80 Jahre Reichspogromnacht

Glocken läuten am Freitag zum Gedenken

Autor: 
red/lr
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. November 2018

Im Zuge der Novemberpogrome wurde 1938 in Haslach das Geschäft von Joseph Bloch verwüstet. ©Repro: Sören Fuß

In einer landesweiten Initiative werden am heutigen Freitag, 9. November, zur Erinnerung an die Judenpogrome (Reichspogromacht) 1938 vielerorts die Kirchenglocken läuten. Auch die evangelische Kirche Haslach wird sich an dieser Aktion beteiligen. Von 19 bis 19.15 soll mit dieser Maßnahme ein Zeichen gegen Antisemitismus und für Frieden und Versöhnung gesetzt werden.

Im Zuge der Novemberpogrome wurde 1938 in Haslach das Geschäft von Joseph Bloch in der Sägerstraße verwüstet. Er und sein Sohn Artur sowie der getaufte Jude Eugen Geismar wurden verhaftet und mehrere Wochen eingesperrt. Auch ehemalige Haslacher, die jahrzehntelang in der Stadt gewohnt hatten, wurden aus  ihren neuen Wohnorten in die Konzentrationslager deportiert. Darunter Julius Weil (Mannheim), Sigmund Bloch (Gengenbach) und Fritz Mannheimer (Karlsruhe), berichtet Sören Fuß.

Friedensgottesdienst am 18. September

- Anzeige -

Am Sonntag, 18. November, findet – vor der städtischen Gedenkfeier zum Volkstrauertag in der Klosterkirche – wieder ein Friedensgottesdienst in der evangelischen Stadtkirche in Haslach statt. Sören Fuß wird in diesem Gottesdienst über das Schicksal der jüdischen Familie Moses berichten, die bis 1938 in Haslach in der Mühlenstraße 9 gegenüber der heutigen evangelischen Stadtkirche, gewohnt hat. Die Liturgie gestaltet Pfarrer Christian Meyer.

Der Gottesdienst endet um 11 Uhr, dass alle, die möchten, pünktlich zur Klosterkirche weiterziehen können, wo um 11.15 Uhr die Gedenkfeier unter dem Leitsatz »Nie wieder Krieg« beginnt. Die Gedenkrede hält heuer Peter Weiß.

Am Abend, um 17 Uhr, schließt der Volkstrauertag dann ab mit der Abendveranstaltung »Religion im Dialog«, den Musiker der katholischen Gemeinde, der Evangelischen Gemeinde, der Haslacher Mosche und der alevitischen Gemeinde in Offenburg zusammen gestalten (wir haben berichtet).

Hintergrund

Reichspogromnacht

  • Vor 80 Jahren, am 9. auf den 10. November 1938, brannten die Synagogen im gesamten Deutschen Reich in Österreich und in der Tschechoslowakei. Der 9. November ist  der Tag, an dem organisierte Schlägertrupps jüdische Geschäfte und Gotteshäuser in Brand setzten. Es ist der Tag, an dem Tausende Juden misshandelt, verhaftet oder getötet wurden. Spätestens an diesem Tag konnte jeder in Deutschland sehen, dass Antisemitismus und Rassismus bis hin zum Mord staatsoffiziell geworden waren.Diese Nacht war das offizielle Signal zum größten Völkermord in Europa, heißt es auf der Internetseite der Landeszentrale für politische Bildung.
  • www.lpb-bw.de/reichspogromnacht.html

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 6 Stunden
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 4 Stunden
Auftragsvergabe
Der Fischerbacher Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend den Auftrag für die digitale Bestandsaufnahme der Kanäle  vergeben. Zudem gab es Infos zur jüngsten Geschwindigkeitsmessung.
vor 6 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Die Forstbetriebsgemeinschaft Bad Rippoldsau-Schapbach blickte am Sonntag im Hotel »Ochsenwirtshof« auf ein bewegtes Jahr zurück. Im Mittelpunkt standen die Berichte der Geschäftsführer, der Bericht des Vorsitzenden Stefan Schmieder sowie Aktuelles vom Kreisforstamt.  
vor 7 Stunden
Ortschaftsrat Lehengericht
Thema war es schon öfter im Ortschafts- und auch im Gemeinderat: Hundekotverunreinigungen­ in Schiltach. So auch am Montagabend in der Ortschaftsratssitzung im Lehengerichter Rathaus.
vor 7 Stunden
48 Betriebe informieren
Einen umfassenden Einblick gab es für künftige Berufsanfänger am Mittwoch bei der Ausbildungsbörse in Hausach. Die Betriebe mit ihren Mitarbeitern stellten sich gern allen Fragen - auch wenn teilweise auf die Schüler selber zugegangen werden musste. Dennoch zeigten sich alle froh über diese...
vor 8 Stunden
MSC Welschensteinach
In der Hauptversammlung des MSC Welschensteinach am Samstagabend im »Wilden Mann« gab es den angekündigten Führungswechsel. Erste Amtshandlung des neuen Vorsitzenden Arnold Kopf war es seinen Vorgänger Paul Walkowiak zum Ehrenmitglied des Vereins zu ernennen.
vor 9 Stunden
Fischerbach
In der Mitgliederversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Fischerbach am Freitagabend im Gasthaus »Fuxxbau« gab Vorsitzender Jürgen Kornmaier einen Überblick über die 2018 in Fischerbach vermarkteten Holzmengen. 
vor 9 Stunden
Kinzigtal
Im Schramberger Rathaus soll am Nachmittag ein Rathausmitarbeiter niedergestochen worden sein. Der Täter wurde kurz darauf gefasst.
vor 10 Stunden
"Hürdenlos" in Schiltach und Schenkenzell
Wie barrierefrei ist mein Ort? Sechs Jugendliche der Jugendfeuerwehr in Schiltach und elf in Schenkenzell engagieren sich für das Projekt »Hürdenlos«. Sie vermessen und fotografieren dafür Geschäfte und öffentliche Einrichtungen. So unter anderem auch am Samstag in Schiltach
vor 13 Stunden
Hausach
Der Kammerchor Kinzigtal gab am Wochenende zwei beeindruckende Konzerte am Samstag in Hausach und am Sonntag in Gengenbach und bot damit auch eine Einstimmung auf die Fastenzeit.
vor 16 Stunden
Projekte im Rat festgelegt
Investitionen für das Haushaltsjahr 2019 haben den Steinacher Gemeinderat in der Sitzung am Montagabend beschäftigt. Etwas überraschend war, dass es im Rahmen der Beratungen auch um die Turn- und Festhalle ging. Die Frage lautet hier: Sanieren oder neu bauen?
vor 16 Stunden
Lebensgefährliche Verletzungen
Eine Geburtstagsparty in Schiltach endete im Juli 2016 in einem Albtraum: Bei einer Auseinandersetzung hat ein heute 34-Jähriger einen Mann mit vier Messerstichen lebensgefährlich verletzt. Am Dienstag begann der Prozess.
vor 19 Stunden
Wolfach
In ihrem Lernatelier haben die Zweitklässler der Herlinsbachschule Wolfach seit Januar Gelegenheit, frei und nach ihrem eigenen Rhythmus Deutsch und Mathe zu vertiefen. Am Dienstag wurde der neu angelegte Raum offiziell eingeweiht – zwei weitere sollen noch 2019 folgen.