Fischerbach

Giftzwerge suchen neuen Chef

Autor: 
Christine Aberle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. April 2021
Online-Hauptversammlung der Giftzwerge Fischerbach

Online-Hauptversammlung der Giftzwerge Fischerbach ©Christine Aberle

Der Vorsitzende der Fischerbacher Giftzwerge, Markus Matt, hat in der Online-Hauptversammlung darüber informiert, dass er sein Amt im Spätjahr abgeben möchte.

Die Giftzwerge aus Fischerbach haben am Donnerstag ihre Hauptversammlung für das Jahr 2020 online veranstaltet. Dabei zog es sich wie ein roter Faden durch den Abend, dass die Zwerge darunter leiden, sich aufgrund der Corona-Situation, nicht treffen zu dürfen.

Vorsitzender Markus Matt begrüßte 24 Teilnehmer online. Er stellte in Aussicht, dass sich in Zukunft Mitglieder, die nicht vor Ort an der Versammlung teilnehmen können, die Möglichkeit bekommen, sich am Computer zuzuschalten.

Schriftführerin Sina Schley gab einen kurzen Überblick über das Jahr 2020 und verwies auf ein Video, das am Ende der Versammlung gezeigt wurde. Markus Matt meinte wehmütig: „Wie schön es 2020 noch war.“ Die Giftzwerge finden es heute noch schade, dass 2021 keine Fasnacht stattfinden konnte.

Langjährige Mitglieder geehrt

Die Mitgliederbeauftragte Stefanie Neuschwender gab anschließend die Ehrungen bekannt: zehn Jahre dabei sind Ferdinand Keller, Benjamin Krämer und Karen Rauer. „Geschenke werden überreicht, wenn es wieder möglich ist“ sagte sie.

Markus Matt hob hervor, dass die Geehrten oft an vorderster Front dabei seien, Arbeitseinsätze nicht scheuten und das Vereinsleben bereichern würden.

Kassierer Benjamin Krämer hatte die Zahlen von Einnahmen und Ausgaben parat. Die Nacht der Zwerge im Januar 2020 hatte zwar einen guten Gewinn gebracht, die Ausgaben für den neuen Wagen, Häs­kosten und andere Anschaffungen waren aber erheblich. Trotzdem gab es einen Überschuss in der Kasse.

Dank ans Vorstandsteam

Bürgermeister Thomas Schneider dankte dem Vorstandsteam. In dieser besonderen Zeit hätte der Verein das gemacht, was ginge. Er sei zuversichtlich, dass 2022 wieder mehr möglich sei, wenn auch nicht wie bisher.

- Anzeige -

Nach der Entlastung des Vorstands gab Stefanie Neuschwender die Namen der neuen Mitglieder bekannt: Florian Krämer, Kai Schmid, Jana-Maria Wangler, Julian Allgaier und Michael Obert. Das Mitgliederniveau ist laut Matt auf gleichbleibendem Stand.

Neuer Umzugswagen

Weiter berichtete er vom neuen Umzugswagen und untermauerte den Umbau mit Fotos: „Er wird komplett anders aussehen als der alte und ist deutlich größer.“ Die Fassaden seien fertig, unter anderem müsse die Treppe und das Logo noch angebracht werden. „Wir haben noch ein bisschen Arbeit vor uns“ stimmte der Vorsitzende seine Giftzwerge auf Arbeitseinsätze ein.

Neu im Verein ist, dass die Mitgliedsanträge bereits für Neugeborene erforderlich sind, um eine saubere Mitgliederliste führen zu können. Auch Adressänderungen sollten unverzüglich der Mitgliedsbeauftragten mitgeteilt werden, bat Matt.

Mit einem großen Fragezeichen wird für 2022 vorsichtig eine Nacht der Zwerge geplant. Ob in kleiner, großer Variante oder gar nicht, das soll sich spätestens im Herbst entscheiden, um notfalls noch kostenfrei absagen zu können.

Neuwahlen im Spätjahr

Im Spätjahr 2021 stehen bei den Giftzwergen wieder Neuwahlen an. Außer dem Vorsitzenden würde der Achter-Rat wieder komplett antreten, hieß es in der Versammlung.

Markus Matt stellt sein Amt definitiv zur Verfügung „Ich wohne nicht mehr hier und ein Vorsitzender gehört in den Ort“ begründete er seine Entscheidung. Aber er versprach, seine Aufgaben bis zum Schluss wahrzunehmen und für Fragen auch später jederzeit zur Verfügung zu stehen. Ein Nachfolger stehe noch nicht bereit. Er bat die Mitglieder, sich Gedanken zu machen.

