Mühlenbach

Gelungene Frauenfasent in Mühlenbach

Autor: 
Sybille Wölfle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Februar 2020

Die „Volljährigen“ mit (von links) Elisabeth Schmid, Maria Uhl, Elisabeth Bader und Ulrike Hoch nahmen nicht nur Pfarrer Klinger aufs Korn, dem sie sogar ein ganz persönliches Straßenschild widmeten. ©Sybille Wölfle

Bei der Mühlenbacher Frauenfasent sorgten am Mittwoch jede Menge spöttische Reime, Lieder, verrückte Gschichten und Witze dafür, dass sich die Besucherinnen aufs Köstlichste amüsierten. 
 

Mühlenbach. Im proppenvollen St. Bernhardsaal war am Mittwochabend so richtig was los, denn die Katholische Frauengemeinschaft hatte zur Frauenfasent eingeladen. Vier Stunden lang ging es bei witzigen Sketchen und gelungenen Auftritten  in der „Villa Kunterbunt“ ziemlich rund. Die Akteurinnen erhielten dafür großen Applaus.

Die stellvertretende Vorsitzende Marlis Schmid hieß die Närrinnen willkommen, bevor sich alle mit dem „Pipi-Langstrumpf-Lied“ auf den Abend einstimmten. Walli Klausmann und Michaela Vollbrecht hatten die Lacher mit dem amüsanten Schulsketch als erste auf ihrer Seite.

Karl-Eugen (Elfriede Volk) stellte sich dumm, als seine Frau (Petra Huber) ihre Wünsche zum Valentinstag äußerte: „Ich wünsche mir etwas was mit S anfängt und mit X aufhört“! Begriffsstutzig meinte der Göttergatte: „Für was brauchst du denn eine Steinflex?“ 

„In dere Baustell war monchmol ä granate Verkehr“.

„Wie kumm i denn, wie kumm i denn usem Dörfele hinaus?“ fragten sich die „Volljährigen“ singend, die sich an das Durchfahr-Chaos erinnerten und sich als Arbeiter der Straßenbaufirma verkleidet hatten. Elisabeth Schmid, Maria Uhl, Elisabeth Bader und Ulrike Hoch waren sich bei ihrem bravourösen Auftritt  einig: „In dere Baustell war monchmol ä granate Verkehr. So goht’s in monche Schlofzimmer s’gonze Johr nit her“.

Pfarrer Klinger, der „über d’Heidburg noch Hofstette welle schäse, will er dert het sotte ä Mess lese“, wurde kräftig auf die Schippe genommen. Der Knaller war das speziell für ihn kreierte Straßenschild mit der Aufschrift: „Durchfahrt bloß fier d’Pfarr“.  

- Anzeige -

Stefan Wössner, „de Helga ihr Gatterich, der ins Buttermüllers Matte s’erste Leis nizoge het“ wurde auch durch den Kakao gezogen: „Stefan, du Kölner Jung, du musch bedenke, wenn’s regnet konn mer in de Madde nimmi gut lenke“. 

Richtig Luft gemacht

„Des reckt uns uff“ kritisierten Annemarie Müller und Marlis Schmid, die sich beim Kaffeeklatsch so richtig Luft machten. Nicht nur, „dass die hinterste Bank in de Kirch wegkumme isch“, sondern auch, dass „d’Lichter om Chrischtbaum uff äm Sunneplatz henn acht Tag länger brennt wie in de Kirch“ nervte die beiden. 

In der Arztpraxis von „Dr. Pfarrer Klinger“ ging es anschließend hoch her, denn die Behandlung der Patientinnen Petra Huber, Michaela Vollbrecht, Edith Roser und Walli Klausmann gestaltete sich alles andere als einfach. 

Für ein heilloses Durcheinander sorgten die acht Freiwilligen aus dem Publikum, die anhand umgehängter Buchstaben Worte bilden mussten. 

Elfriede Volk beeindruckte mit ganz speziellen Zaubertricks, während Marlis Schmid mit ihrem spöttischen Gschichtle über d’Hedwig, die ihren „gribbligen“ Christbaum im Nachbarwald stibitzte, für hämisches Gelächter sorgte. Berta Matt, Edith Roser, Michaela Vollbrecht, Elfriede Volk und Petra Huber krönten das äußerst gelungene Fasnachtsprogramm mit einem sensationellen Regenschirmtanz, der natürlich noch einmal wiederholt werden musste.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Gästeerhrung im "Klösterle Hof"
Seit 1973 kommt Josef Ernst aus Meschede meist zwei Mal im Jahr in den „Klösterle Hof“. Für seinen sage und schreibe 75. Aufenthalt wurde der Sauerländer geehrt.
19.09.2020
Mittleres Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag. 
19.09.2020
Serie "Wasser-Fälle" (11)
Wolfachs Wetterexperte Franz Schmalz setzt sich im Interview mit dem Klimawandel und Niederschlägen auseinander und erklärt, ob es wirklich immer trockener wird. 
19.09.2020
Rohbauarbeiten fast abgeschlossen
Viele Erdbewegungen in den Wäldern im Welschbollenbacher Tal warfen bei der Bevölkerung viele Fragen auf. Aus diesem Grunde informierten  Ortsvorsteher Andreas Isenmann und der Vorsitzende der Teilnehmergemeinschaft „BZ-Verfahren Welschbollenbach“ Jürgen Schmid in der Ortschaftsratssitung am Montag...
19.09.2020
Schiltach
Trotz Nasslagern und Pandemie-Unsicherheit: Die FBG Schiltach/Lehengericht blickte am Donnerstag optimistisch nach vorn. Die Kooperation mit der FVS soll fortgeführt werden.
19.09.2020
Mühlenbach
Ein großes Lob für die Mühlenbacher Büchereileiterin Maria Neumaier gab es in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch von Bürgermeisterin Helga Wössner. 
19.09.2020
Wolfach
Schichtwechsel nach fast zwei Jahrzehnten gewissenhafter Arbeit: Norbert Hilberer gibt Aufsicht am Wolfacher Grünschnittplatz ab.
18.09.2020
Hausach
Hildegard Geyer, Tochter der legendären „Hirsch“-Wirtsfamilie Metzger, schreibt an einer Chronik des ehemaligen Gasthauses „Hirsch“ in Hausach und hofft auf weitere Bilder. 
18.09.2020
Hausach
Der frühere Heimleiter des Hornberger Stephanus-Hauses, Torsten Dalichow, übernimmt beim DRK-Kreisverband Wolfach die Leitung des Pflegedienstes. Die bisherige Leiterin Luitgard Meier ist schwer erkrankt und kann ihre Arbeit erst einmal nicht fortsetzen.
18.09.2020
Seelsorgeeinheit Haslach
Der Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit Haslach beschäftigte sich am Dienstag mit dem Thema Kirchenentwicklung. Zu diesem wurde erneut ein Schreiben an den Erzbischof verfasst.
18.09.2020
Mühlenbach
Die Gemeinde Mühlenbach hat ihre Verkehrsinseln als insektenfreundliche Blühflächen gestaltet und sich damit am Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ beteiligt. 
18.09.2020
Infos im Ortschaftsrat
Haslachs Stadtbaumeister Clemens Hupfer informierte im Bollenbacher Ortschaftsrat über den Stand der Arbeiten und den weiteren Zeitplan.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...