Wolfach

Glashütte in der Welt des Films

Autor: 
Tobias Lupfer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Oktober 2015
Mehr zum Thema
Klappe und Action: Im September wurde der Glasofen in der Dorotheenhütte zur Kulisse für »Das kalte Herz«. Im Herbst 2016 soll der Film in die Kinos kommen.

Klappe und Action: Im September wurde der Glasofen in der Dorotheenhütte zur Kulisse für »Das kalte Herz«. Im Herbst 2016 soll der Film in die Kinos kommen. ©Ralf Müller

Ob letzte Rettung für 1000 kobaltblaue Apotheker-Fläschchen oder höllisch heiße Kulisse am Glasofen: Die Dorotheenhütte genießt in der Filmbranche einen guten Ruf – und spielt gleich in zwei Kino-Produktionen für 2016 eine Rolle.

Die Dorotheenhütte ist, na klar, Glasmanufaktur mit internationalem Renommee, Touristen-Attraktion – und inzwischen auch eine feste Größe in der Welt des Films: Mit »Das kalte Herz« und »A Cure for Wellness« laufen im Herbst 2016 gleich zwei große Produktionen in den Kinos an, in denen Glas und Know-how aus Wolfach eine Rolle spielen.

Dreh am Glasofen

»Da waren wir wieder gut dabei«, blickt Geschäftsführer Ralf Müller auf das bisherige »Filmjahr« zurück. In den Vorjahren schon war die Glashütte immer wieder in Projekte eingebunden – mal mit Green-Screen-Aufnahmen, mal mit aufwendigen Sets jenseits Wolfachs. So bauten die Glasbläser etwa 2013 für die ZDF-TV-Produktion von »Das kalte Herz« einen mobilen Glasofen im Écomusée auf. Für die brandneue Kinofassung von »Das kalte Herz«, für die in diesen Wochen im Studio Babelsberg die letzten Szenen gedreht werden, wurde die Glashütte im September selbst zum Filmset.

- Anzeige -

»Die Szenen in Wolfach waren sehr wichtig für den Dreh«, sagt Katharina Günther aus der Pressestelle des Weltkino-Filmverleihs. Schließlich sei der Wunsch des Köhlers Peter, eine Glashütte zu haben, integraler Wunsch des Originalmärchens, das Wilhelm Hauff 1827 geschrieben hat. Regisseur Johannes Naber inszeniert das Märchen fürs Kino als Fantasy-Film mit großen Namen: In der Hauptrolle des Peters steht Frederick Lau (»Die Welle«, »Victoria«) vor der Kamera. Seine Angebetete Lisbeth spielt Henriette Confurius, den düsteren Holländer-Michel Moritz Bleibtreu.

Freilich wird man die Dorotheenhütte im fertigen Film als solche nicht erkennen: »Bei uns wurden die Close-Ups gedreht«, erklärt Müller, also die Nahaufnahmen. Den Glasofen versteckte das Filmteam hinter einer eigens gefertigten Kulisse, die auch in Babelsberg für weitere Aufnahmen zum Einsatz kam. Allerdings hatten die Kino-Spezialisten wohl die Hitze des Ofens unterschätzt: Das Team um Hüttenmeister Holger Müller packte nach dem Aufbau mit an, um die Kulisse für die Kameras unsichtbar auf der Rückseite hitzebeständig aufzubessern.

1000 blaue Fläschchen

Auch Hollywood setzt auf Wolfach: Star-Regisseur Gregor Verbinski, der unter anderem die ersten drei Teile von »Fluch der Karibik« gestaltet hat, verlangte Ende Juli für sein aktuelles Projekt »A Cure for Wellness« nach 1000 kobaltblauen Apotheker-Fläschchen. Letzte Hoffnung für die Produktionsfirma: die Dorotheenhütte. Eigentlich dauere so ein Auftrag gut acht Wochen, resümiert Ralf Müller. Doch für den detailversessenen Hollywood-Regisseur musste es deutlich schneller gehen: Am Dienstag kam die Anfrage, ab Donnerstag wurde produziert – »am Samstag in der Früh konnten sie die Fläschchen mitnehmen«, erinnert sich Müller. Dank solcher Projekte habe die Glashütte in der Filmbranche einen guten Ruf, weiß der Chef: »Wenn alle Stricke reißen und keiner mehr kann, dann rufen wir in Wolfach an.«

