Haslach im Kinzigtal

"Gismo Graf Trio" begeistert zweimal im Haslacher Kreuzgang

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. August 2020

Das „Gismo Graf Trio“ mit Joschi Graf (von links) an der Rhythmus-Gitarre, Joel Locher am Kontrabass und Gismo Graf an der Akustikgitarre begeisterte im Kreuzgang gleich zweimal. ©Andreas Buchta

Großen Beifall gab es am Sonntagabend für das „Gismo Graf Trio“ im Kreuzgang. Die drei Musiker begeisterten mit ihrem Gypsy Jazz die Zuhörer in Haslach.

Dies sei das erste und letzte Klosterkonzert der Saison, begrüßte Peter Stöhr vom Veranstalter Musikschule am Sonntagabend im Kreuzgang die exakt 40 Zuhörer mit ihren exakt anderthalb Metern Abstand. Es sei ein tolles Programm für die Haslacher Reihe vorbereitet gewesen, aber Corona habe einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Gypsy-Jazz-Ensemble „Gismo Graf Trio“ machte aus der Not der Platzbeschränkung eine Tugend und gab sein Konzert an diesem Abend gleich zweimal hintereinander.

Vorbild Django Reinhardt

Das „Gismo Graf Trio“, das ist zum einen der charismatische, ebenso rasant wie geschmacksicher auf der Akustikgitarre agierende, 27-jährige Stuttgarter Gitarrist Gismo Graf. Er wurde von seinem Vater Joschi Graf in unbestechlicher Präzision auf seiner Rhythmusgitarre begleitet. Joschi Graf verlieh zudem einigen Stücken mit seiner warmen Stimme gehörigen Feinschliff.

Zum anderen begeisterte Joel Locher am Kontrabass mit seinem tiefgründig-gelenkigen, fast schon artistischen Spiel vom ersten Akkord an. Zusammen boten die drei Gypsyjazz der Extraklasse, der, meist in der Tradition ihres großen Vorbilds Django Reinhardt, einen Hauch des legendären „Hot Club de France“ durch den Kreuzgang wehen ließ. Das Trio verließ immer mal wieder Djangos musikalische Pfade und servierte Bossa Nova, Swing der Dreißiger oder farbenreiche Eigenkompositionen mit Gypsy-Touch.

- Anzeige -

Leider fiel der Auftritt der angekündigten und mit großer Spannung erwarteten Sängerin, Gismos Schwester Cheyenne, einer Erkältung zum Opfer. Aber Joschi Graf versprach, sie  gesanglich würdig zu vertreten. Mit der heißen Nummer „Nucki“ legte das Trio gleich atemberaubend los, um dann fast übergangslos mit dem unwiderstehlich swingendem „Festival Django“ eine Hommage an Django Reinhardt zu feiern: Während Gismo Grafs Gitarre in exzessiv-bunten Melodien nur so schwelgte, gab Joschi Graf, fast stoisch und rhythmusverhaftet, das Tempo vor, und Bassist Joel Locher begeisterte allein schon durch seine melodisch aufgeladene Behändigkeit.

Und es gelang den Dreien, in das swingende Spiel noch einen gehörigen Schuss Romantik einfließen zu lassen. Bei der Musette „La Gitane“ schwelgten die Musiker in französischem Flair, um dann mit „Liberian Girl“ in Bossa Nova-Rhythmen auszubrechen.

Gebrochene Herzen

Von Liebe und gebrochenen Herzen sang Joschi Graf in Sinti-Sprache „Djane du ga“, als er auch schon zum hörbaren Bedauern des Publikums das letzte Stück des Abends ankündigte: „Django’s Tiger“ aus der Reinhardt-Kollektion. Anfangs ein schweres und nachdenkliches Stück, das immer schneller und schneller wurde bis hin zu einem fast schon irren Tempo. Bei solch spielerischem Können war der Beifall der begeisterten Zuhörer entsprechend groß und die Musiker ließen sich, obwohl ihre Zeit längst um war, noch zu einer Zugabe überreden, die fast zum schönsten Stück des Abends geriet: „Gale Jacka“.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 6 Stunden
Haslacher Original
„Lieber Herrgott hol dir dri Fulenzer und lass mich Schinder da“, dieser Wunsch von Fritz Kilgus wurde lange erhört. Am Donnerstag ist der beliebte Holzsäger nun mit 97 Jahren gestorben.
vor 12 Stunden
Schiltach
Eine defekte Lüftungssteuerung bremst den Verkehr auf Schiltachs Ortsumfahrung seit einem guten Monat massiv aus. Die Reparatur zieht sich – doch seit Montag gibt es einen Lichtblick für genervte Autofahrer.
vor 15 Stunden
Hausach
Die Hausacher feierten am Sonntag ihren heiligen Mauritius nach langer Zeit mal wieder mit einem richtigen Festgottesdienst samt Stadtkapelle und Kirchenchor. 
vor 18 Stunden
Hausach
Fünf Jahre nach „Wir schaffen das“ (3): Wir stellen geflüchtete Menschen und ehrenamtliche Helfer in Hausach vor, die Bilanz ziehen nach dem legendären Merkel-Satz. Heute: Familie Alhallak. 
vor 21 Stunden
Hausach/Gutach
Durch die Vorgaben der Corona-Hygieneregeln sind die evangelischen Kirchen zu klein für die Konfirmationsgottesdienste. Die Hausacher Stadtkirche bietet nun „Asyl“. 
vor 23 Stunden
Sportler geehrt
In der Hauptversammlung des KSV Hofstetten konnten die drei Vorstände Sven Burger, Thomas Krämer und Fabian Hofer nicht nur Mitglieder (wir haben berichtet), sondern auch Sportler ehren. 
vor 23 Stunden
Gästehrung in Haslach
Gästeehrung für Monika und Theo Steven auf dem Baberasthof der Familie Jilg vorgenommen.  
vor 23 Stunden
Kreuz gesegnet
Das Arma-Christi-Kreuz erstrahlt nach der Restaurierung durch Gaby Volk im neuen Glanz. Am Sonntagnachmittag wurde es nun in kleinem Rahmen gesegnet.
vor 23 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Der Schapbacher Ernst Schmieder feiert am Dienstag, 22. September, seinen 90. Geburtstag. Ob in seinem Beruf, als Musiker oder Gemeinderat: der Schmiedemeister hinterließ in seinem Heimatort vielfältige Spuren.
21.09.2020
Hausach
Kirchenmusiker und der Kammerchor Offenburg würdigten zum 85. Geburtstag den Hausacher Komponisten Karl Schmider in Gottesdienst und Konzert.
21.09.2020
Wolfach
Die Ergebnisse der zusätzlichen Corona-Tests im Team der Sparkasse Wolfach liegen vor: „Wir liegen jetzt aktuell bei insgesamt acht Fällen und hoffen, dass damit das Ende der Fahnenstange erreicht ist“, erklärte Marketingleiter Hans-Eberhard Rök am Montag im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt...
21.09.2020
Für ein besseres Verständnis
Die Stadt Haslach und der Caritasverband Kinzigtal veranstalten vom 27. September bis 4. Oktober eine interkulturelle Woche mit vielen interessanten Veranstaltungen.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...