Abschlusskonzert

Gewaltiger Beifall für Meisterschüler in Haslach

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2019

Singend umgarnten die Damen den Tamino aus Wolfgang Amadeus Mozarts »Zauberflöte«. ©Andreas Buchta

Die vierte Auflage des jährlichen »Meisterkurses Gesang«, an dem diesmal sieben junge Sängerinnen und Sänger teilnahmen, hatte am Sonntag mit einem gut besuchten Konzert im Haus der Musik ihren würdigen Abschluss.

Nach einer Woche intensiven Schliffs der Stimmen und des Auftritts durch Bariton Bernd Valentin und Korrepetitor Klaus Bernhard Roth präsentierten sie die überzeugenden Ergebnisse ihrer Arbeit. Vor einer Woche war der »Meisterkurs Gesang« mit einer wundervollen Matinee der beiden Meister, des Baritons Bernd Valentin und des Pianisten Klaus Bernhard Roth, eröffnet worden.

Es folgte der Kurs. Bei öffentlichen Proben konnten sich die Haslacher, allen voran natürlich die Gasteltern der Sänger, von den Fortschritten der Gesangsschüler überzeugen. Am Sonntag präsentierten die Kursteilnehmer vor einem vollbesetzten Saal die Früchte ihrer Arbeit.

Sängerisch umgarnt

Das Konzert begann schon recht spektakulär: Die jungen Sängerinnen und Sänger stürmten verhüllt die Bühne, um dann den Tamino (Yu Hsuan Cheng) aus Mozarts »Zauberflöte« sängerisch zu umgarnen: Die Sopranistinnen Donata Meyer-Kranixfeld und Laura Barthel und die Mezzosopranistin Tamara Nüßl legten dabei eine professionelle, theatralische Bühnenpräsenz vor.

Mit der Arie des Sarastro leitete der kraftvoll-sonore Bass Telmo Mazurek zum Quintett der drei Damen mit Tamino und Papageno (George-Patrick Mc Coy) über.

- Anzeige -

Mit ihrer hinreißenden Sopranstimme sang Laura Barthel, vom Klavier rhythmisch bedrängt, ebenso energisch wie ausdrucksvoll Richard Strauss’ »Mohnblumen« und später hinreißend, die Couplets der Adele aus Johann Strauß’ »Die Fledermaus«. Mit ihrer tiefgründigen Altstimme präsentierte Paula Sophie Bohnet ebenso gefühlsbetont wie leidenschaftlich Hermann Reutters »Der Frühling« und später die Juwelenarie der Margarethe von Charles Gounod. 

Höhepunkt am Schluss

Die ganze Kraft seiner melancholischen Bassstimme setzte Telmo Mazurek in Richard Strauss’ »Im Spätboot«ein. Bei der Arie des Stefano aus »Romeo et Juliette« von Charles Gounod glänzte die Mezzosopranistin Tamara Nüßl. »Es gibt ja keine Männer mehr«, klagte sie als Zenobia in Carl Millröckers »Gasparone« und bedauerte, dass ihr leider keiner von ihnen etwas »zuleide getan« habe.

Zu einem Höhepunkt des Konzerts wurde Giacomo Puccinis »La Bohème«, von der die tiefgründige Mantelarie des Coline zu hören war, die Arien des Rodolfo und der Mimi sowie ein kokettes Duett der Beiden.
Der absolute Höhepunkt kam ganz zum Schluss, als alle Kursteilnehmer Giuseppe Verdis »Brindisi« aus »La Traviata« sangen: Ein überaus gelungener Abschiedsgesang aus sieben hochbegabten Kehlen. Der Beifall der begeisterten Zuhörer war gewaltig.

Als Zugabe gab’s noch mal »Brinsisi«, diesmal noch schöner und noch unbeschwerter gesungen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 5 Stunden
Hofstetten
Der Astronomische Verein Ortenau (AVO) lädt heute, Samstag, ab 19 Uhr wieder zur »Hofstetter Sternennacht« auf den Tochtermannsberg ein.
vor 11 Stunden
OT Serie im Jubiläumsjahr - 100 Jahre Kino Haslach (3)
Seit 100 Jahren sind die Haslacher in der glücklichen Lage, ein Kino in ihrer Gemeinde zu haben. Anlässlich des Jubiläums gibt es im OT eine wöchentliche Serie rund um das Kino. Heute geht es um den technischen Fortschritt im Kino.
vor 11 Stunden
Geschichte des Wolfacher Unternehmens
»Wo unsere Geschichte begann, sehen wir auch eine erfolgreiche Zukunft«, betont Pascal Schiefer. Die Carl Leipold GmbH feiert in diesem Jahr ihr 100-Jähriges. 1919 bei Triberg gegründet, zog das Unternehmen 1927 in die Wolfacher Vorstadt, und dort ist es auch heute noch.
vor 13 Stunden
Kinzigtal
15 Jugendliche aus der Seelsorgeeinheit Haslach weilten zur Firmvorbereitung eine Woche in Taizé.
vor 13 Stunden
Hornberg
»Impulse geben, die Ehrenamtlichen unterstützen und schulen und Projekte für Hornbergs Kinder und Jugendliche entwickeln: Das alles gehört zu den Aufgaben der neuen CVJM-Sekretärin Magdalena Gramer, die seit zweieinhalb Monaten im Amt ist, und morgen, Sonntag, im Gottesdienst um 10 Uhr eingesegnet...
vor 13 Stunden
Haushalt verabschiedet
Der Zweckverband Gewerbegebiet Interkom Steinach/Raumschaft Haslach hat in seiner Sitzung am Donnerstag die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für 2019 verabschiedet.
vor 13 Stunden
Haslach im Kinzigtal
An der Aktion »Heiß auf Lesen« beteiligten sich in den Sommerferien in Haslach insgesamt 43 Kinder, die zusammen 328 Bücher ausliehen. Am Mittwoch wurde nun verraten, wer am die größte »Leseratte« war.  
vor 13 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Der Haslacher Eugen Oberfell ist seit vier Jahrzehnten bei der Volksbank Mittlerer Schwarzwald. Er hat zwei Fusionen und die Euro-Umstellung 2001 entscheidend mitgestaltet. Nun wurde ihm für die langjährige Treue gedankt.  
vor 20 Stunden
Schiltach
Ulrike Stein und Gabi Herrmann-Biegert sowie Mathias John begleiten Jugendliche der Stadt im Jugendtreff. In jungen Jahren Beziehungen aufbauen, erleichtert den späteren Jugendlichen Hilfe bei Problemen von bereits bekannten Vertrauenspersonen anzunehmen. 
vor 22 Stunden
Hausach
Eine Hausacherin legte vor ihrem morgigen 75. Geburstag Blumen an den Gedenksteinen dreier Soldaten auf dem Hausacher Friedhof nieder. Dem Offenburger Tageblatt erzählte sie die berührende Geschichte ihrer Geburt am 22. September 1944.
20.09.2019
Steinach
Wie es um die geplante Abfahrt von der B-33 ins Gewerbegebiet »Interkom« stehe, wollte ein Bürger am Donnerstag in der Sitzung des Zweckverbands Interkom Steinach/Raumschaft wissen. »Das Projekt ruht«, sagte der Zweckverbandsvorsitzende Nicolai Bischler und erklärte, dass es Gespräche mit dem...
20.09.2019
Steinach
Beim Zwiebelkuchenfest des Heimat- und Trachtenvereins Steinach rief Schriftführerin Sybille Rudolph in Assistenz von Julia Brucher drei langjährige Mitglieder zu einer überraschenden Ehrung zu sich. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.