Mittleres Kinzigtal

FVS zieht eine wirtschaftlich positive Bilanz

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. April 2019

Hofstettens Bürgermeister Martin Aßmuth (von links) gratulierte den gewählten Aufsichtsräten und wünschte den Ehemaligen alles Gute: Richard Weith, Erik Weide, Matthias Bauernfeind, Martin Tritschler, Siegfried Huber, Bernd Blum (beide verabschiedet), Vorstand Joachim Prinzbach, Josef King, Robert Müller, Jürgen Wälde, Michael Heid, Johannes Kaesler, Heinrich Danner (verabschiedet) und Roland Schillinger. ©Lars Reutter

Auf ein arbeitsreiches Jahr mit vielen und großen Herausforderungen blickte man in der Hauptversammlung der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Schwarzwald (FVS) zurück. Bei der Entlastung bekam Vorstandsprecher Joachim Prinzbach einige wenige Gegenstimmen.

Bürgermeister Martin Aßmuth begrüßte als Hausherr die Mitglieder der FVS bei deren Versammlung in der Hofstetter Gemeindehalle in seinem »liebenswerten Ort«. Die Versammlung selbst verlief dann aber nicht nur harmonisch. So beantragte  Hubert Klausmann von der Forstbetreibsgemeinschaft Aichhalden-Eschbronn-Hardt-Schramberg über die Entlastung von Vorstandsprecher Joachim Prinzbach geheim abstimmen zu lassen. Diese erfolgte dann mit 78 zu zehn Stimmen. Alle anderen Vorstände und Aufsichtsräte wurden in offener Abstimmung einstimmig entlastet. 

Prinzbach bedankte sich für das geheime, eindeutige Votum und meinte, dass diejenigen, die gegen ihn gestimmt hätten, gerne ihre vielleicht auch berechtigte Kritik ihm vortragen könnten. Auch ansonsten signalisierte er mehrfach, dass man sich mit Fragen und Anregungen immer an ihn wenden könne. Als Klausmann später regelmäßige Kontrollen der Gütequalität forderte, nahm er diese Anregung gerne auf. 

Preise über den Schnitt

Auch beantwortete er mehrere Fragen der  FBG Hornberg-Reichenbach, die sich um den Themenkomplex Vertragsgestaltung für die Vergütung der verschiedenen Holzarten drehten. Dabei gab er sich überzeugt, dass man bei den Verhandlungen unter dem Strich das bestmögliche Ergebnis für die Gemeinschaft herausgeholt habe. So wären zwar teilweise eventuell höhere Preise möglich gewesen, dafür hätte man aber dann im Segment des Kalamitätsholz stärkere Abschläge hinnehmen müssen.

Bereits im Geschäftsbericht hatte Prinzbach betont, dass  es für private und kommunale Forstbetriebe »natural« ein schwieriges, aber wirtschaftlich noch ein ordentliches Jahr gewesen sei. Das Volumen in den Rahmenverträge hätte das höchste Niveau seit 2006 erreicht.

- Anzeige -

Die Rundholzpreise hätten trotz hoher Anteile an Kalamitätsholz über den langjährigen Schnitt gelegen und im Leitsortiment wäre das Niveau »ordentlich gewesen« Deutschlandweite seien die Preise rund 15 bis 20 Euro niedriger gelegen. Das Gesamtvolumen betrug 2018 in Festmetern rund 300 000 und die Umsatzerlöse lagen bei 13,3 Millionen Euro. Nach Abzug der Kosten stand ein Plus im Jahresergebnis von rund 33 000 Euro. 

Optimismus verbreitet

In den Planungen für 2019 sind auf Beschluss der Versammlung 12,5 Millionen Euro als Erlös und ein Überschuss von 50000 Euro vorgesehen. Maßgebliche Faktoren für das Aufgehen der Rechnung sind laut Prinzbach das Klima und die Konjunktur sowie die Produktion der Kunden.

Hier hatte Volksbank-Vorstand Oliver Broghammer in einem Impulsvortrag zu Beginn der Versammlung durchaus Optimismus verbreitet. So prognostizierte er auch wegen der guten Baukonjuktur eine stabile Inlandsnachfrage und auch in den USA und in Frankreich sieht er gute Absatzmärkte. Beispielsweise der Brexit könnte sich dagegen insgesamt negativ auf die Wirtschaft auswirken.

Nach der Versammlung trat dann noch der neue Aufsichtrat rund um den neugewählen Vorsitzenden (siehe Infokasten) Matthias Bauernfeind zusammen, der auf Siegfried Huber folgt. Der Oberwolfacher Bürgermeister bedankte sich zuvor für das Vertrauen und kündigte an, weiter auf den guten Weg voranschreiten zu wollen. Huber wünschte der FVS weiterhin viel Erfolg.

