wie stark sie betroffen sind und formulierten einige Wünsche.
vor 13 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Das Gartencenter Göppert präsentierte bei der Führung der OT-Leser erstmals seinen Neubau und gewährte auch Blicke in die Produktion.
vor 14 Stunden
Hauptversammlung
Wahlen gab es in der Hauptversammlung der Ruhmattenschimmel am Freitag im Dorfgemeinschaftshaus in Bollenbach. Für die nächste Fasnachtssaison würde man eine Glaskugel brauchen, die aber niemand hat.
vor 15 Stunden
Hornberg
Dank im Schnitt mit fünf Helfern an den vergangenen Wochenenden und mit schon mehr als 120 Arbeitsstunden und dem Einsatz des Bauhofs, der Maschinen zur Verfügung stellte und die groben Aushubarbeiten erledigte, nimmt die Freizeitanlage Schwickersbach immer mehr Gestalt an.
vor 16 Stunden
Neuer Festakttermin unklar
Der KSV Hofstetten musste in seinem Jubiläumsjahr auf die Feierlichkeiten zum 50.-jährigen Bestehen verzichten. Nun wurden Gründungsmitglieder in der Hauptversammlung geehrt.
vor 18 Stunden
Außenstelle Schiltach/Schenkenzell
Die Leiterin der Außenstelle Schiltach/Schenkenzell der Volkshochschule (VHS) Ortenau Simone Albrecht präsentiert das Programm fürs Wintersemester, das am 28. September beginnt. 
20.09.2020
Musikfest
Frederic Belli lud am Wochenende Spitzenmusiker zu einem dreitägigem Musikfest in den Schlosshof ein.  Geboten wurden wundervolle Konzerte in einem wundervollen Ambiente.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...