Das Video zeigte zum Abschluss Stationen der Fasnacht 2020. Mancher schaute mit Wehmut auf die Fotos mit vollen Zelten, Umzügen und Umarmungen. „Einen drauf machen, das fehlt uns“ brachte es der Vorsitzende auf den Punkt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Schon bald kann bei Vor Hunsel kein Erdaushub mehr angefahren werden. Die Deponie ist voll. Ersatz wird es wohl keinen geben, denn es gibt keine geeignete Fläche.
vor 3 Stunden
Schiltach
Die Erddeponie Vor Hunsel ist ausgereizt und muss in Kürze geschlossen werden. Kommunale Ausweichmöglichkeiten können keine geboten werden.
Bäckermeister Bernd Waidele zieht sich mit seiner Filiale aus Hornberg zurück und übergibt an Emedine Zogaj, die in Hornberg lebt.
vor 6 Stunden
Hornberg
Emedine Zogaj aus Hornberg übernimmt das Café am Hornberger Bärenplatz, das um italienische Gerichte erweitert wird. Die Übergabe ist geplant, wenn die Gastronomie wieder öffnen darf.
Ein LKW hat in der vergangenen Woche einen großen Steinbrocken mitgeschleift.
vor 7 Stunden
Steinach
Der Steinacher Gemeinderat Gregor Uhl (FWV) sprach in der Gemeinderatssitzung am Montag in der Allmendhalle die Verkehrssituation im Dorf an.
Siegfried Lehmann arbeitet an zwei Tablets und zwei Handys gleichzeitig, wenn er Impftermine bucht
vor 12 Stunden
Gutach
Die einen nähten Masken, andere engagieren sich ehrenamtlich in den Testzentren – Siegfried Lehmann aus Gutach hilft Menschen dabei, einen Impftermin zu buchen.
Die Postfiliale im Gebäude von Auto-Service Schmid in Schapbach ist seit über einem Jahr geschlossen.
vor 13 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Voraussichtlich im Herbst soll es nach über einem Jahr Vakanz in Schapbach wieder eine Postfiliale geben. Die Deutsche Post ist in Gemeinden mit mehr als 2000 Einwohnern zum Betrieb verpflichtet.
Roland Götz (mit Schaufeln, von links), Ursula Buzzi, Detlev Dirker, Markus Luy, Reiner Glocker und Heidrun Muffler legten am ­Freitag symbolisch selbst Hand an zum Bau des neuen evangelischen Gemeindehauses Schiltach.
vor 22 Stunden
Schiltach
Pfarrer Markus Luy setzte am Freitagabend mit Vertretern von Bauausschuss und Architekturbüro den symbolischen Ersten Spatenstich zu Schiltachs neuem evangelischem Gemeindehaus.
Das Karussell ist für die sechsjährige Leni der absolute Renner auf dem Bollenbacher Spielplatz.
19.04.2021
Spieplatz-Test Haslach (1)
Volontärin Steffie Baumbach macht mit ihrem Mann Stefan und ihren zwei Mädchen Leni (sechs Jahre) und Maja (drei Jahre) den Praxistest: 15 Spielplätze in Haslach und den Stadtteilen stehen auf der Liste. Heute: der Bollenbacher Waldspielplatz.
Die zweijährige Rotation im Vorsitz des Kirchengemeinderates war ein Thema im Gottesdienst der evangelischen Kirche Haslach (von links): Martina Bucher, Traute Walker, Pfarrer Christian Meyer, Barbara Dobrindt und Olga Trippel.
19.04.2021
Haslach im Kinzigtal
Martina Bucher folgt auf Barbara Dobrindt als stellvertretende Vorsitzende des evangelischen Kirchengemeinderats in Haslach.
Auch ohne Pflicht setzen immer mehr Kinzigtäler Arbeitgeber auf eigene Test-Angebote in der ­Corona-Pandemie. Vor allem Selbsttests kommen dabei zum Einsatz.
19.04.2021
Kinzigtal
Masken, Abstand, Homeoffice: Die Corona-Pandemie hat den Arbeitsalltag vieler Kinzigtäler verändert.
Testende Familie Baumbach aus Oberwolfach: Insgesamt werden 15 Spielplätze in Haslach auf ­Attraktivität und Schwachstellen geprüft.
19.04.2021
Haslach im Kinzigtal
Die Stadt Haslach gab Anfang März den Startschuss für die neue Spielraumleitplanung. Der Einschätzung der Planer stellt das Offenburger Tageblatt nun einen Praxistest entgegen.
Auf den Wiesen in Fischerbach gibt es für die Störche ein großes Nahrungsangebot. 
19.04.2021
Fischerbach
In Fischerbach wurden Störche beim Nestbau beobachtet – und dafür haben sich die Tiere einen ganz ungewöhnlichen Ort ausgesucht.
Das Malatelier in der Kita „Pfiffikus“ bleibt vorerst unbenutzt: Wegen einer Reihe von Quarantäne-Anordnungen bleibt die Kita bis nächste Woche zu.
19.04.2021
Wolfach
Keine guten Nachrichten zum Wochenstart für Kindern und Eltern an Wolfachs städtischer Kindertagesstätte „Pfiffikus“: Nachdem am Wochenende ein weiterer positiver Corona-Test unter den Erzieherinnen festgestellt wurde, muss die Kita nun vorerst geschlossen bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ines Grimm und Julian Schrader begrüßen ihre Kunden im freundlichen Ladengeschäft in der Acherner Hauptstraße.
    16.04.2021
    hörStudio Schrader in Achern: Inhabergeführt, modern und unabhängig
    Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen: Jeder der fünf Sinne sorgt für viel Lebensqualität. Besonders das Hören ist elementar. Lässt es nach, ist das meist ein schleichender Prozess und kann ein Weg in die Einsamkeit sein. Wenn das Hörvermögen Unterstützung benötigt, helfen die Experten des...
  • azemos-Firmensitz in Offenburg im Senator-Burda-Park/BIZZ.
    15.04.2021
    azemos Newsroom: Hintergründe zu Börse, Finanzpolitik und die Arbeit von Experten
    Die Pandemie hat die Welt fest im Griff. Allein die Börsen scheinen „Inseln der Glückseligen“ zu sein. Drohen neue Blasen? Im Newsroom klärt die azemos vermögensmanagement gmbh auf.
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...