Info

Wahlen und Verabschiedungen

  • Aufsichtsratswahlen: Auf Antrag eines Mitglieds wurden in offener Abstimmung alle Aufsichtsräte einzeln und nicht en bloc gewählt. Jeweils einstimmig bekamen dann das Vertauen ausgesprochen: Vorsitzender Matthias Bauernfeind (neu in diesem Amt), Stellvertreter Robert Müller (beide Oberwolfach) und Richard Weith (neu, Oberharmersbach); Martin Haas (neu, Oberkirch), Thomas Haas (Schiltach), Michael Heid (Seebach), Johannes Kaesler (Kenzingen), Josef King (Lauterbach), Roland Schillinger (Wolfach), Stefan Schmieder (Bad Rippoldsau-Schapbach), Martin Tritschler (Titisee-Neustadt), Jürgen Wälde (Gutach), Erik Weide (neu, Friesenheim)
  • Verabschiedungen: Von Beginn an und daher seit neun Jahren im Aufsichtsrat waren: Vorsitzender Siegfried Huber (Oberharmersbach), Stellvertreter Heinrich Danner (Renchtal) und Bernd Blum (Oberprechtal). Bauenrfeind dankte ihnen als neuer Aufsichratsvorsitzender für ihre Verdienste. Alle drei bekamen eine Essenseinladung und Huber  zusätzlich einen Gutschein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 16 Minuten
Besuch in Schapbach
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel besuchte am Donnerstag das Obere Wolftal. Themen waren neben dem Radweg, der Breitbandausbau, der Wald und das Waldfreibad.
vor 2 Stunden
Steinach
 Stets ein freudiger Anlass in einer Hauptversammlung ist die Ehrung langjähriger Mitglieder – so auch vor einer Woche beim Heimat- und Trachtenverein Steinach im Haus der Vereine. 
vor 2 Stunden
Online-Anmeldung hat sich bewährt
Nach der ersten Woche Sommerspaß in Haslach zeigt sich schon, es wird wie im Vorjahr wieder eine Erfolgsgeschichte. So sind viele Angebote bis Ende der Ferien bereits ausgebucht. 
vor 9 Stunden
CDU-Landtagsabgeordnete
Digitalisierung, Hilfspakete und ein Blick in die Zukunft: Die Corona-Krise war das Hauptthema am Dienstag beim Besuch von der CDU-Landtagsabgeordneten Marion Gentges in Wolfach.
vor 12 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Hamsterkäufe in den Supermärkten – und wie sah es eigentlich in den Hofläden der Kinzigtäler Landwirte aus? Wir fragten mal nach, ob die Corona-Pandemie ein Umdenken im Einkaufsverhalten bewirkt hat. 
vor 14 Stunden
Kolumne "Schönes Wochenende"
Unsere Kolumne „Schönes Wochenende“ kommt heute vom wissenschaftlichen Leiter des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof in Gutach und handelt von – na, das kann man sich ja denken. 
vor 15 Stunden
Standort: Moosenmättle
E-Biker können auf dem Moosenmättle Strom tanken: Am Donnerstag ging die neue E-Bike-Ladestation beim „Berstüble“ auf dem Moosenmättle in Betrieb.
vor 16 Stunden
Schiltach
Seit dem 10. Mai ist die Ausstellung „Schiltach in Agfa-Color“ unter Beachtung verschiedener Corona-Schutzauflagen im Museum am Markt – inzwischen wieder täglich – zu sehen. In Kooperation mit dem Schiltacher Stadtarchivar Andreas Morgenstern gibt das Offenburger Tageblatt weiterhin einen „Ein-...
vor 18 Stunden
Hausach
Keine leichte Zeit für die Kliniken im Land: Bundestagsabgeordneter Thorsten Frei sprach mit der  Klinikleitung der Oberberg-Klinik Hornberg über die Situation der Privatklinik und Zukunftswünsche
vor 21 Stunden
Hornberg
„Erste und einzige kulturelle Veranstaltung 2020“ auf dem Fohrenbühl zieht 230 Gäste an. Kabarettist Martin Wangler spart auch Beobachtungen in Corona-Zeiten nicht aus.
06.08.2020
Siedler Wolfach/Oberwolfach
Die neue Brunnenanlage am Schlössleweg ist fertig. Am Freitag hat die Siedlergemeinschaft mit einer Feier die Einweihung gefeiert. Unter den Gästen war auch der Geschäftsführer des Gesamtverbands.
06.08.2020
Spitzmüller bleibt an der Spitze
Bei den Wahlen in der Hauptversammlung des Heimat- und Trachtenvereins Steinach wurde fast das gesamte Vorstandsteam bestätigt. Kassiererin Petra Bohnert hörte auf eigenen Wunsch auf.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...