Fischerbach

Gebürtiger Fischerbacher Künstler malt „Harmonie“-Bild

Autor: 
Christine Aberle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Dezember 2019

Farbenfrohes „Harmonie“-Gemälde übergeben (von links): Johann Georg Mayer, Thomas Schneider und Jürgen Isenmann. ©Christine Aberle

Der aus Fischerbach stammende Johann Georg Mayer (stammend von der Säge)  hat der Gemeinde Fischerbach und der Musik- und Trachtenkapelle ein Ölgemälde überlassen. 

Anlass ist das bevorstehende 100-jährige Bestehen der Kapelle mit dem Erstellen eines Festkalenders, in dem das Gemälde mit dem Titel „Harmonie“ einen Platz gefunden hat. 

„Harmonie“ ist der Titel, weil der Künstler 15 Jahre in der Musik- und Trachtenkapelle „Harmonie“ Fischerbach Trompete gespielt hat und dabei eine tolle Zeit hatte, wie er erzählte. Gleichzeitig sei für ihn Harmonie, wenn er aus seinem Wohnort Tauberbischofsheim auf Besuch kommt und hier Harmonie wie zu früheren Zeiten erlebt.

Etwa 30 Arbeitsstunden

Mayer hat das Gemälde in etwa 30 Stunden gefertigt. Angefangen mit Bleistiftzeichnungen ist das Werk mit fünf Ölschichten bis zur Plastizität gewachsen. Ansichten aus Fischerbach, die dem Künstler wichtig sind, hat er darin verewigt.

- Anzeige -

Dazu zählen Kirche, Kapelle, Rathaus, Gasthaus „Ochsen“, Ramsteinerhof und Bühlhof. Das Gemälde ist sehr farbintensiv. „Ich bin ein bevorzugter ‚Rotmaler‘“, erklärte der Künstler. 

„Wow-Effekt“

Bürgermeister Thomas Schneider meinte stolz:  „Ich wusste nicht, dass wir in Fischerbach so einen Künstler großgezogen haben.“ Jürgen Isenmann, der Vorsitzende der Trachtenkapelle, erzählte von einem „Wow-Effekt“, als er das Gemälde zum ersten Mal gesehen habe.

Es sei so vielfältig wie die Trachtenkapelle.  „Es drückt exzellent aus, was du mit Heimat verbindest“ sagte er zum Künstler gewandt.

Wo das Kunstwerk letztendlich seinen Platz finden wird, muss noch ausgelotet werden.  Auf jeden Fall soll es ein Platz sein, wo Bürger der Gemeinde und  Mitglieder des Musikvereins aus- und eingehen, damit die Arbeit auch gewürdigt werden kann.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Pläne für Überdachung leicht geändert
Einen Bauantrag in eigener Sache hatte der Steinacher Gemeinderat in seiner Sitzung am Montagabend im Rathaus zu behandeln: Die Planung für die Lindenplatz-Überdachung wurde geringfügig geändert.
vor 1 Stunde
Rück- und Ausblick
Gut 20 Senioren waren am Dienstag der Einladung zur Jahresfeier des Altenwerks Fischerbach gefolgt und erlebten einen geselligen Nachmittag im „Engel“. Dort wurde zurück und in die Zukunft geblickt.
vor 1 Stunde
„Ordentliches Päckle geschnürt“
Im Haushalt für das laufende Jahr sind in Haslach Investitionen in Höhe von 4,14 Millionen Euro vorgesehen. Der Plan weist ein negatives ordentliches Ergebnis aus, was durch  eine Rücklagenentnahme ausgeglichen werden kann.
vor 1 Stunde
Steinacher Gemeinderat stimmt zu
Der Steinacher Gemeinderat stimmte in seiner Sitzung am Montag der Gründung eines Schlauchpools in der Raumschaft Haslach zu sowie der Anschaffung einer Schlauchpflegemaschine.
vor 1 Stunde
Oberwolfach
Oberwolfachs Etat für 2020 ist fix: Einstimmig beschloss der Gemeinderat am Dienstagabend das Zahlenwerk. Investitionen von mehr als 2,1 Millionen Euro sind im Kernhaushalt geplant. Doch auch in den drei Eigenbetrieben stehen gewichtige Projekte an.
vor 8 Stunden
Oberwolfach
An die kleine Freifläche im engen Gelbachtal erinnert nichts mehr: Am Mittwoch wurde Richtfest gefeiert für das Besucherzentrum bei der Lachszucht Oberwolfach. Auch wenn Architekt Bernd Schmidt den Ablauf positiv wertet, ist der ursprüngliche Zeitplan nicht mehr zu halten.
vor 11 Stunden
Fischerbach
Landwirtschaftsminister Peter Hauk war am Mittwoch zu Gast in Fischerbach. Dabei hatte er den Bewilligungsbescheid für die neunte und eigentlich letzte Tranche des Schwarzwaldverfahrens – er stellte allerdings in Aussicht, dass es für die Gemeinde noch einen Nachschlag geben könnte. 
vor 12 Stunden
Hornberg
„Es tut gut, anderen zu helfen“, sagte Henriette Haas, Vorsitzende der Awo Hornberg, bei der Hauptversammlung. In wie vielen Bereichen das der Hornberger Verein tut, und zwar weit über das Gesellige hinaus, beeindruckte auch Bürgermeister Siegfried Scheffold.
vor 12 Stunden
Zuvor Nachtumzug und Narrenbaumstellen
Der Narrenverein Ruhmattenschimmel eröffnet am Freitag, 24. Januar, in Bollenbach mit einem Nachtumzug, dem Narrenbaumstellen und dann im Dorfgemeinschaftshaus mit einer „Nacht der Schimmel“ die diesjährige Fasnachtssaison. 
vor 14 Stunden
Wolfach
Ein hohes musikalisches Niveau zeigten die „Jugend musiziert“-Teilnehmer der Musikschul-Zweigstellen Wolfach und Hausach sowie der Stadtkapelle Wolfach am Dienstag bei ihrem Vorspielabend im Rathaussaal. Das Konzert war die letzte Vorbereitung auf den Regionalwettbewerb, der am Wochenende in Lahr...
vor 17 Stunden
Infoveranstaltung in der Stadthalle
Die Vorstellung der Planung zur B33-Umfahrung Haslachs wird durch das Regierungspräsidium Freiburg am Mittwoch, 12. Februar, ab 18.30 Uhr in der Stadthalle in Haslach erfolgen. Dies gab Bürgermeister Philipp Saar am Dienstagabend im Gemeinderat bekannt.
vor 17 Stunden
Hausach
Die Idee von Konrad Kaltenbach wurde zu vollen Erfolg: 71 Kandidatenvorschläge für die Pfarr- gemeinderatswahl landeten in den Boxen, die in den Kirchen der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg aufgestellt waren. Nun müssen alle abtelefoniert und überzeugt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -