Gutach

Gerhard Kienzler stellt Fotovoltaik auf Freiflächen vor

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Mai 2020

Gerhard Kienzler von der Windkraft Schonach sieht wieder Möglichkeiten für Fotovoltaikanlagen auf Freiflächen und stellt diese am Donnerstag in der öffentlichen Gemeinderatssitzung vor. ©Tobias Lupfer

Zehn Jahre nach dem ersten Vorstoß für einen Solarpark im Steinenbach scheint Fotovoltaik auf Freiflächen nun wieder rentabel zu sein. 

Am Donnerstag, 28. Mai, wird es in der öffentlichen Gemeinderatssitzung unter anderem um Fotovoltaikanlagen auf Freiflächen gehen. Es ist nun genau zehn Jahre her, als der geplante Solarpark im Gutacher Steinenbach geplatzt ist. Sieben bis acht Millionen Kilowattstunden Strom hätte die 5,4-Megawatt-Fotovoltaikanlage im Steinenbachtal jährlich produziert – Strom für rund 2000 Vier-Personen-Haushalte. 

Dafür hätte der Müllerjörgenbauer ein Stück Wald abholzen und insgesamt vier Hektar Grünland umwandeln müssen. Doch kurz bevor das Projekt hätte verwirklicht werden können, kürzte der Bund die Solarförderung um 16 Prozent für Fotovoltaikanlagen auf Dächern, Solaranlagen auf Ackerflächen sollten gar nicht mehr gefördert werden. Davor hatte die Einspeisevergütung für Freiflächen-Anlagen 28 Cent betragen. Ganz ohne Förderung ließ sich das Projekt nicht realisieren.

- Anzeige -

Land- und Forstwirt Bernd Wöhrle wurde aber dann dennoch zum Energiewirt, da inzwischen die Windkraftanlagen auf der Prechtaler Schanze gebaut wurden, für die es damals noch wenig Hoffnung gab. Diese wurden von Gerhard Wöhrle von der Windkraft Schonach GmbH projektiert.

Windkraft ausgereizt

Die Windkraft ist in Gutach ausgereizt – offensichtlich gibt es nun aber doch wieder Möglichkeiten für Fotofoltaikanlagen auf Freiflächen. Gerhard Kienzler ist bereits mit Gutacher Landwirten im Gespräch und wird die Thematik am Donnerstag, 28. Mai, um 19 Uhr in der öffentlichen Gemeinderatssitzung in der Festhalle vorstellen.
Auf der Tagesordnung stehen unter anderem auch die Entscheidung über den Erlass der Kindergartenbeiträge für die Monate April und Mai, der Beschluss zur Änderung des Ausbauprogramms für das Baugebiet „Bergle II“, ein Auftrag für die Lieferung und Einrichtung für Tablet-Computer für den Gemeinderat und verschiedene Bauanträge. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 14 Stunden
Kinzigtal
Wolfachs Pfarrer Hannes Rümmele übernahm zum 1. Mai die gemeinsame Leitung von drei Seelsorgeeinheiten. Diese wachsen in Zukunft immer mehr zusammen. 
vor 14 Stunden
Kinzigtal
Pfarrer Hannes Rümmele und der neue Dreier-Verbund der katholischen Seelsorgeeinheiten des Kinzigtals bekommen mit Pastoralreferentin Lioba Jörg aus Weil am Rhein und Kaplan Georg Henn ab September doppelte Unterstützung.
vor 17 Stunden
Steinach
Grünen-Landtagsabgeordnete Sandra Boser besuchte gestern die Armbruster GmbH in Steinach. Das Unternehmen plant einen großen Erweiterungsbau.
vor 19 Stunden
Schiltach
Der Schiltacher Gemeinderat braucht Zeit für eine grundsätzliche Entscheidung, was mit dem maroden Pavillon beim Schlossberg geschehen soll. Eine Neugestaltung des Geländes wäre denkbar.
vor 19 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Beim morgigen Gottesdienst in der Evangelischen Stadtkirche Haslach dürfen die Besucher erstmals seit dem Lockdown wieder singen – allerdings nur mit einem Mund-Nasen-Schutz.
vor 19 Stunden
Erste Frist in Haslach endet
Der aktuelle Anmeldeschluss zur Teilnahme am Sommerspaßprogramm endet am Sonntag, 12. Juli. Für einige Angebote wird die Anmeldefrist aber verlängert.
10.07.2020
Hausach
Die Mensa im Hausacher Schulzentrum ist noch geschlossen. Elke Beckmann wird nicht mehr dorthin zurückkehren. Im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt erläuterte sie die Gründe. 
10.07.2020
Hornberger ist weltweit unterwegs
Stammzellenkurier Luca Weisser aus Hornberg berichtet über die derzeitigen Schwierigkeiten und Problemlösungen beim weltweiten Reisen. Grenzbeamte schauen aktuell ganz genau hin.
10.07.2020
Vorstandsteam wiedergewählt
In ihrem Ämtern bestätigt wurde das Vorstandsteam der ökologischen Verbrauchergemeinschaft Kiebitz am Mittwochabend in der Hauptversammlung in der Haslacher Stadthalle.
10.07.2020
Wolfach
Das Unternehmen Heizmann aus Oberwolfach übernimmt auch im neuen Schuljahr 2020/21 die Schüler­beförderung. Dafür gab der Gemeinderat am Mittwoch grünes Licht.
10.07.2020
Haslach im Kinzigtal
Vor 40 Jahren wurde das Schwarzwälder Trachtenmuseum in Haslach offiziell eröffnet. Mehr als 100 Trachten sind dort zu sehen – für weitere ist zum Bedauern des Museumsleiters kein Platz.
10.07.2020
Gemeinderat Schiltach
Der Schiltacher Gemeinderat bringt ein Riesenprojekt ins Rollen. Zwei Straßen und 17 Stützmauern umfasst die anstehende Sanierungsmaßnahme im Bereich Schlossberg- und Staigstraße. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.