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 8 Stunden
Kinzigtäler Talgeflüster
Jeden Samstag werfen die Lokalredakteure der Kinzigtalredaktion einen ironisch-satirischen Blick zurück - oder voraus. 
vor 11 Stunden
Wolfach-Kirnbach
Herausgeputzt ist das alte Kirnbacher Rathaus nach der Gemeinschaftsaktion im vergangenen Jahr – jetzt soll es nach und nach mit Leben erfüllt werden: Zur Trachtenkonfirmation war das Ehrenamts-Café erstmals geöffnet. Doch die Freunde des alten Rathauses planen mehr.
vor 14 Stunden
Hornberg
Eine längere Diskussion löste am Mittwoch die weitere Vorgehensweise zur Modernisierung der Stadthalle im Gemeinderat aus. Gerade auch im Hinblick auf den von den Vereinen vehement geäußerten Wunsch nach mehr Mitsprache. Nun kommt als nächster Schritt der Arbeitskreis zusammen.
vor 17 Stunden
Gutach
Auf seiner Stippvisite durchs Gutachtal besuchte der SPD-Bundestagsminister Johannes Fechner den Blumbauernhof in Gutach und hörte sich die Sorgen und Nöte der Landwirte an. 
vor 20 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Das Gelände, auf dem das Waldkulturhaus steht, gehört noch dem Land. Noch, denn das Kreisforstamt möchte die 0,7 Hektar große Fläche der Gemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach verkaufen. Am Dienstag diskutierten die Räte über den Preis. 
vor 23 Stunden
»Der Job ist ein Kindheitstraum«
Seit dem 1. April hat die Gemeinde Steinach einen neuen Bademeister. Jens Lottes zog aus Bayern ins beschauliche Kinzigtal, um den bisherigen Schwimmbadleiter Andreas Kienzle zu beerben. Das Offenburger Tageblatt stellt den neuen starken Mann am Beckenrand vor.
18.04.2019
Wolfach
Bereits zum zweiten Mal musste sich ein 47-Jähriger am Mittwoch am Wolfacher Amtsgericht dem Vorwurf der Körperverletzung stellen. Die Fortsetzung des Prozesses brachte für den Angeklagten eine positive Wendung: Richterin Ina Roser entschied auf Freispruch.   
18.04.2019
Landgericht Rottweil
Das Landgericht in Rottweil hat ein Urteil gefällt: "Der Angeklagte ist schuldfähig". Konkret ging es um einen Fall im Juli 2016. Ein heute 34-Jähriger hat dabei laut Staatsanwaltschaft einen heute 51-Jährigen mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt.
18.04.2019
Oberwolfach
Auch in diesem Jahr sind wieder einige Aktionen und besondere Führungen im Besucherbergwerk Grube Wenzel geplant. Das Programm stellten Bürgermeister Matthias Bauernfeind und Touristikern Carina Himmelsbach in der vergangenen Woche vor. 
18.04.2019
Bad Rippoldsau-Schapbach
Die Liste der Hochwasserschäden und von Stark­regen gekennzeichneten Flächen in Bad Rippolds­au-Schapbach ist lang, davon überzeugte sich am Dienstag der Technische Ausschuss. Eine Hochwasserkonzeption soll nun helfen, nach und nach die Schäden zu beseitigen.
18.04.2019
Mittleres Kinzigtal
Die Erzdiözese Freiburg befindet sich mitten in einem Prozess »Kirchenentwicklung 2030«. Erzbischof Stefan Burger will aus derzeit 224 Pfarreiverbünden 40 Verwaltungszentren machen. Wie wird Kirche im Kinzigtal dann aussehen?
18.04.2019
Gutach
In einer 20-teiligen Serie gehen wir bis Ende Mai auf die »Pflege im Kinzigtal« ein. Oft übernehmen auch Angehörige die Pflege – und nicht immer geht es bei Pflegebedürftigen um alte Menschen. Das zeigt das Beispiel der Familie Richter aus Gutach.